Ferienfreizeiten für alle Kinder

DJH-Stiftung-Familie-in-Not_LogoEin paar unbeschwerte Tage in den Sommerferien genießen - das sollte für alle Kinder eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Aber nicht alle Familien können sich einen Urlaub leisten. Um auch Kindern aus sozial benachteiligten oder einkommensschwachen Familien Ferienerlebnisse zu ermöglichen, gibt es in Niedersachsen und auch bundesweit verschiedene Initiativen - u.a. die gemeinsame Aktion vom Deutschen Jugendherbergswerk Landesverband Hannover und der Landesstiftung Familie in Not oder die Kinderreisen der Deutschen Fernsehlotterie. Mehr …

1.000 Spiele zu Weihnachten: Weihnachts-Aktion der Stiftung Familie in Not

1000-Spiele-Weihnachtsaktion-2016Nicht für jedes Kind liegt am Heiligen Abend ein Geschenk unterm Weihnachtsbaum. Niedersachsens Sozialministerin und Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung Familie in Not, Dr. Carola Reimann, unterstützt die gemeinschaftliche Weihnachtsaktion der Stiftung mit deutschen Spielverlagen. Über 1.000 Spiele - gespendet von den Spielverlagen - werden von der hannoverschen Jugendwerkstatt SINA verpackt und rechtzeitig vor den Feiertagen direkt an besonders bedürftige Familien verschickt. Mehr …

Kinder brauchen Zukunft... im Landkreis Gifhorn

Kinder-brauchen-Zukunft-LK-Gifhorn_LogoAllen Kindern im Landkreis Gifhorn die gleichen Chancen und Entwicklungsperspektiven ermöglichen – Das ist Ziel der Initiative "Kinder brauchen Zukunft... im Landkreis Gifhorn". Der spendenfinanzierte Kinderfonds wurde im Oktober 2012 gemeinsam von Landkreis Gifhorn und der DRK-Kreisverband Gifhorn e.V. gestartet. Mehr …

Gemeinsam gegen Armut und Ausgrenzung von Kindern - Niedersächsische Aktionstage gegen Kinderarmut 2010-2014

Regionale-Mitmachtage-2011Von 2010, dem Europäischen Jahr zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung, bis 2014 fanden in einem zeitlich festgelegten Rahmen Regionale Mitmachtage gegen Kinderarmut statt. Ziel dieser vom Land geförderten Aktionen war, das öffentliche Bewusstsein für Armutsrisiken von Kindern zu stärken sowie Möglichkeiten und Konzepte zur Bekämpfung von Kinderarmut darzustellen. Dabei lag neben den Themen Bildung, Gesundheit und gesellschaftliche Teilhabe der Fokus vor allem auf der Vernetzung und zuletzt auch auf der Nachhaltigkeit der Projekte. Zum Auftakt gab es einen Ideenworkshop für alle Teilnehmenden. Einen Rückblick zu einigen der Jahresaktionen finden Sie unter Aktionstage 2014, Aktionstage 2013, Aktionstage 2012.