Beistandschaft des Jugendamtes

Wenn ein Elternteil die Beistandschaft des Jugendamtes beantragt, wird das Jugendamt Beistand des Kindes. Das Jugendamt hat dann die Aufgabe, das Kind zu vertreten und die Vaterschaft festzustellen oder die Unterhaltsansprüche geltend zu machen. Durch die Beistandschaft wird die elterliche Sorge nicht eingeschränkt.

Wer beantragt?

  • der Elternteil mit dem alleinigen Sorgerecht
  • der Elternteil, bei dem das Kind in der Obhut ist, wenn dem Vater und der Mutter die elterliche Sorge gemeinsam zusteht.

Für wie lange?
Die Beistandschaft endet, wenn der Elternteil die Beendigung beantragt.

Wo und wie wird sie beantragt?
Für das Kind wird die Beistandschaft des Jugendamtes schriftlich beim Jugendamt beantragt.

RechtlichesVorschriften zur Beistandschaft sind in §§ 1712 bis 1717 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) auf der Website des Bundesjustizministeriums zu finden.

zurück …

Mehr zum Thema

Vaterschaft
Rechtliches Nach den gesetzlichen Vorschriften ist der Vater eines Kindes der Mann, der bei der Geburt mit der Mutter des Kindes verheiratet ist, die Vaterschaft anerkannt hat oder dessen Vaterschaft gerichtlich festgestellt worden ist.

Unterhaltsvorschuss
RechtlichesFür das minderjährige Kind muss der unterhaltspflichtige Elternteil Unterhalt zahlen. Kann dieser Elternteil das nicht oder verweigert er die Zahlung, übernimmt die Unterhaltsvorschusskasse die Zahlung an das Kind, die Unterhaltsvorschusskasse geht also in Vorlage.

zurück …