Early Excellence in Niedersachsens Familienzentren

Das Programm der Early-Excellence-Centres, die Elternbildungsarbeit und Familienförderung in Kindertagesstätten integrieren, stammt aus den 1980er Jahren und basiert auf dem Konzept des Pen Green Centre in Corby, England. In Deutschland wird es seit 2001 durch die Heinz und Heide Dürr Stiftung und den Verein "Early Excellence - Zentrum für Kinder und ihre Familien" verbreitet, der sich seit 2005 im Bereich der frühkindlichen Bildung engagiert.

Die Arbeit der Early-Excellence-Centres wird geprägt durch drei Leitgedanken:

  • Jedes Kind wird individuell gefördert.
  • Die Eltern werden in die Bildungsprozesse ihres Kindes einbezogen.
  • Die Kita öffnet sich für Familien im Stadtteil.

Im niedersächsischen Nienhagen interessierte man sich bereits sehr früh für diesen Ansatz und verfolgte die Entwicklung in England und Deutschland.

Logo des Familienzentrums KESSAls eine der Ersten nahm die heutige Leiterin des KESS-Familienzentrums, Simone Welzien, an der Multiplikatoren-Fortbildung des Early-Excellence Vereins teil und setzt diesen Ansatz seitdem konsequent im eigenen Haus um.

Neben den Begegnungs-, Bildungs-, und Beratungsangeboten für Erwachsene und Kinder, einem Baby-, Familien- und Kita-Service oder einem Tagesmutterladen bietet das KESS eine offene Familiengruppe mit Begleitung im Sinne des EEC an.

Kontakt
KESS Familienzentrum
Simone Welzien
Herzogin-Agnes-Platz 8
29336 Nienhagen
T 05144 / 97 06 27
familienzentrum-kess@t-online.de
www.familienzentrum-kess.de

Die Familienzentren in Hannover

Logo der Familienzentren HannoverAuch die Stadt Hannover hat den Early-Excellence-Ansatz aufgegriffen. Seit 2006 wurden in mehreren Schritten Kindertagesstätten in das trägerübergreifende Programm der Stadt Hannover aufgenommen und entwickeln sich zu Familienzentren. Alle Standorte der Einrichtungen befinden sich in Stadtteilen mit besonderem Handlungsbedarf und werden von unterschiedlichen Trägern betrieben. Jede Einrichtung bringt in diesen Prozess eigene Erfahrungen ein und bildet unterschiedliche Schwerpunkte im Bereich der familienunterstützenden Angebote aus. Gemeinsam ist aber allen die Ausrichtung nach dem Early-Excellence-Ansatz.

Unterstützt wird die Stadt Hannover dabei von der Heinz und Heide Dürr Stiftung und auch zum Modellprojekt in Berlin besteht ein enger Kontakt.

Weitere Informationen zur Arbeit der Familienzentren und Weiterbildungsmöglichkeiten für Fachkräfte finden Sie auf der Website der Landeshauptstadt Hannover.

Kontakt
Landeshauptstadt Hannover
Fachbereich Jugend und Familie
Claudia Pallokat
Ihmeplatz 5
30449 Hannover
T 0511 / 16 83 41 83
familienzentren@hannover-stadt.de
www.hannover.de

zurück …

Ausführliche Informationen zum Verein Early Excellence – Zentrum für Kinder und ihre Familien e.V. stehen als Downloads in der Broschüre sowie auf www.early-excellence.de zur Verfügung.

Mehr zum Thema

zurück …