Stadt Oldenburg informiert über Unterstützungsmöglichkeiten für junge Eltern

17. Juli 2018

Stadt-Oldenburg_Infokampagne-Elterntelefon_150pDie Geburt eines Kindes kann Mütter und Väter in belastende Situationen bringen, mit denen sie alleine nicht fertig werden. Oft prägen Unsicherheit und Stress ihren Alltag. Rat und Hilfe in solchen schwierigen Lebenslagen bietet der Fachdienst Soziale Dienste mit dem Team "Frühe Hilfen/Prävention" des Amtes für Jugend und Familie der Stadt Oldenburg. Der Fachdienst beteiligt sich jetzt in Kooperation mit engagierten Fachleuten aus vielen unterschiedlichen Professionen sowie in Zusammenarbeit mit dem Nationalen Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) an einer Initiative zur Unterstützung ratsuchender Eltern. Mehr …

Niedersachsen: Fünfter Basisbericht Hilfen zur Erziehung

16. Juli 2018

Basisbericht-Landesjugendhilfeplanung-5_2018_CoverBereits zum fünften Mal veröffentlicht die Niedersächsische Landesregierung einen Bericht, der Sozialstrukturdaten und Daten der Kinder- und Jugendhilfe in Verbindung miteinander setzt. Der aktuelle Bericht nimmt erstmals einen längeren Zeitraum (2006 bis 2016) in den Blick. Erstmals enthalten ist außerdem die Auswertung neuer Kennzahlen zu Hilfen zur Erziehung für Unbegleitete Minderjährige. Der Bericht bietet einen Überblick über ganz Niedersachsen und zeigt die Unterschiede zwischen den – in Vergleichsringen zusammengefassten – Kommunen. So entsteht eine differenzierte Übersicht, die Handlungsansätze für die Praxis bietet, um die Kinder- und Jugendhilfe bedarfsgerecht weiterzuentwickeln. Mehr …

Ich kann kochen! - Ernährungsinitiative bietet Fortbildungen an

13. Juli 2018

Ich-kann-kochen_LogoMit "Ich kann kochen!" haben die BARMER GEK und die Sarah Wiener Stiftung eine bundesweite Ernährungsinitiative im Rahmen des seit 2016 geltenden Präventionsgesetzes gestartet. Grundlage der Initiative ist die Schulung zu Genussbotschafterinnen und -botschaftern. Diese bringen Kita- und Grundschulkindern mit viel Engagement und Freude näher, wie man sich vernünftig ernährt, wo unsere Lebensmittel herkommen und wie viel Spaß der genussvolle Umgang mit Essen macht. In Niedersachsen gibt es für den Herbst 2018 noch freie Plätze für Fortbildungen. Mehr …

Dieter Baacke Preis für medienpädagogische Projekte

12. Juli 2018

Dieter-Baacke-PreisDie Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) und das Bundesfamilienministerium haben den Dieter Baacke-Preis 2018 ausgeschrieben. Ob Kinderradioprojekt, Film- und Fernsehworkshop für Familien oder multimediales Fotoprojekt im Kindergarten - Institutionen, Initiativen oder Einzelpersonen können sich mit innovativen, originellen oder mutigen Projekten zur Förderung einer pädagogisch orientierten Medienkompetenz bewerben. Der Preis wird in sechs Kategorien, dotiert mit jeweils 2.000 Euro, vergeben. Das Thema des Sonderpreises lautet in diesem Jahr: Kinderrechte in der digitalen Welt. Bewerbungsschluss: 31. Juli 2018. www.dieterbaackepreis.de.

