Niedersachsen: Richtlinie 'Qualität in Kitas'

Das Land Niedersachsen gewährt auf Grundlage des "Gute-Kita-Gesetzes" des Bundes Zuwendungen zur Förderung von Maßnahmen zur Verbesserung der Qualität in Kindertagesstätten und zur Gewinnung von Fachkräften nach Maßgabe der Richtlinie Qualität in Kitas.

Über die Richtlinie Qualität in Kitas können u. a. Maßnahmen zur Verbesserung des Personalschlüssels in Kindergartengruppen (Zusatzkräfte Betreuung), zur Gewinnung und Bindung von angehenden Fachkräften als vergütete Zusatzkräfte in Ausbildung (Zusatzkräfte Ausbildung) und zur Entlastung von Einrichtungsleitungen (Zusatzkräfte Leitung) finanziert werden. Neben Personalausgaben werden auch Sachausgaben für Einführungskurse für Kräfte ohne einschlägige Qualifikation als Zusatzkraft Betreuung und Qualifizierungsmaßnahmen für Einrichtungsleitungen zur Stärkung von Leitungskompetenz gefördert.

Neues Niedersächsisches Curriculum zur Qualifizierung von Kita-Leitungen

Die Grundlage für die Qualifizierung von Leitungskräften bildet ein trägerübergreifendes kompetenzorientiertes Curriculum, das insgesamt mindestens 120 Unterrichtseinheiten umfasst. Dieser Lehrplan wurde vom Niedersächsischen Kultusministerium gemeinsam mit Expertinnen und Experten verschiedener Trägerverbände und der Erwachsenenbildung, Fach- und Leitungskräften aus der Praxis sowie Vertreterinnen und Vertretern der Wissenschaft erarbeitet.

In dem Curriculum werden die erforderlichen personalen Kompetenzen sowie die Fachkompetenzen beschrieben, über die Kita-Leitungen in Niedersachsen verfügen sollten. Außerdem gibt es Hinweise und Anregungen für die konkrete Ausgestaltung von Fort- und Weiterbildungsangeboten. Es richtet sich insbesondere an Erwachsenenbildungsträger, die das Curriculum im Rahmen ihrer konkreten Angebote an die Zielgruppe "Kita-Leitung" vermitteln.

Das "Niedersächsische Curriculum zur Qualifizierung von Leitungen von Kindertageseinrichtungen" steht auf der Website des Niedersächsischen Kultusministeriums zur Verfügung.

zurück …

Weitere Informationen zur Richtlinie, zur Umsetzung und zum Antragsverfahren stehen auf der Website der Niedersächsischen Landesschulbehörde zur Verfügung.

Quellen: Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie, Newsletter JiN 04/2019 und Niedersächsisches Kultusministerium, 23.01.2020

Mehr zum Thema

zurück …