Niedersachsen: Ärztlicher Leitfaden Kinderschutz

Aerztlicher-Leitfaden-KinderschutzDie Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) und die Landesvertretung Niedersachsen der Techniker Krankenkasse (TK) haben Ende April 2013 in Hannover den bundesweit ersten digitalen "Ärztlichen Leitfaden Kinderschutz" vorgestellt. Er ist auf dem Niedersächsischen Kinderschutzportal integriert und kann direkt über www.aerztlicher-leitfaden-kinderschutz-nds.de erreicht werden.

Ärztinnen und Ärzte haben im Kinderschutz eine Schlüsselrolle. Bei Eltern genießen sie in der Regel großes Vertrauen. Aus dieser Position heraus können sie Mütter und Väter in Problemsituationen zu Verhaltensänderungen motivieren, auf die Hilfeangebote vor Ort hinweisen und bei Bedarf zu Beratungsstellen und Jugendämtern vermitteln. Mit dem "Ärztlichen Leitfaden Kinderschutz" sollen sie gezielt dafür geschult werden, Gewalt gegen Kinder zu erkennen und kompetent darauf zu reagieren.

Der digitale Ärzteleitfaden bietet nicht nur Fachinformationen zum rechtlichen Hintergrund, zur Diagnostik und für das Fallmanagement, sondern ebenso Kontaktdaten der Ansprechpartner: Eine interaktive Adressdatenbank ermöglicht einer verbesserte und beschleunigte Zusammenarbeit aller Beteiligten. Dadurch wird der Online-Leitfaden, neben den einführenden Informationen zum Thema Gewalt gegen Kinder auch für andere Fachleute interessant, die mit Kindern zu tun haben.

Der Ärzteleitfaden ist ein gemeinsam mit dem Niedersächsischen Sozialministerium, dem Deutschen Kinderschutzbund, der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen, der Landesvereinigung für Gesundheit und der Rechtsmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) initiiertes Präventionsprojekt.

zurück …

zurück …