Stadt Salzgitter

Mit niedrigschwelligen Angeboten Migrationsfamilien ab der Geburt des Kindes erreichen

Die Stadt Salzgitter will mit dem EFi-Projekt bildungsferne Eltern und Eltern mit Migrations-hintergrund hinsichtlich der Förderung ihrer Kinder früh erreichen.

Babybegrüßungsaktion durch Erziehungs- und Integrationslotsinnen und -lotsen
Seit März 2011 können sich alle Eltern von Neugeborenen auf ein besonderes Begrüßungspaket der Stadt Salzgitter freuen: eine Babybegrüßungstasche, die vielfältige Informationsmaterialien rund um die Kindererziehung, ein Bade-Quietsche-Entchen sowie selbstgestrickte Babysöckchen enthält. Damit auch Migrationsfamilien das neue Angebot annehmen, werden die Taschen von ehrenamt-lichen Erziehungs- beziehungsweise Integrationslotsinnen und -lotsen überreicht, die den Inhalt des "Begrüßungspaketes" vorstellen. Dabei werden auch Fragen der Eltern zu Unterstützungs- und Hilfsangeboten zur Kindererziehung beantwortet.

Um die Verteilung der Pakete, aber auch die Unterstützung der Ratsuchenden zu organisieren, wurde an das bereits gut vernetzte Familienservicebüro der Stadt Salzgitter eine "Fachstelle Migration" angeschlossen. Über diese Stelle wird der Kontakt zu eingerichteten Netzwerken der Sozialen Stadt gemanagt, in das die kommunale Leitstelle Integration, die Migrantenselbst-organisationen, die Integrations-, Kultur-, Erziehungslotsen, die Volkshochschule, die Katholischen und Evangelischen Familienbildungsstätten und die freien Träger, wie die AWO, die Diakonie und das Mütterzentrum, eingebunden sind.

Lesen Sie mehr dazu auf der Website der Stadt Salzgitter.

Weitere niedrigschwellige Angebote im Rahmen des EFi-Projekts:

  • Elterntraining "Starke Eltern - Starke Kinder" in deutsch-türkischer Sprache
    Die Ausbildung der Kursleiterinnen für das Elterntraining durch den Kooperationspartner EFB in Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund endete im Juni 2011. Mittlerweile wird bereits der vierte Eltern-Kurs angeboten. Lesen Sie mehr dazu auf der Website der Stadt Salzgitter.
  • "Griffbereit" an zwei Kitas mit hohen Migrationsanteil
  • Dezentrale Familienförderung für Migrationsfamilien an 35 Kindertagesstätten

Darüber hinaus werden in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern des EFi-Netzwerkes Salzgitter stetig Multiplikatorinnen und Multiplikatoren als "Brückenbauer" geworben.

Kooperationspartner/EFi-Netzwerk:

  • Dezentrale Familienförderung für Migranten an 35 Kindertagesstätten
  • Evangelische Familienbildungsstätte (EFB) Salzgitter
  • Katholische Familienbildungsstätte Salzgitter
  • Bürgerservice für Migranten
  • Agentur für Kultur- und Integrationslotsen
  • IKUBIZ- Interkulturelles Bildungszentrum Salzgitter
  • Deutscher Kinderschutzbund
  • Mütterzentrum Salzgitter
  • Diakonisches Werk Salzgitter
  • Arbeiterwohlfahrt SZ
  • Integrationsleitstelle
  • Landsmannschaft der Russlanddeutschen

zurück …

Kontakt Projektkoordination:
Stadt Salzgitter, Fachdienst Kinder, Jugend und Familie
Heike Reichstein
Joachim-Campe-Str. 9-11
38226 Salzgitter
T 05341 / 839 45 41
F 05341 / 839 49 51
heike.reichstein@stadt.salzgitter.de
www.salzgitter.de

Stadt-Salzgitter_Babybegrüßungsaktion
v.l.: Dr. Roswitha Krum, Leiterin des Fachdienstes Kinder,
Jugend und Familie der Stadt Salzgitter und Heike Reichstein,
Fachstelle Migration im Familienservicebüro und Koordinatorin des EFi-Projektes Salzgitter mit dem Babybegrüßungspaket.

zurück …