10 Jahre wellcome in Delmenhorst


1 von 1

Am 7. September 2018 feierte die Ev. Familien-Bildungsstätte mit ihrem wellcome-Team das 10-jährige Jubiläum von "wellcome - Praktische Hilfe nach der Geburt" in Delmenhorst. Mit dabei waren die wellcome-Ehrenamtlichen, Netzwerkpartnerinnen und -partner und die wellcome-Landeskoordination.

Praktizierte Nächstenliebe
"Wir sind stolz, denn das ist praktizierte Nächstenliebe!" Mit diesen Worten brachte Kreispfarrer Bertram Althausen in seinem Grußwort seine große Anerkennung für das wellcome-Team zum Ausdruck. Oberbürgermeister Axel Jahnz führte fort: "Elternsein ist kein Ausbildungsberuf. Wir müssen auf die Eltern achten, damit sie das tun können, was sie sollen und das auch lernen können." Diese wichtige Funktion übernimmt die Familien-Bildungsstätte; damit die Eltern auch ausreichend Kraft für ihre Aufgaben haben, kümmern sich die wellcome-Engel um die Entlastung der Familien in den herausfordernden ersten Monaten nach der Geburt. Die leitende Oberärztin Dr. Claudia Niekrens berichtete aus ihrem Klinikalltag. Es sei selbstverständlich, sich mit einem kranken Kind in die Klinik zu begeben - dagegen sei es gesellschaftlich wenig anerkannt, wenn Mütter sagten "Ich bin am Ende!". Kinderärztinnen und Kinderärzte sollten bei den Untersuchungen auch einen Blick für die Mütter haben und ihnen Entlastungsangebote wie z.B. wellcome empfehlen, so Niekrens.

Im Impulsvortrag brachte Iris Schöning vom Zentrum für Primäre Prävention und Körperphysiotherapie (ZePP) den Gästen die intensive Arbeit der Bindungsförderung zwischen Baby und Mutter sehr eindrucksvoll nahe.

Ehrenamtliche bringen Entlastung
Gabriele Ahlers berichtete als Ehrenamtliche stellvertretend für die wellcome-Engel aus Delmenhorst: über ihren Weg, der sie vor sechs Jahren zu wellcome geführt hat, über ihre Aufgaben in den Familien und über die positive Wirkung, die sie in den Familien erlebt. Sie berichtete von Eltern, die Vertrauen aufbauen und für kurze Zeit auch mal loslassen können, von Babys, die sich entspannen und beim Spazierengehen schlafen, von geflüchteten Familien, die in Delmenhorst mit ihren Kindern eine neue Heimat finden. Und natürlich dankte sie im Namen aller Ehrenamtlichen der Teamkoordinatorin Anke Grade von ganzem Herzen für ihre Fachlichkeit, ihre Empathie, ihre Loyalität und dafür, immer ein offenes Ohr für ihre Ehrenamtlichen zu haben.

Ehrenamtliche schenken Zeit
Über 2.200 Stunden ihrer Zeit haben die Ehrenamtlichen den Familien in Delmenhorst in den letzten 10 Jahren geschenkt. Dafür dankten Teamkoordinatorin Anke Grade und Landeskoordinatorin Marit Kukat den anwesenden wellcome-Ehrenamtlichen ganz herzlich. Besonders geehrt wurde Andrea Rüstmann, die schon seit 10 Jahren als Ehrenamtliche im Team mit dabei ist.

zurück …

Quelle: Landeskoordination wellcome Niedersachsen, 24.09.2018

Kontakt

wellcome Delmenhorst
Koordinatorin Anke Grade
Ev. Familien-Bildungsstätte Delmenhorst/Oldenburg-Land
T 04221 / 99 87 20
M 0176 / 64 81 44 89
delmenhorst@wellcome-online.de

wellcome Landeskoordination
Marit Kukat
c/o Kath. Familienbildungsstätte Hannover
Goethestr. 31
30169 Hannover
T 0511 / 164 05 61
niedersachsen@wellcome-online.de

Übrigens! Alle niedersächsischen wellcome-Standorte mit Kontaktdaten finden Sie in der Aktionslandkarte.

Mehr zum Thema

zurück …