Medienkompetenz - Film und Fernsehen

Neben Internet, MP3-Playern und Computerspielen gehört das Fernsehen zu den Medien, mit denen Kinder heute aufwachsen. Eltern und andere Erziehende stellen sich bei der Fernsehnutzung von Kindern oft Fragen: Wieviel sollte ein Kind in welchem Alter fernsehen dürfen? Gibt es Regeln für einen kindgerechten Fernsehkonsum? Welche Programme sind gut? Woran erkennt man einen empfehlenswerten Film? Wie gehen Kinder mit medialer Gewalt um? Welche Fernseherlebnisse können Kinder ängstigen? Wie wirkt sich Werbung aus?

Mit diesen Fragen beschäftigen sich auch Forschungsinstitute und Landesmedienanstalten. Sie bringen ihre Erfahrungen in Ratgeber oder Programmberatung ein, um Eltern eine Orientierungshilfe im alltäglichen Umgang mit dem Fernsehkonsum ihrer Kinder zu bieten. Einige davon stellen wir Ihnen hier vor.

Rechtliches Zum 1. Juli 2008 ist ein neues Jugendschutzgesetz in Kraft getreten. Es soll den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor medialen Gewaltdarstellungen verbessern. Damit kann man nun auf den ersten Blick erkennen, ab welchem Alter Spiele und Filme für Kinder und Jugendliche freigegeben sind: die Altersangabe muss deutlich sichtbar unten links auf der Vorderseite der Verpackung zu sehen sein. Auch die Liste der jugendgefährdenden Medien der Bundesprüfstelle wurde in Bezug auf Gewaltdarstellungen erweitert und präzisiert.

Broschüren und Ratgeber

Geflimmer im Zimmer - Informationen, Anregungen und Tipps zum Umgang mit dem Fernsehen in der Familie
geflimmer-im-zimmer_CoverDie Broschüre des Bundesfamilienministeriums erklärt, warum das Fernsehen Kinder so fasziniert und wie sie ihre Fernseh-Erlebnisse verarbeiten. Sie geht auf die Themenbereiche Werbung, Gewalt im Fernsehen und Ängste von Kindern ein und gibt Tipps zum Fernsehen in der Familie. Außerdem gibt es eine Checkliste, mit der sich persönliche Fernseherfahrungen und den Umgang mit dem Fernsehen in der Familie untersuchen lassen.

Download der Broschüre sowie der Checkliste auf der Website des BMFSFJ.

Webtipps zum Thema Film und Fernsehen

FSK-App | Sortierung von Film- und Serienangeboten nach Altersstufen
Aktuelle Film- und Serienangebote schnell nach Altersstufen und -freigabe prüfen - eine App der FSK macht es möglich. Geordnet nach den Bereichen Kino, DVD/Blu-ray sowie Serien zeigt sie die Filme der letzten drei Kinostart- wochen und die Titel aus dem aktuellen TOP 25 Verkaufsranking an. Auch ältere, von der FSK seit 2003 geprüfte Titel, lassen sich per Suchfunktion finden. Für Kinder und Jugendliche gibt es außerdem ein Quiz und Spiele- angebote, die die Themen Jugendschutz, Filmkunde und Medienkompetenz auf zeitgemäße Art aufbereiten. In der App sind Trailer mit den FSK Altersfreigaben ab 0, 6 und 12 Jahren abspielbar. Empfohlen wird daher eine Installation auf Smartphones von Kindern erst ab 12 Jahren. Es werden keine Inhalte ab 16 oder ab 18 Jahren veröffentlicht. Die FSK-App steht kostenlos im Apple App Store und bei Google Play zum Download zur Verfügung.

www.flimmo.de | Programmberatung für Eltern
Die FLIMMO-Programmberatung betrachtet alle für Kinder relevante Sendungen aus der Sicht von Kindern im Alter von 3 bis 13 Jahren. Sie bewertet nicht nur das Kinderprogramm, sondern auch Sendungen, die sich zwar an Erwachsene richten, aber bei Kindern ebenfalls beliebt sind. Der FLIMMO-Online-Dienst wird alle 14 Tage aktualisiert. Im vierteljährlich erscheinenden FLIMMO-Heft werden Serien, Reihen und mindestens einmal monatlich ausgestrahlte Sendungen beurteilt. Es wird über verschiedenen Einrichtungen kostenlos verteilt, die Bezugsstellen sind auf der Website zu finden. Die Programmberatung für Eltern ist ein gemeinsames Projekt des Münchner Instituts Jugend Film Fernsehen und 13 Landesmedienanstalten.

www.kinderfilmwelt.de | Filmportal für Kinder und Eltern
Die multimediale Informations- und Lernplattform stellt alle Kinderfilme vor, die aktuell in deutschen Kinos zu sehen sind oder auf DVD veröffentlicht wurden. Neben kindgerechten Rezensionen, Trailern und Szenenfotos bietet die Website fundierte Altersempfehlungen von Filmfachleuten und medienpädagogischen Fachkräften. Außerdem haben Kinder die Möglichkeit, ihre eigenen Bewertungen abzugeben und Filme weiterzuempfehlen. Eltern erhalten zudem Tipps bei der Auswahl der besten Filme und Hinweise für den Medienalltag. Verantwortlich für die Konzeption und Redaktion des Portals ist das Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland.

www.kinofilmwelt.de | Informationen zu neuen Kinder- und Jugendfilmen
Das Internetmagazin des Kinder- und Jugendfilmzentrums in Deutschland (KJF) präsentiert und kommentiert wöchentlich Neuerscheinungen auf DVD und Video mit differenzierten Altersempfehlungen. Mit seinen Fachkritiken über Kauf- und Leihfilme bietet es eine Ergänzung zu den gesetzlichen Altersfreigaben und den Informationen der Filmanbieter. Top-Videonews wird vom Bundesfamilienministerium gefördert.

zurück …

Mehr zum Thema

BeratungMedienkompetenz und Medienerziehung Hier finden Sie weitere Broschüren zum Umgang mit Fernsehen, Internet und Computerspielen.

Medienkompetenz - Internet Kinder sollten lernen, die vielfältigen Möglichkeiten von Computer und Internet verantwortlich und kompetent zu nutzen. Hier finden Sie kompetent aufbereitete Ratgeber und medienpädagogische Websites zum Thema.

Webtipps für Kinder Welche Websites oder Suchmaschinen sind kindgerecht und sicher? Hier finden Sie eine Auswahl spezieller Kinderwebsites mit einer kurzen Erläuterung zum Angebot.

zurück …