Landkreis Heidekreis

Runder Tisch Frühe Hilfen und Kindesschutz

Der Heidekreis legt im Rahmen des EFi-Projekts den Schwerpunkt auf Frühen Hilfen und den Aufbau eines aktiven Netzwerkes zum Kindesschutz. Dabei sollen Familien mit Kindern von 0 bis 3 Jahren erreicht werden, mit dem besonderen Fokus auf Familien mit Migrationshintergrund. Die Frühen Interventionen sollen zum Wohl des Kindes und zur Stärkung der Familie erfolgen.

Familien niedrigschwellig informieren: Familienbegleitbuch
Es ist wichtig, dass Familien informiert sind und sich Hilfe selbst erarbeiten können. So stehen transparente, niedrigschwellige Angebote, wie z.B. das Familienbegleitbuch des Heidekreises zur Verfügung. Dieser Online-Ratgeber rund um die Themen Familie, Kinder, Schwangerschaft, Betreuung, Erziehung und Bildung begleitet Familien im Heidekreis seit Mai 2011. Strukturiert nach Altersstufen der Kinder bündelt er unter www.hk.familienbegleitbuch.de nützliche Informationen und Materialien, wichtige Kontakte und Ansprechpersonen sowie Angebote für Eltern und Kinder. Eine umfangreiche Suchefunktion hilft bei der regionalen Eingrenzung. Familien, die Elterngeld beantragen, erhalten als Geschenk einen USB-Stick mit der jeweils aktuellen Version des Familienbegleitbuchs. Im Rahmen des EFi-Programms soll das Familienbegleitbuch inhaltlich weiter ausgebaut und bei den Familien bekannt gemacht werden. Darüber hinaus ist eine Übersetzung ins Englische, Türkische und Russische in Arbeit, um auch Familien mit Migrationshintergrund noch besser zu erreichen.

Runder Tisch Frühe Hilfen und Kindesschutz
Es ist wichtig, dass alle Beteiligten gemeinsam an einem Strang ziehen. Kurze Wege und die schnelle Bearbeitung und Hilfe kann nur durch einen guten Informationsfluss gewährt werden. Mit der Einrichtung eines Runden Tischs Frühe Hilfen und Kindesschutz sollen lokal verbindliche Vernetzungs- und Kooperationsstrukturen aufgebaut werden: Ziel ist es, verlässliche und verbindliche Reaktionsketten sowie Verfahrensstandards zum Kinderschutz zu schaffen, Ressourcen im Blick zu haben und aktiven Austausch zu praktizieren.

Kooperationspartner des EFi-Netzwerkes Heidekreis sind Netzwerkpartner aus den Bereichen Gesundheit, Soziales, Jugendhilfe, Migration, kommunale Verwaltung und Prävention.

Was bereits geschah und noch geplant ist:

28.03.12 Runder Tisch, Thema: "Ziele für 2012"
18.06.12 Teilnahme an der Projektmesse der Überregionalen NetzwerkeKonferenz des Nationalen Zentrums Früher Hilfen in Hannover

Weitere Themen des Runden Tischs zum Kindesschutz und Frühen Hilfen im Heidekreis für 2012:

  • Umsetzung des BKiSchG im Heidekreis
  • "Signale von Kleinkindern, im Kontext der Kindeswohlgefährdung"
  • Aufbau der Vermittlung- und Koordinierungsstelle für Frühe Hilfen im Heidekreis

Übersicht 2011:
08.06.11 Auftaktveranstaltung "Kindeswohl als Kooperationsauftrag"
07.07.11 Erster Runder Tisch, Thema: "Kennenlernen von regionalen Angeboten"
28.09.11 Zweiter Runder Tisch, Thema: "Datenschutz und Schweigepflicht"
09.11.11 Dritter Runder Tisch, Thema: "Interkulturelle Kompetenz"
07.12.11 Vierter Runder Tisch

zurück …

Projektkoordination:
Landkreis Heidekreis
Fachbereich Kinder, Jugend, Familie
Susanne Schlote
Vogsteistr.19
29683 Bad Fallingbostel
05162 / 97 04 89
s.schlote@heidekreis.de
www.heidekreis.de
www.hk.familienbegleitbuch.de

  • Mehr zu den anderen, durch das Landesprogramm "Familien mit Zukunft" geförderten Projekten des Landkreises Heidekreis finden Sie hier.

zurück …