Elternschaft heute - Eine Repräsentativbefragung von Eltern unter 18-jähriger Kinder

In den letzten Jahrzehnten haben sich die Anforderungen an Eltern gravierend verändert, da sich viele Rahmenbedingungen für Familien zeitgleich und dynamisch gewandelt haben. Dabei wirken sich insbesondere die steigende Erwerbsquote von Frauen aus, veränderte Rollenbilder, ein anderes Verhältnis zwischen den Generationen, der Wandel von Erziehungszielen und -prinzipien, der Ausbau der Betreuungsinfrastruktur, die Ausbreitung der Internetnutzung gerade durch Kinder und Jugendliche und auch die Veränderung der Bildungs- und Sozialstruktur.

Im Zusammenhang mit dem Neunten Familienbericht wurde daher im Auftrag des Bundesfamilienministeriums untersucht, wie Eltern mit minderjährigen Kindern heute Elternschaft erleben, wieweit sie insbesondere den Eindruck haben, dass die Herausforderungen zunehmen, wieweit sie sich diesen Herausforderungen gewachsen fühlen und welche Unterstützung sie sich bei der Betreuung und Förderung ihrer Kinder wünschen.

Die repräsentative Stichprobe wurde um eine Sonderstichprobe von Trennungsvätern ergänzt, also Vätern, die heute nicht mehr mit ihren Kindern zusammenleben, um auch diese Gruppe getrennt analysieren zu können. Die Untersuchung stützt sich auf insgesamt 1.688 Face-to-Face-Interviews, darunter 160 Interviews mit Trennungsvätern.

zurück …

IfD Allensbach:
Elternschaft heute. Eine Repräsentativbefragung von Eltern unter 18-jähriger Kinder
Allensbach 2021
248 Seiten
Download auf www.ifd-allensbach.de

Quelle: Institut für Demoskopie Allensbach

Mehr zum Thema

zurück …