Krippe im Regionsgebäude eröffnet

Wo bisher nur Büros und Garagen waren, sind nun Spielzeug und Kinderlachen eingezogen: Im Gebäude der Regionsverwaltung an der Höltystraße in Hannover wurde im Dezember 2012 eine neue Krippe für 15 Kinder im Alter von acht Wochen bis drei Jahren eröffnet und vier Jahre später um weitere 15 Plätze erweitert.. Ein Teil der Plätze ist für den Nachwuchs von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Regionsverwaltung reserviert. Die übrigen Plätze werden nach den Richtlinien der Landeshauptstadt Hannover vergeben.

Regionspräsident Hauke Jagau betonte bei der Eröffnung, dass die Region Hannover den Krippenausbau in der gesamten Region mit mehreren Millionen Euro unterstützt. Die Krippe im Regionsgebäude sei eine schöne Ergänzung und ein weiterer Punkt in Sachen Familienfreundlichkeit für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Regionsverwaltung.

Das Team Gleichstellung der Region Hannover hat mit Hilfe anderer Fachbereiche das Projekt vorangetrieben und umgesetzt. Gleichstellungsbeauftragte Petra Mundt freute sich besonders über diesen Schritt zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Die Krippe in Trägerschaft der AWO Region Hannover e.V. arbeitet eng mit der benachbarten AWO-Krippe in der Wilhelmstraße zusammen. Da die Gärten der beiden Krippen direkt nebeneinander liegen, können die Kinder im Sommer beispielsweise zusammen draußen spielen.


1 von 1

zurück …

zurück …