Stillen

Muttermilch ist in den ersten sechs Lebensmonaten die optimale Nahrung für Säuglinge. Stillen ist praktisch und preiswert. Vor allem jedoch enthält Muttermilch die optimale Nährstoffzusammensetzung. Stillen kann das Kind vor Infektionen und Allergien schützen, die gesunde Entwicklung der Kiefer und der Zahnstellung, der Zungen- und Gesichtsmuskulatur und damit die Sprachentwicklung fördern. Doch viele Mütter sind unsicher, ob ihre Milch ausreicht und ihr Kind satt wird. Nicht immer klappt das Stillen problemlos und nicht alle Mütter können oder wollen stillen. Was dann?

Hier stellen wir wissenschaftlich fundierte Broschüren, Ratgeber und Websites zum Thema Stillen vor sowie Beratungsstellen, die bei Still- und Fütterproblemen helfen.

Stillempfehlungen der Nationalen Stillkommission

Die kostenlosen Informationsblätter mit Empfehlungen der Nationalen Stillkommission sind auf Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch und Türkisch erhältlich bei:
Geschäftsstelle der Nationalen Stillkommission am BfR
Thielallee 88-92
14195 Berlin
F 030 / 84 12 37 15
stillkommission@bfr.bund.de

Webtipps

eltern.babyfreundlich.org Die Initiative "Babyfreundliches Krankenhaus" von WHO und UNICEF zeichnet weltweit Geburtskliniken aus, die einen hohen Betreuungsstandard nachweisen. Ihr Ziel ist es, die erste Lebensphase eines Neugeborenen besonders zu schützen und die Bindung zwischen Eltern und Kind sowie das Stillen zu fördern. Die Website der Initiative informiert über die Qualitätsstandards, hilft bei der Kliniksuche vor Ort und bietet Wissenswertes zum Thema Stillen und die erste Zeit mit dem Neugeborenen.

www.ernaehrung.de Das Deutsche Ernährungsberatungs- und Informationsnetz bietet auf seiner Website detaillierte Hintergrundinformationen und Tipps zum Stillen und zur Säuglingsernährung.

www.nutrichild.de Der Landesbetrieb Hessisches Landeslabor bietet neben einer Datenbank zu Beikost-Produkten auch aktuelle Informationen des behördlichen Verbraucherschutzes sowie wissenschaftliche Hintergrundinformationen zum Stillen sowie zur Säuglings- und Kleinkindernährung.

www.kindergesundheit-info.de Das Elternportal der Website der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) bietet Informationen zur gesunden Ernährung für Säuglinge und stillende Mütter. Auch Fragen zu Still- und Fütterproblemen werden beantwortet.

www.kinderaerzteimnetz.de Das Internetportal des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte e.V. (BVKJ) gibt Tipps zur richtigen Ernährung im ersten Lebensjahr.

www.familienhandbuch.de Das Online-Familienhandbuch des Münchner Staatsinstituts für Frühpädagogik bietet in seiner Rubrik "Ernährung" Wissenswertes zu speziellen Themen der Säuglingsernährung, wie zum Beispiel Stillen, Allergieschutz, Milchersatzprodukte, Beikost und Abstillen.

Hilfe und Beratung bei Still- und Fütterproblemen

www.kindergesundheit-info.de Das Portal der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) zur Kindergesundheit geht ein auf Still- und Fütterprobleme, beantwortet häufig gestellte Fragen zum Thema Kinderernährung und führt entsprechende Beratungsangebote auf.

www.afs-stillen.de Die Website der Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen nennt - nach Postleitzahl-Bereichen sortiert - Stillberaterinnen vor Ort und bietet unter der Nummer 0180-5-STILLEN (784 55 36) eine Still-Hotline (0,14 Euro/Minute aus dem Festnetz).

www.kinderaerzteimnetz.de Das Internetportal des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte e.V. (BVKJ) gibt Tipps bei Stillproblemen.

www.bzga-essstoerungen.de Das Internetportal der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) bietet erste Hilfestellung bei Fütterstörungen bei Kleinkindern, außerdem ein Adressverzeichnis von Beratungsstellen. Darüber hinaus besteht unter der Nummer 0221-89 20 31 die Möglichkeit einer Telefonberatung zu den üblichen Telefongebühren.

www.dge.de Die Website bietet eine Datenbank mit qualifizierten Ernährungsfachkräften, deren Beratung von den Krankenkassen bezuschusst werden kann.

zurück …

Stillfreundliche Einrichtungen und Orte

Stillfreundliche-Orte_LogoAn diesem Aufkleber mit dem Stillpiktogramm können Sie spezielle Stillbereiche auf öffentlichen Plätzen, Flughäfen, Bahnhöfen etc. erkennen. Auch Fachpersonen und -Institutionen (z.B. Hebammen, Stillberaterinnen, babyfreundliche Krankenhäuser etc.) sowie Büros, Restaurants, Kaufhäuser etc. weisen damit auf besondere Stillfreundlichkeit hin.

zurück …