Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf

Am 1. Januar 2015 ist das Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf in Kraft getreten. Mit dem Gesetz wurden die bestehenden Gesetze zur Pflegezeit und Familienpflegezeit besser miteinander verzahnt und gemeinsam weiterentwickelt. Zentrale Neuerungen sind der Rechtsanspruch auf Familienpflegezeit, der Anspruch auf Förderung durch ein zinsloses Darlehen sowie die Einführung des Pflegeunterstützungsgeldes als Lohnersatzleistung bei kurzzeitiger Arbeitsverhinderung. Mehr …

Familienpflegezeitgesetz - FPfzG

Nach einem Beschluss des Bundestages vom Oktober 2011 trat am 1. Januar 2012 das Gesetz zur Familienpflegezeit (FPfzG) in Kraft. Es ermöglicht Beschäftigten, ihre Arbeitszeit über einen Zeitraum von maximal zwei Jahren auf bis zu 15 Stunden zu reduzieren, wenn sie Angehörige pflegen. Mehr …