Europäischer Hilfsfonds unterstützt am stärksten benachteiligte Personen: Jetzt für nächste Förderrunde bewerben

11. Juli 2018

Armutsgefährdete oder von Ausgrenzung bedrohte Personen, die aus anderen EU-Staaten zugewandert sind, brauchen bei der Eingliederung besondere Unterstützung. Der Europäische Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen fördert Projekte, die diesen Menschen den Start in Deutschland erleichtern. Ab sofort können Kommunen, Einrichtungen der Freien Wohlfahrtspflege und sonstige gemeinnützige Träger Vorschläge für lokale beziehungsweise regionale Projekte in ganz Deutschland einreichen. Es können Projekte mit einem Finanzvolumen von bis zu einer Million Euro gefördert werden. Mehr …

Fanta Spielplatz-Initiative 2018: bis zu 10.000 Euro für ein Spielraumprojekt gewinnen

10. Juli 2018

Die Fanta Spielplatz-Initiative geht in eine neue Runde. Zusammen mit dem Deutschen Kinderhilfswerk unterstützt die Initiative wieder 150 Spielplätze mit einem Fördervolumen in Höhe von insgesamt 198.500 Euro. Mitmachen können offizielle Eigentümer und Betreiber sowie Vereine und Initiativen, aber auch Privatpersonen wie Eltern und Großeltern. Bewerbungen sind noch bis zum 31. Juli 2018 möglich. Alle Infos dazu auf www.dkhw.de/spielplatzinitiative.

Neues Familienportal der Bundesregierung für alle familienpolitischen Leistungen

9. Juli 2018

Familienportal-BMFSFJ_Screenshot_150pxDas neue zentrale Familienportal des Bundesfamilienministeriums ist online: Ob Elterngeld, Kinderzuschlag oder Unterhaltsvorschuss – unter www.familienportal.de finden Familien erstmals unter einem digitalen Dach alle wichtigen Informationen und Beratungsangebote rund um das Thema Familie. Elterngeldrechner, das Infotool Familienleistungen oder der Kinderzuschlagscheck sowie Formulare zur Beantragung von Leistungen sind direkt über das Familienportal abrufbar. Außerdem gibt es eine Suche nach Angeboten vor Ort: Durch Eingabe der Postleitzahl finden Familien die Ämter und Beratungsstellen in ihrer Nähe, bei denen sie Leistungen beantragen können oder weitere Unterstützungsangebote bekommen.

Medien im Familienalltag: Digitale Welten - Was nutzt ihr Kind?

6. Juli 2018

p_Zwei-Vorschulmädchen-mit-Tablet_Helene SouzaDie digitale Freizeitgestaltung von Kindern ist für viele Eltern Neuland. Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung finanziert daher in Kooperation mit der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) unter der Überschrift "Digitale Welten - Was nutzt Ihr Kind?" medienpädagogische Informationsveranstaltungen, damit Mütter und Väter das Medienhandeln ihrer Kinder begleiten und ihnen altersgerechte Grenzen setzen können. Mehr …

Holzminden: Infoveranstaltung und Qualifizierungskurs für Kindertagespflegepersonen

5. Juli 2018

Der Kinderbetreuung Holzminden e.V. sucht neue Tagesmütter und -väter. Ab Mitte Oktober wird dazu wieder eine Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson angeboten. Durchgeführt wird sie von der Kreisvolkshochschule Holzminden in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Holzminden und dem Familien- und Kinderservicebüro. Der Lehrgang schließt nach erfolgreicher Teilnahme mit dem Zertifikat des Bundesverbandes Kindertagespflege e.V. ab und ist damit bundesweit anerkannt. Am 9. August 2018, 10 Uhr, gibt es dazu eine Infoveranstaltung. Mehr ...

Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis 2018: Niedersächsisches Filmprojekt ausgezeichnet

4. Juli 2018

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ hat am 28. Juni 2018 in Berlin den Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis – Hermine-Albers-Preis – verliehen. Prämiert wurden innovative und herausragende Arbeiten der politischen Bildung, der Medien und der Wissenschaft. Insgesamt wurden Preisgelder in Höhe von 12.000 Euro vergeben. Auch ein Niedersächsischer Preisträger war dabei: der Praxispreis ging an das ABC Bildungs- und Tagungszentrum Drochtersen-Hüll für das inklusive, filmische Partizipationsprojekt BIG EARTH. Mehr …

Kulturelle Vielfalt mit Musik: Projektideen gesucht

3. Juli 2018

Liz-Mohn-Kultur-und-Musikstiftung_LogoDie Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung sucht vorbildliche Projekte für kulturelles Miteinander. Die bundesweite Initiative "Kulturelle Vielfalt mit Musik" fördert neue Projektideen, die über die Musik das Miteinander von Kindern und Jugendlichen verschiedener kultureller Herkunft stärken. Bewerbungen sind bis zum 5. Oktober 2018 möglich. Eingeladen sind Kindergärten, Schulen, Vereine, Verbände, Stiftungen, aber auch einzelne Initiativen und Akteure, die sich für die Integration von Flüchtlingen einsetzen. Die Stiftung hat in diesem Jahr die Gesamtfördersumme auf 100.000 Euro verdoppelt. Mehr ...

