Fröbel-Pädagogik

Friedrich Fröbel (1782-1852) ist der Begründer der Spielpädagogik und gründete 1840 den ersten deutschen Kindergarten. Grundlage der Fröbel-Pädagogik bildet das Spiel als typisch kindliche Lebensform. Fröbel führte das "Freie Spielen" in die Pädagogik ein.

Der natürliche Tätigkeitstrieb - das Spiel - ist für ihn Ausgangspunkt der Erziehung. Dem Kind soll möglichst viel Selbständigkeit und Selbstbestimmung ermöglicht werden. Die beste Beschäftigung für das Kind ist das freie Spiel, in das sich Erwachsene möglichst nicht einmischen. Erziehende sollen mit dem Kind beschäftigen, aber nicht aufdrängen. Im Zentrum der Fröbel-Pädagogik steht Bewusstseinssteigerung, kognitive Förderung und Bildung des Kindes. Die Mittel und Methoden orientieren sich an der jeweiligen Lebenssituation und beziehen neben den Kindern auch die Eltern, die Öffentlichkeit und das Umfeld mit ein.

Fröbels Spielpädagogik ist noch aktuell
In den Fröbel-Kindergärten gibt es kein riesiges Spielzeugangebot und damit auch keine Reizüberflutung durch zu viel oder häufig wechselnde Angebote. Fröbels Spielpädagogik richtet sich auf die Konzentration des Kindes. Es soll sich in Ruhe auf das Spielmaterial einlassen und sich intensiv mit ihm auseinandersetzen können.

Für den Kindergarten hat Fröbel drei Angebote entwickelt:

  • Spielzeug, mit denen das Fühlen, die Motorik, Phantasie und Kreativität des Kindes gefördert werden können. Einfache, klare Formen sollen das Kind anregen, zu konstruieren und zu experimentieren: zum Beispiel einfache Bauklötze in dreidimensionalen Formen wie Kugel, Zylinder und Würfel.
  • Kreis- und Bewegungsspiele: Das Kind soll sich in der Gruppe zurechtfinden.
  • Gartenarbeit: Die direkte Verbindung zur Natur wird so hergestellt. Das Kind erfährt sich eingebunden in den natürlichen Umweltbereich, den es zu hegen und zu pflegen hat.

(Autorin: Sylvia Wilke)

zurück …

Webtipp Die Fröbel-Gruppe betreibt Krippen, Kindergärten und Horte in verschiedenen gemeinnützigen Gesellschaften in mehreren Bundesländern Deutschlands. Mehr dazu unter www.froebel-gruppe.de

Baukästen, Legespiele, Flecht- und Webkästen, Bücher zur Fröbel-Pädagogik u.v.m. gibt es auf der Website www.froebelsystems-shop.de

zurück …