Migrationssensibler Kinderschutz: Projektergebnisse und Werkbuch

Erstmals liegt eine fundierte Datenbasis zur Thematik "Kindeswohlgefährdung bei Familien mit und ohne Migrationshintergrund" vor. Sie basiert auf der Auswertung einer Zielgruppenanalyse im Rahmen des Modellprojekts "Migrationssensibler Kinderschutz". Das Projekt wurde von 2008 bis 2011 vom Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V. in Kooperation mit der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen e.V. an drei Modellstandorten mit unterschiedlichen soziostrukturellen Charakteristika durchgeführt.

Die Untersuchung zeigt u.a.,

  • dass Kinder mit Migrationshintergrund nicht häufiger und nicht seltener von einem Verdacht auf eine Kindeswohlgefährdung betroffen sind als Kinder ohne Migrationshintergrund.
  • dass nicht der Migrationshintergrund per se zu einer Kindeswohlgefährdung führt, sondern dass u. a. prekäre Lebenslagen die Lebensbedingungen der Familien wesentlich charakterisieren.

Die Untersuchung zeigt außerdem, dass im Bereich der rechtlichen Rahmenbedingungen (aufenthaltsrechtlich prekäre Situationen) ein besonderer Qualifizierungsbedarf für die Fachkräfte besteht. Hier empfiehlt das Forschungsteam spezielle Schulungsangebote, Kontaktaufbau zu entsprechenden Einrichtungen auf lokaler Ebene und auf Leitungsebene eine forcierte Zusammenarbeit zwischen Jugendamt und Ausländerbehörde.

Migrationssensibler-Kinderschutz_CoverIn einem Werkbuch sind die zentralen Ergebnisse des Modellprojekts gebündelt und praxisnah aufbereitet. Es zeigt, an welchen Stellen sich die professionellen Herausforderungen bei der Umsetzung des Kinderschutzauftrags unabhängig von einem Migrationshintergrund gleichen und wo Differenzierungen sowie spezifische Zugänge nötig sind. Von der Verdachtsmeldung über den Erstkontakt, die Gefährdungseinschätzung bis hin zur Einleitung von Hilfen geben die erhobenen Daten Auskunft über Aspekte, die für die Weiterentwicklung der Kinderschutzarbeit unter migrationssensiblen Gesichtspunkten von Relevanz sind.

zurück …

Birgit Jagusch, Britta Sievers, Ursula Teupe (Hrsg.):
Migrationssensibler Kinderschutz. Ein Werkbuch
Frankfurt/Main, 2012
464 Seiten
22,90 Euro
www.ism-mainz.de

Eine Zusammenfassung der zentralen Untersuchungsergebnisse ist außerdem nachzulesen in ism kompakt, Ausgabe 03/2013 - Migrationssensibler Kinderschutz auf der ism-Website www.berichtswesen-rlp.de.

zurück …