Mehr Spielraum für getrennt lebende Eltern und ihre Kinder

Flechterk2+1_LogoDer Bundesverband der Mütterzentren und die Flechtwerk 2+1 gGmbH wollen das Angebot "Kinderzimmer auf Zeit" gemeinsam in Deutschland verbreiten. Damit können getrennte Eltern und ihre Kinder Nähe und Vertrautheit in einer geschützten Atmosphäre genießen und "Kinder mit zwei Elternhäusern" eine sichere Bindung für ihr späteres Leben mitnehmen.

In den familienfreundlichen Räumen der Mütterzentren und Mehrgenerationenhäuser können getrennt lebende Väter und Mütter, die von weither anreisen, in Ruhe Zeit mit ihrem Kind verbringen, spielen und reden.

Die eigenen Eltern regelmäßig und in einer würdevollen familiären Umgebung zu treffen, darf kein Luxus sein. Darum vermittelt Flechtwerk 2+1 im Rahmen seines Besuchsprogramms "Mein Papa kommt" bereits seit 2011 "Kinderzimmer auf Zeit" bei Partnereinrichtungen. Sie bieten Eltern und Kind - oft zum ersten Mal - eine konsumfreie, entspannte Begegnung.

Durch die Kooperation können getrennt lebende und alleinerziehende Eltern und deren Kinder auch das offene Angebot der Mütterzentren stärker nutzen.

Hintergrund
Der Bundesverband der Mütterzentren e.V. bietet deutschlandweit in über 400 Häusern öffentliche Räume, in denen sich Menschen treffen, begegnen, austauschen und unterstützen können.

Die Flechtwerk 2+1 gGmbH hilft mit ihrem Programm "Mein Papa kommt" Kindern mit zwei Elternhäusern, auch nach Trennungen Sicherheit und Bindung zu erleben. Es vermittelt getrennt lebenden Vätern und Müttern Schlafplätze bei ehrenamtliche Gastgebern am Wohnort des Kindes, Umgangsräume am Tag unter dem Label "Kinderzimmer auf Zeit" und stärkt über ein pädagogisches Elterncoaching ihre Elternschaft. Bundesweit unterstützt Flechtwerk mehr als 600 Eltern von über 750 Kindern.

"Mein Papa kommt" wurde 2008 von der Religionspädagogin Annette Habert initiiert; 2012 gründete sie mit dem Soziologen Jobst Münderlein das Sozialunternehmen Flechtwerk 2+1. Im Jahr 2012 wurde Habert von Bundeskanzlerin Merkel mit dem start social Bundespreis ausgezeichnet.

zurück …

www.mein-papa-kommt.de / www.meine-mama-kommt.de

Quelle: Bundesverband der Mütterzentren e.V., 07.09.2016

Mehr zum Thema Trennung und Scheidung auf www.vaeter-in-niedersachsen.de und in unseren Elterninformationen.

zurück …