Alleinerziehend... in Niedersachsen

BeratungAlleinerziehend zu sein ist eine von vielen Familienformen. Ob nun eine bewusste Entscheidung oder plötzlich und unerwartete Situation - die alleinige Verantwortung für ein oder mehrere Kinder ist eine Herausforderung. Welche Unterstützungsmöglichkeiten es in Niedersachsen dafür gibt, zeigen wir Ihnen hier. Mehr …

Informationen für Eltern, die nicht miteinander verheiratet sind

Buchtipp Die Broschüre der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ bietet einen Überblick über die Rechte, Pflichten und Möglichkeiten nicht miteinander verheirateter Eltern und ihrer Kinder. Berücksichtigt sind aktuelle Rechtsänderungen und Entwicklungen wie beispielsweise das neue Sorgerecht und das neue Umgangsrecht des leiblichen Kindesvaters. Mehr …

Allein erziehend - Tipps und Informationen

Buchtipp Der Ratgeber des VAMV enthält rechtliche Informationen sowie Hinweise zu finanziellen Leistungen für Alleinerziehende. Die gut lesbare Broschüre gibt außerdem konkrete Informationen zu Themen wie Schwangerschaft und Geburt, Trennung und Scheidung, Berufstätigkeit, Kinderbetreuung und Ausbildung. Zu allen Themen sind weiterführende Kontaktadressen angegeben. Den VAMV-Ratgeber gibt es übrigens auch auf Türkisch und Arabisch! Mehr …

Mein Papa kommt - Übernachtungsmöglichkeiten für getrennt lebende Eltern

praktische HilfenKinder lassen sich nicht scheiden - sie brauchen auch nach der Trennung Mutter und Vater. Doch wenn der Unterhalt für die Kinder gezahlt ist, bleibt für Reisen zu den Kindern oft nicht mehr viel Geld übrig. Abhilfe schafft da die Initiative Flechtwerk2+1 mit der Aktion "Mein Papa kommt". Sie vermittelt Gastgeberinnen und Gastgeber in ganz Deutschland, die kostenlose Übernachtungsmöglichkeiten für Eltern anbieten, die von ihren Kindern getrennt leben. Mehr …

Elternvereinbarung

Buchtipp Immer mehr Eltern haben auch als getrennt lebende Eltern das gemeinsame Sorgerecht für ihre Kinder. Gemeinsames Sorgerecht bedeutet, dass Sie als Eltern viele Entscheidungen von erheblicher Bedeutung für das Kind gemeinsam treffen müssen, auch wenn Sie getrennt leben. Der Verband alleinerziehender Mütter und Väter hat dazu Informationen und eine Dokumentationshilfe veröffentlicht: Mit der Elternvereinbarung können Eltern und Kinder ihre Vorstellungen von der künftigen Gestaltung der gemeinsamen Sorge und der elterlichen Verantwortung bei Getrenntleben der Eltern dokumentieren. Mehr …

Mehr zum Thema

Rechtliches Das Jugendamt kann das Kind vertreten und für das Kind die Vaterschaft feststellen oder Unterhaltsansprüche geltend machen. Dafür muss der Elternteil beim Jugendamt einen Antrag auf Beistandschaft stellen. Für das minderjährige Kind muss der unterhaltspflichtige Elternteil Unterhalt zahlen. Verweigert er die Zahlung oder ist er zur Leistung nicht imstande, übernimmt die Unterhaltsvorschusskasse die Zahlung an das Kind.

BeratungMehr zu den Themen Sorgerecht, Umgangsrecht, zu Elterngeld und Elternzeit

KinderbetreuungAusführliche Informationen zu verschiedenen Kinderbetreuungsmodellen, zu den Kosten der Kinderbetreuung sowie Hinweise auf Websites und Broschüren finden Sie unter Kinderbetreuung und Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Auch eine gut organisierte Betreuungsstruktur verlangt im Falle der Krankheit des Kindes besondere Flexibilität. Elternteile haben deshalb einen Anspruch auf Arbeitsfreistellung bei Krankheit des Kindes: Alleinerziehenden können für deren Pflege pro Kalenderjahr und Kind 20 (maximal 50) Arbeitstage Krankengeld gezahlt werden.

Haushaltshilfen und Dorfhelferinnen
praktische Hilfen
Wer hilft, wenn die Kinder, die Familie, der Haushalt wegen Krankheit, Kur oder anderen Gründen von einem Elternteil zeitweise nicht mehr versorgt werden können? Unter bestimmten Voraussetzungen übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für Haushaltshilfen oder Dorfhelferinnen - nicht nur im ländlichen Raum.

FinanziellesHier gibt es Hinweise zu Hilfen für Familien mit finanziellen Problemen und zu Wohngeld.

Mütterkuren oder Mutter-/Vater-Kind-Kuren
Gesundheit Im täglichen Programm zwischen Beruf, Familie und Haushalt bleibt Müttern und Vätern oft keine Zeit, um Kraft zu tanken oder sich um die eigene Gesundheit zu kümmern. Medizinisch notwendige Kuren für überlastete Mütter und Väter gehören zu den Pflichtleistungen der Krankenkassen.

Scheidungskinder
BlumeWie können Eltern ihrem Kind erklären, dass die Familie nun nicht mehr zusammenleben wird? Was bedeutet die Trennung der Eltern für die kindliche Entwicklung? Was ist zu tun, damit Kinder nicht zwangsläufig unter der Trennung der Eltern leiden müssen? Welche Bedürfnisse hat das Kind in diesem Lebensabschnitt, wie sollten sich Eltern verhalten, welche Chancen und Risiken bestehen für das Kind? Hier finden Sie ausgewählte Ratgeber zum Thema.