Webtipps zum Thema Gesundheit

www.elternberatung-sucht.de | Informationen für Eltern suchtgefährdeter oder abhängiger Kinder und Jugendlicher
Das im Dezember 2012 gestartete Pilotprogramm ELSA will Erziehungskompetenzen fördern, familiäre Konflikte reduzieren und die Gemeinschaft innerhalb der Familie stabilisieren. Es richtet sich an Eltern, deren heranwachsende Kinder einen problematischen Alkohol- oder Drogenkonsum, ein problematisches Glücksspielverhalten oder eine übermäßige Computerspiel- oder Internetnutzung zeigen. Die Website bietet eine professionelle und auf Wunsch auch anonyme Online-Beratungsplattform mit unterschiedlichen Beratungsformen an. Eltern, die eine Beratung vor Ort vorziehen, können über verlinkte Datenbanken eine nahegelegene Beratungsstelle finden.

www.alosaglik.de | Kostenloses Beratungsangebot für türkische Eltern
Bei der bundesweiten Servicehotline zu Gesundheitsfragen können sich türkische Mütter und Väter über Vorsorgeuntersuchungen und Impfprogramme für ihre Kinder informieren. Die Fragen dazu werden von Ärztinnen und Ärzten in türkischer Sprache beantwortet. Die kostenlose Servicehotline hat die Rufnummer 0180- 2-28 23 23.

www.kindergesundheit-info.de | Gesundheit und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen
Das Online-Portal der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bietet Eltern Informationen zu Themen wie Ernährung, Schlafen, Vorbeugen von Gesundheitsrisiken und Schutzimpfungen, nach Altersgruppen sortiert. Außerdem gibt es verschiedene Services wie kostenlose Elternbriefe, einen Terminrechner für Früherkennungsuntersuchungstermine sowie Info-Broschüren.

www.bzga.de | kostenlose Infomaterialien
Darüber hinaus gibt die BZgA kostenlose Broschüren und Materialien zu verschiedenen Themen der Vorsorge heraus. Sie stehen in der Rubrik Infomaterialien/Bestellungen als PDF-Datei zum Download bereit oder können dort als Printversion online bestellt werden.

www.kinderaerzteimnetz.de | Kinder- und Jugendärzte im Netz
Die Internetseite des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte e.V. (BVKJ) bietet ein bundesweites Verzeichnis kinder- und jugendärztlicher Praxen, Kliniken, Notfalldienste und Rehakliniken sowie aktuelle Gesundheitsinformationen, ein Online-Lexikon "Krankheiten A-Z" und mehr. Als besonderer Service steht ein übersichtlicher Impfkalender zur Verfügung sowie ein kostenloses Impf- und Vorsorge-Erinnerungssystem per E-mail.

www.dgkj.de | Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V.
Die Elternrubrik der Website bietet sachliche und unabhängige Informationen zu besonderen Aspekten, Spezialgebieten und Untersuchungsmethoden der Kinder- und Jugendmedizin. Hinweise für die Suche nach Fachärztinnen und -ärzten, eine bundesweite Liste mit Kinderkliniken und -abteilungen sowie Informationen zu häufigen Gesundheitsproblemen, die als Faltblätter herunter geladen werden können, ergänzen das Angebot.

www.kindernetzwerk.de | Hilfe für kranke und behinderte Kinder und Jugendliche
Hilfe für Eltern, deren Kinder an einer chronischen oder seltenen Krankheit oder an einer Behinderung leiden, bietet das Kindernetzwerk. Eine umfangreiche Datenbank stellt zu rund 2.000 Schlagworten weiterführende Adressen, wie Eltern-Selbsthilfegruppen, Kliniken oder Bundesverbände, sowie Informationen zur Verfügung. Als Mitglied des Kindernetzwerkes können sich Eltern in Foren mit Experten oder anderen betroffenen Eltern austauschen und Hilfe erhalten.

www.lebenshilfe.de | Aktuelle Rechtstipps für Familien mit einem behinderten Kind
Auf dem Portal der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V. finden Eltern wichtige Informationen über den Lebensalltag mit einem behinderten Kind, vor allem aktuelle Gesetzesänderungen und neue Gerichtsurteile im Leistungsrecht.

