Familienbüro Cloppenburg: kurdische Eltern-Kind-Gruppe

Eine offene Eltern-Kind-Gruppe für kurdische Eltern bietet das städtische Familienbüro in Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk Cloppenburg an. Das kostenlose Angebot richtet sich an Eltern von Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren.

Leiterin der Gruppe ist Nahla Kanjo, qualifizierte Mitarbeiterin des Familienbüros der Stadt Cloppenburg. Sie berät dort kurdische Familienangehörige in familiären und behördlichen Angelegenheiten. Bei Hausbesuchen in kurdischen Familien wurde der große Bedarf an einer Eltern-Kind-Gruppe erkannt. Deshalb wurde im April 2012 eine solche Gruppe gestartet, die von den Müttern nun gut angenommen wird.

Bis zu 15 kurdische Mütter mit ihren Kleinkindern kann Nahla Kanjo in ihrer Gruppe aufnehmen. "Es geht im Wesentlichen um die Entwicklung einer Erziehungskompetenz bei den teilnehmenden Müttern", erläutert Familienbüro-Leiter Norbert Schilmöller. Beispielsweise werden Hilfsangebote vorgestellt und erklärt. Der Kontakt mit den kurdischen Familien über die Mutter-Kind-Gruppe hilft nun auch bei der weiteren niedrigschwelligen Vernetzung: So wurde zur Feier eines hohen kurdischen Festtages nicht nur das Familienbüro eingeladen, sondern die Einladungen auch weitergereicht an Kitas und die Ausländerbehörde.

Kanjo kennt, da sie selbst Migrantin kurdischer Herkunft ist, die Strukturen der traditionellen kurdischen Familie sehr gut. Sie ist daher auch in der Lage, die nicht immer selbstverständliche Akzeptanz der männlichen Familienmitglieder herzustellen. Oft müssen hierfür zahlreiche vertrauensfördernde Gespräche mit Ehemännern und Vätern geführt werden, damit eine positive Einstellung zur Eltern-Kind-Gruppe erreicht werden kann. Die teilnehmenden Frauen schätzen die erworbene Kompetenz zu Fragen der "neuen" Kultur sehr, die sie praktisch und sprachlich vermittelt bekommen - das belegt die ständig steigende Anfrage von Frauen zu diesem Projekt.

Um auch Mütter mit älteren Kindern zu erreichen, ist für 2013 außerdem geplant, eine kurdische Frauengruppe aufzubauen, um einen Austausch von Erfahrungen zu gewährleisten.


1 von 1

zurück …

Die offene kurdische Eltern-Kind-Gruppe findet jeweils mittwochs von 10.00 bis 11.30 Uhr in den Räumen des Bildungswerkes Cloppenburg e.V., Graf Stauffenberg-Straße 1-5 statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Kontakt
Familienbüro Cloppenburg
T 04471 / 18 53 37

zurück …