Kinder- und Jugendhilfeweiterentwicklungsgesetz - KICK

Das Gesetz zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe (Kinder- und Jugendhilfe-weiterentwicklungsgesetz - KICK) ist am 1. Oktober 2005 in Kraft getreten.

Schwerpunkte dieses Gesetzes sind unter anderem die

  • Verbesserung des Schutzes von Kindern und Jugendlichen bei Gefahren für ihr Wohl
  • fachliche und wirtschaftliche Steuerungskompetenz des Jugendamtes
  • Verbesserung der Kinder- und Jugendhilfestatistik
  • Wirtschaftlichkeit der Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe.

Für den Bereich der Kindertagespflege ist nun geregelt, dass Tagespflegepersonen eine Erlaubnis benötigen, wenn sie Kinder außerhalb deren Wohnung

  • mehr als 15 Stunden wöchentlich
  • länger als drei Monate
  • gegen Entgelt

betreuen wollen. Zudem wird die Erlaubnis nur erteilt, wenn die Personen für die Tagespflege geeignet sind, was sich unter anderem durch deren Persönlichkeit und Sachkompetenz auszeichnet. Daneben müssen sie über kindgerechte Räumlichkeiten verfügen.

zurück …

Gesetzestexte

Paragraphenzeichen_oliveGesetz zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe (Kinder- und Jugendhilfeweiterentwicklungs-gesetz - KICK)
BGBl. I, Nr. 57, 08.09.2005, S. 2729
Online-Bürgerzugang www.bgbl.de

zurück …