Beratung und Treffen für Mehrkindfamilien mit behinderten Kindern

Verband-kinderreicher-Familien-Deutschland_LogoSeit Dezember 2017 ist der Verband kinderreicher Familien e.V. (KRFD e.V.) Träger des Projekts "Mutmacher – Beratung und Treffen von und für Mehrkindfamilien mit besonderen Kindern". Das Projekt wird von der Aktion Mensch im Rahmen der Förderaktion "Noch viel mehr vor" unterstützt. Mit "Mutmacher" will der KRFD e.V. Eltern, deren Kinder behindert oder von Behinderung bedroht sind, Mut machen, unterstützen, begleiten und Mehrkindfamilien stärken, zur aktiven gesellschaftlichen Teilhabe und zur (Mit-)Gestaltung ihres Sozialraumes anregen. Es richtet sich an Familien aus ganz Deutschland. Eine Mitgliedschaft im KRFD e.V. ist nicht erforderlich. Die entstehenden Netzwerke sollen den Familien Möglichkeiten bieten, Unterstützung zu erhalten und sich selbst einzubringen.

Beraten, Zuhören, Sensibilisieren
Das Projekt bietet Beratung von und mit Eltern, die sich selbst in ähnlichen Lebensumständen befanden oder noch befinden. Dabei werden praxisnah Lösungsansätze vermittelt oder gemeinsam erarbeitet. Die Beratung ist per Mail (mutmacher@kinderreiche-familien.de) oder telefonisch (Rückruf nach Vereinbarung per Mail oder über das Kontaktformular) möglich. Ab Januar 2018 sind in verschiedenen Landesverbänden Austauschtreffen für betroffene Familien geplant.
"Mutmacher" möchte außerdem Außenstehende für die besonderen Bedarfe der Zielgruppe sensibilisieren und Anregungen geben, wie diesen entsprochen werden kann. Deshalb sollen Workshops zu den Themen, die Erfahrungen in der Beratung und entstandene Lösungsansätze angeboten werden.

Eltern als Experten gesucht
Für den "Elternexpertenpool" sucht "Mutmacher" noch Mütter und Väter, die selbst ein behindertes oder von Behinderung bedrohtes Kind haben und Familien in ähnlichen Lebensumständen beraten und unterstützen wollen. Bei Interesse Nachricht an mutmacher@kinderreiche-familien.de.

zurück …

Quelle: Verband kinderreicher Familien, www.kinderreichefamilien.de

Mehr zum Thema Inklusion bei unseren Fachinformationen und bei den Elterninformationen

zurück …