Früherkennungsuntersuchungen für Kleinkinder, Schulkinder und Jugendliche

GesundheitIn Deutschland haben Kinder- und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres einen rechtlichen Anspruch auf Untersuchungen zur Früherkennung von Krankheiten und Entwicklungsstörungen. Hier finden Sie Informationen und weiterführende Links zu den medizinischen und zahnärztlichen Früherkennungsuntersuchungen und zu praktischen Vorsorge-Tipps im Alltag. Mehr …

Schreibabys - Hilfe für Eltern und Kind

praktische HilfenAlle Babys schreien gelegentlich, wenn sie Hunger haben, die volle Windel stört oder wenn sie sich aus anderen Gründen nicht wohl fühlen. Viele junge Säuglinge schreien aber auch ohne erklärbare Ursache. Es ist nicht immer einfach, herauszufinden, was ein Baby mitteilen will. Mehr …

Impfungen

SpritzeZu den wichtigsten Maßnahmen der Gesundheitsvorsorge zählen Impfungen. Sie sind freiwillig. Allerdings gibt es, gesetzlich geregelt, ein von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlenes, umfassendes Impfprogramm, das Säuglinge, Kinder, Jugendliche und Erwachsene vor schweren Infektionskrankheiten schützt. Die Kosten dieser Standard- und Auffrischungsimpfungen werden seit dem 1. April 2007 von den Krankenkassen getragen. Mehr …

Vergiftungen bei Kindern - was tun im Notfall?

Gesundheit Medikamente, Nikotin, Haushaltsreiniger, Pflegemittel, giftige Beeren - rund 19.000 Kinder vergiften sich jährlich in Deutschland. Besonders gefährdet sind die Zwei- und Dreijährigen. Hier finden Sie Hinweise für Erste-Hilfe-Maßnahmen bei einer Vergiftung. Mehr …

Hilfen für Familien mit behinderten, chronisch kranken oder schwerstkranken Kindern

GesundheitBehinderte, chronisch kranke oder schwerstkranke Kinder und ihre Eltern sind in ihrem Alltag vielen Problemen, Einschränkungen und zusätzlichen Belastungen ausgesetzt. Hier finden betroffene Familien weiterführende Tipps zur Unterstützung im Alltag und Informationen zu rechtlichen, finanziellen und medizinischen Fragen. Mehr …

Rehabilitation für chronisch kranke Kinder

Gesundheit Kinder mit chronischen Erkrankungen und psychischen Störungen, die langfristig negative Auswirkungen auf die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit haben, können eine Leistung zur Kinderrehabilitation erhalten. Im Gegensatz zu einer Mutter-/Vater-Kind-Kur steht hier das Kind im Mittelpunkt. Unter Achtjährige können dabei auch von einem Elternteil begleitet werden. Mehr …

Kinderkrankenhäuser und Kindermedizin

Gesundheit Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Sie gehören deshalb in spezielle Kinderkliniken bzw. in Abteilungen für Kinder- und Jugendmedizin / Kinderchirurgie, um altersgerecht und bestmöglich in einer angemessenen Entfernung zum Wohnort fachgerecht versorgt zu werden. Mehr …

Zahngesundheit bei Kindern

Gesundheit Milchzähne fallen zwar wieder aus, aber sie sind wichtig für die nachkommenden Zähne, die ein Leben lang halten sollen. Eine gründliche Zahnhygiene von klein auf ist die wichtigste Grundlage für gesunde Zähne und erspart oft schmerzhafte Erfahrungen. Eltern können viel für den Zahnerhalt tun. Mehr …

Zahnrettung bei Unfällen

Gesundheit Ob beim Inline-Skaten, beim Schulsport, im Schwimmbad oder beim Spielen – eine kleine Unachtsamkeit oder unglückliche Umstände genügen, um Kinder-Zähne zu verletzen oder auszuschlagen. Dann sind vor allem Schnelligkeit und die richtige Lagerung des Zahnes wichtig. Nur so ist eine Wiedereinpflanzung und dauerhafte Rettung möglich. Mehr …

Gesundheit - Sicherer Sonnenschutz für Kinder

GesundheitNicht nur für den Urlaub am Meer oder in den Bergen, sondern auch bei Sport und Spiel im Alltag gilt: Kinderhaut ist empfindlicher als die von Erwachsenen und benötigt einen besonderen Sonnenschutz - denn Sonnenbrände in der Kindheit erhöhen das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken. Mehr …

Bulimie

Gesundheit Übergewicht, Untergewicht, Bulimie, Magersucht, Binge-Eating - was sind erste Anzeichen einer Essstörung? Was ist "normal", was "gestört"? Was können Eltern dabei tun? Hier finden Sie einen Überblick zu Elternratgebern und Beratungsangeboten. Mehr ...

Stottern

Gesundheit "Wer stottert, weiß genau, was er sagen möchte, er kann es im Moment nur nicht fließend aussprechen" - 5 Prozent aller Kinder durchleben, erblich bedingt, vor dem 12. Lebensjahr eine Phase, in der sie stottern. Der Beginn liegt meist zwischen dem 2. und 6. Lebensjahr. Bei 75 Prozent dieser Kinder legt sich das Stottern wieder von selbst. Mehr …

Zeckenschutz

GesundheitNicht jeder Zeckenstich führt zu einer Infektion mit Borreliose oder der Frühsommer-Meningo-Enzephalitis. Dennoch sollten sich Erwachsene und Kinder, die sich viel in der Natur oder in FSME-Risikogebieten aufhalten, schützen. Mehr …

Gesundheit - Weiterführende Links

WebtippHier finden Sie eine Zusammenstellung von weiterführenden Links zum Thema Gesundheit und Erholung mit einer kurzen Erläuterung zum Angebot der jeweiligen Website. Mehr …