www.fruehfoerderstellen.de | Unterstützung für Familien mit einem behinderten oder entwicklungsauffälligem Kind
Das Webportal informiert Eltern von entwicklungsauffälligen oder behinderten Kindern zu allen Fragen rund um das Thema Frühförderung. Neben den gesetzlichen Regelungen und einer Datenbank mit Adressen der Frühförderstellen in Deutschland bietet die Website eine Literaturliste, angefangen von Erfahrungsberichten von Eltern über Familienratgeber bis hin zu Zeitschriften. Zu finden ist auch eine Übersicht über Anlaufstellen und Selbsthilfegruppen, bei denen Eltern, Angehörige und Freunde behinderter Menschen Unterstützung bekommen.

www.anderes-sehen.de | Förderung blinder Kinder
Der Verein anderes sehen e.V. fördert und bietet Informationen zur fortschrittlichen Förderung und autonomen Mobilität blinder Kinder.

www.kinder-und-jugendreha-im-netz.de | Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen
Auf ihrer Website informiert die Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Rehabilitation und Prävention (DGPRP) über Reha-Maßnahmen für chronisch kranke Kinder: für wen eine Reha-Maßnahme geeignet ist, welche stationären Reha-Leistungen es gibt und wie ein Reha-Aufenthalt abläuft. Außerdem gibt es eine Übersicht von Reha-Kliniken, die auf Kinder und Jugendliche spezialisiert sind.

www.arbeitsgemeinschaft-kinderrehabilitation.de | Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen
Die Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendrehabilitation e.V. ist ein Zusammenschluss von Fachleuten verschiedener Disziplinen und Kliniken der Kinder- und Jugendrehabilitation. Auf der Website gibt es Beratung und Information zur stationären Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen, eine Liste von Mitglieds-Einrichtungen, Informationen für Eltern. Im Downloadbereich finden Sie alle wichtigen Unterlagen sowie nützliche Checklisten rund um das Thema Kinderrehabilitation.

www.netzwerk-saa.de | Netzwerk für Kinder mit Asthma bronchiale
Das auf schweres allergisches Asthma spezialisierte "Netzwerk SAA" besteht aus regionalen Zusammenschlüssen von Kliniken und niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten der Lungen- und Kindermedizin sowie der Allergologie. Das Netzwerk hilft bei der Diagnoseabsicherung und einer schnellen individuellen Therapieanpassung. Auf der Website sind alle regionalen Netzwerkzentren zu finden - dabei sind auch acht Zentren ausschließlich für die Versorgung von Kindern.

www.kinderkrebsstiftung.de | Deutsche Kinderkrebsstiftung
Die Website der Stiftung informiert rund um das Thema Kinderkrebs: Buchtipps, Programme für Geschwister krebskranker Kinder, Informationen zu Reha- und zu besonderen, durch Spenden finanzierten Ferienangeboten, zum Forschungsstand, Broschüren für Kinder und Eltern, Forum für Eltern sowie eigene Seiten für Kinder und Jugendliche. Außerdem Informationen zum Sozialfonds für Familien, die durch die Krebserkrankung ihres Kindes in Not geraden sind.

www.gesundes-kind.de | Experten der Universitätskinderklinik Mainz informieren über Impfschutz
Die Website zum Thema Impfen bietet verständlich aufbereitete aktuelle medizinische Erkenntnisse, außerdem ein kostenloses Impf- und Vorsorge-Erinnerungssystem per E-mail. Mit einem persönlichen Impf- und Vorsorgekalender lassen sich die individuellen Impftermine für Ihr Kind errechnen. Ein Expertenrat der Universitätskinderklinik Mainz beantwortet Fragen zum Thema.

www.bzga-kinderuebergewicht.de | Hilfe bei Übergewicht
Die Website der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bietet die wichtigsten Fakten zum Thema Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen: Ursachen, Folgen, Hinweise zu Therapieangeboten sowie Tipps für die Schule, Kita und zu Hause.

