Corona-KiTa-Studie & KiTa-Register: jetzt mitmachen

Das Bundesfamilienministerium und das Bundesgesundheitsministerium haben das Deutsche Jugendinstitut und das Robert Koch-Institut mit der Corona-KiTa-Studie beauftragt. Die Studie untersucht bundesweit und auf einer breiten Datenbasis, welche Folgen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus für die Kindertagesbetreuung und die Kinder, Betreuungspersonen und Eltern hat. Die Ergebnisse sollen helfen, Risiken während der Pandemie besser einzuschätzen und Kinder und Betreuungspersonen gezielter zu schützen.

Ein wichtiger Baustein der Corona-KiTa-Studie ist das KiTa-Register: Darüber werden künftig alle Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen in Deutschland um regelmäßige kurze Online-Meldungen gebeten: Wie sieht ihr Alltag aus? Welche Betreuungszeiten bieten sie an? Welche Schutzmaßnahmen ergreifen sie?

Mitmachen und im Kita-Register eintragen
Tagespflegepersonen sind aufgerufen an der Studie teilzunehmen: Im ersten Schritt können sich die Tagespflegestellen online in das KiTa-Register eintragen. Dabei werden alle Regeln des deutschen Datenschutzes und der EU-DSGVO eingehalten. So können wir sie kontaktieren, wenn die Befragung startet. Neben dem KiTa-Register basiert die Corona-KiTa-Studie auf weiteren Modulen, zum Beispiel Stichprobenerhebungen. Mehr Informationen dazu gibt es auf www.corona-kita-studie.de

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an info@corona-kita-studie.de.

zurück …

zurück …