Krippenausbau-Programm für zusätzliche Betreuungsplätze in Niedersachsen

Mit 107,4 Millionen Euro sollen 11.705 zusätzliche Plätze in Krippen und der Kindertagespflege in Niedersachsen gefördert werden, mit deren Bau ab dem 1. Juli 2016 begonnen wurde. Das sieht der Entwurf einer neuen Richtlinie zum Ausbau der Betreuungsplätze für unter dreijährige Kinder (RAT V) vor, wie das Niedersächsische Kultusministerium mitteilt. Ziel der Förderrichtlinie ist es, bereits in Bau befindliche Plätze ebenso zu fördern wie auch zukünftige Planungen der örtlichen Träger der Kinder- und Jugendhilfe zu unterstützen.

105,6 Millionen Euro stammen aus Bundesmitteln, die den Ländern aus dem Investitionsprogramm "Kinderbetreuungsfinanzierung" 2017-2020 zur Verfügung gestellt werden, und 1,8 Millionen Euro aus Landesmitteln. Die zusammen 107,4 Millionen Euro sollen nach dem aktuellen Entwurf des Bundesgesetzes bis Ende des Jahres 2018 bewilligt und zwischen 2017 und 2021 an die Träger von Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen ausgezahlt werden.

zurück …

Quelle: Pressemitteilung des Niedersächsischen Kultusministeriums vom 30. März 2017
www.mk.niedersachsen.de

Mehr zum Thema

zurück …