SGB V, § 26 Kinderuntersuchung | Rechtsanspruch auf Früherkennungsuntersuchungen
In Deutschland haben Kinder- und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres einen rechtlichen Anspruch auf Untersuchungen zur Früherkennung von Krankheiten und Entwicklungsstörungen. Der entsprechende Gesetzestext ist im Wortlaut nachzulesen auf der Website des Bundesjustizministeriums.

www.dgk.de | Deutsches Grünes Kreuz – Das Gesundheitsweb
Das Deutsche Grüne Kreuz (DGK) ist die älteste gemeinnützige Vereinigung (e.V.) zur Förderung der gesundheitlichen Vorsorge und Kommunikation in Deutschland. Das DGK bietet u.a. zum Teil kostenlose Hotlines zu verschiedenen Themen.

www.die-gesundheitsreform.de | Website des Bundesministeriums für Gesundheit
Informationen rund um die Veränderungen, die die Gesundheitsreform für Patientinnen und Patienten mit sich bringt.

www.frauenaerzte-im-netz.de | Frauenärzte im Netz
In Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe informiert der Berufsverband der Frauenärzte e.V. unter anderem über natürliche Familienplanung, die Möglichkeiten bei unerfülltem Kinderwunsch, Schwangerschaft.

www.2m2-haut.de | Präventionskampagne Haut
Die Präventionskampagne Haut ist eine gemeinsame Aktion von gesetzlicher Kranken- und Unfallversicherung, an der sich rund 100 Krankenkassen und Unfallversicherungsträger beteiligen. Auf der Website finden sich Wissenswertes und Materialien zum Thema gesunde Haut. Ein Ratgeber zeigt, wie Hautschäden und -erkrankungen vermieden werden können. Außerdem Informationen zu Aktionen bundesweit, Broschüren und nützliche Internet-Seiten.

www.bundesverband-kinderhospiz.de | Kinderhospize
In Deutschland leben mehr als 22.000 Kinder und Jugendliche mit lebensbegrenzenden Erkrankungen. Hier finden sich Adressen ambulanter Kinderhospizdienste und stationärer Kinderhospize.

www.paulinchen.de | Initiative für brandverletzte Kinder
Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V. wurde gegründet, um Familien nach Verbrennungs- und Verbrühungsunfällen ihrer Kinder zu beraten und bei Problemen in der Rehabilitationszeit zu helfen. Außerdem weist die Initiative präventiv auf die Unfallursachen hin. Die Website bietet Hintergrundwissen zum Thema Verbrennungen/Verbrühungen und Erste Hilfe, Informationen für Eltern mit brandverletzten Kindern, für Angehörige, Freundinnen und Freunde. Darüber hinaus gibt es eine Literaturliste für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, ein Lexikon und Rechtsinfos. Paulinchen ist auch unter der kostenlosen Hotline 0800 0 112 123 telefonisch zu erreichen.

www.fiam-ev.de | Informationen über Autismus von Eltern für Eltern
Die Website des Vereins zur Förderung und Integration autistischer Menschen informiert Eltern, Pädagogen und Pädagoginnen sowie Ärztinnen und Ärzte rund um das Thema Autismus.

www.kinder-im-wachkoma.de | Elternratgeber für Familien mit einem Kind im Wachkoma
Wenn ein Kind nach einem Unfall im Wachkoma liegt, müssen die Eltern erfahren, wie sich ihr Alltag, ihre Pläne und Wünsche, ihr gesamtes Leben auf einen Schlag ändern. In dieser Situation hilft die Lumia Stiftung: Sie bietet Beratung und Unterstützung im Kontakt mit Kranken- und Pflegekassen, Jugend- oder Sozialämtern. In ihrem Online-Elternratgeber informiert die Stiftung übersichtlich und detailliert über alle Fragen rund um das Thema. Darüber hinaus finden sich unter www.lumiastiftung.de weitere Informationen zum Leben mit einem Kind im Wachkoma, zum Krankheitsbild Apallisches Durchgangssyndrom und zur Arbeit der Lumia Stiftung.

zurück …

zurück …