Hilfen für Familien mit behinderten, chronisch- und schwerstkranken sowie pflegebedürftigen Kindern und Jugendlichen in Niedersachsen

Hilfen-fuer-Familien-mit-behinderten-schwerkranken-KindernDie Pflege und Betreuung von chronisch oder schwerkranken Kindern stellt Eltern vor besondere Herausforderungen, von denen oft die ganze Familie betroffen ist. In einer Broschüre des Niedersächsischen Sozialministeriums finden Angehörige Antworten auf wichtige Fragen, die sich im Alltag dieser Familien stellen: Welche rechtlichen Ansprüche gibt es? Auf welche Entlastungsmöglichkeiten kann zurückgegriffen werden? Wo findet sich eine Pflege- oder Kureinrichtung, die pflegebedürftigen Kindern oder Jugendlichen gerecht wird? Bestehen auch Möglichkeiten, einmal einen Urlaub alleine zu verbringen und die Kinder oder Jugendlichen dabei gut versorgt zu wissen?

In der vorliegenden Broschüre sind Informationen über die Vielfalt bereits bestehender Angebote in Niedersachsen zusammengetragen. Das Spektrum reicht von Beratungs- und Selbsthilfeangeboten, aufsuchenden Hilfen, Einrichtungen der Verhinderungs- und Kurzzeitpflege, über die Pflege in stationären Einrichtungen und akutmedizinische Versorgung bis hin zu medizinischer Vorsorge, Rehabilitations-, Kur- und Erholungsangeboten sowie Versorgungsangeboten für Kinder und Jugendliche, die nur noch eine begrenzte Lebenserwartung haben. Auch die Versorgung von jungen Menschen im Übergang zum Erwachsenenalter, der sogenannten Transition, wird aufgegriffen.

zurück …

Niedersächsisches Ministerium für Gesundheit, Soziales und Gleichstellung (Hrsg.)
Hilfe für Familien mit behinderten, chronisch- und schwerstkranken sowie pflegebedürftigen Kindern und Jugendlichen in Niedersachsen
Hannover 2016

Download unter www.ms.niedersachsen.de oder Bestellung über den Publikationsservice des Sozialministeriums.

Nützliche Informationen und Anlaufstellen für Familien mit behinderten, chronisch kranken oder schwerstkranken Kindern in Niedersachsen finden Sie auch in den Elterninformationen.

zurück …