10 Jahre HSBN als sozialpolitisches Instrument

2. Juli 2018

HSBN-2018Die Handlungsorientierte Sozialberichterstattung Niedersachsen (HSBN) hat sich zu einer etablierten Grundlage für die notwendige politische Diskussion über Armut und Armutsrisiken entwickelt. Die Vorstellung des Berichts zur HSBN 2018 war daher auch Anlass, das 10-jährige Jubiläum des wichtigen sozialpolitischen Instruments zu würdigen. Staatssekretär Heiger Scholz begrüßte am 27. Juni 2018 Fachleute aus Kommunen und Verbänden zur landesweiten Fachtagung in Hannover. Mehr …

Jugendschutz und Flüchtlingshilfe: Materialien

29. Juni 2018

Jugendschutz-und-Flüchtlingshilfe_LJS_LogoIn vielen Kommunen werden für die Menschen, die verstärkt seit 2015 nach Deutschland gekommen sind, Willkommenscafés bzw. offene Treffs angeboten. Oft werden diese Angebote von freiwilligen Helferinnen und Helfern betreut. Im Rahmen des Projekts "Jugendschutz und Flüchtlingshilfe" stellt die Landesstelle Jugendschutz für diese Treffpunkte Spiel- und Bildangebote zu Themen des erzieherischen Jugendschutzes bereit. Die Experten des Elterntalk-Projektes können den Ehrenamtlichen diese Materialien vorstellen und sie anleiten, die Gespräche mit einer wertschätzenden Haltung zu initiieren. Mehr …

AUS DEM SOZIALMINISTERIUM

Kinderschutz-Zentrum-NONds_Eroeffnung_Elsner-Ministerin-Kirn_thbnNiedersachsens Sozial- und Familienministerin Carola Reimann hat im Juni 2018 das Kinderschutz-Zentrum Nordostniedersachsen in Lüneburg feierlich eröffnet. Die Einrichtung hatte im April ihren Betrieb aufgenommen. Mit dem neuen Kinderschutz-Zentrum mit seinen Standorten in Lüneburg und Stade hat Niedersachsen nun vier Einrichtungen dieser Art. (Foto: Sozialministerium) Mehr...

FACHVERANSTALTUNGEN

Terminkalender_1a_330pxIn unserem Terminkalender können Sie gezielt suchen nach Veranstaltungen, Fortbildungen, Seminaren und mehr.

NEWSLETTER SERVICE

Newsletter_330px
Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über

  • Neues aus den Familienbüros
  • Aktuelles zur Kinder- und Familienpolitik
  • Veröffentlichungen, Termine und Veranstaltungen
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

AUF EINEN BLICK
Familienfreundliche Einrichtungen in Niedersachsen

AktionslandkarteDie Aktionslandkarte gibt Ihnen einen Überblick über mehr als 500 familienfreundliche Einrichtungen in Niedersachsen und deren Angebote - auch mobil nutzbar! Die Karte wird ständig erweitert, um Sie über Ihre Einrichtung vor Ort zu informieren.

AUF EINEN BLICK
Frühe Hilfen in Niedersachsen

www.gutaufwachsen.de
Die Niedersächsische Landesregierung bringt mit einer Internet-Datenbank interessierte Eltern und Anbieter früher Hilfen zusammen. Auf der Website können sich Eltern und Familien per Mausklick einen unkomplizierten, umfassenden Überblick über die vielfältigen Angebote früher Hilfen in ihrer Nähe verschaffen. Auch Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe profitieren davon: Sie können die Informationen über bestehende Angebote direkt in ihre alltägliche Arbeit einbringen.