Leitfaden zur internationalen Familienmediation

Der Internationale Sozialdienst (ISD) im Deutschen Verein erhält zahlreiche Beratungsanfragen, in denen es um internationale Kindschaftskonflikte geht. Aus diesem Grund hat der ISD den vom Gesamtverband International Social Service entwickelten Leitfaden "Familienkonflikte bewältigen" in deutscher Übersetzung herausgegeben. Der Leitfaden informiert über die Möglichkeiten aber auch Grenzen der Mediation in grenzüberschreitenden Kindschaftskonflikten. Mehr …

Praxishilfe für Unternehmen: Perspektiven bieten - So gelingt der Berufseinstieg geflüchteter Frauen

Die meisten geflüchteten Frauen wollen erwerbstätig sein, doch finden sie ungleich schwerer als Männer in Beschäftigung. Mit einer Praxishilfe wenden sich der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und das Bundesfamilienministerium an Unternehmen, um das Potential neu zugewanderter Frauen und Mütter für den Arbeitsmarkt zu erschließen. Mehr …

Mindeststandards zum Schutz von geflüchteten Menschen in Flüchtlingsunterkünften

Mindeststandards-zum-Schutz-von-geflüchteten-Menschen-in-Flüchtlingsunterkünften_CoverZum Weltflüchtlingstag am 20. Juni haben das Bundesfamilienministerium und UNICEF überarbeitete und erweiterte Mindeststandards zum Schutz von geflüchteten Menschen in Flüchtlingsunterkünften herausgegeben. Die Neuauflage der Mindeststandards basiert auf den aktuellen Lebensumständen von Bewohnerinnen und Bewohnern von Flüchtlingsunterkünften und deren Rückmeldungen. Sie enthält erstmals auch Leitlinien zum Schutz von Geflüchteten mit Behinderungen und LSBTIQ-Geflüchteten. Erarbeitet wurden die Mindeststandards mit der fachlichen Beteiligung unterschiedlicher Partner. Mehr …

Glossar zum diskriminierungssensiblen Sprachgebrauch

Glossar-MedienmacherDie Initiative "Neue deutsche Medienmacher" entwickelt seit einigen Jahren ein umfangreiches Glossar für einen diskriminierungssensiblen Sprachgebrauch im Journalismus. In Zusammenarbeit mit dem Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V. wurde das Glossar für die Jugendarbeit, die Erwachsenenbildung sowie für die Arbeit mit Migrantenorganisationen und Geflüchteten überarbeitet und als Broschüre herausgegeben. Mehr …

Leben in Deutschland - spielend integrieren: Integrationsspiel für Geflüchtete, Jugendliche, Erwachsene und Gruppen

Leben-in-Deutschland-Spiel_sDas Integrationshilfe-Projekt "Leben in Deutschland" hat ein zweisprachiges Gesellschaftsspiel entwickelt (Deutsch-Arabisch), das Kindern und Erwachsenen Deutschland will und den interkulturellen und interreligiösen Dialog und fördert. Das Brettspiel mit 300 Frage- und Antwortkarten zu unterschiedlichsten Themenbereichen kann mit bis zu sechs Spielerinnen und Spielern ab 12 Jahren oder in maximal sechs Gruppen gespielt werden. Mehr …

Stark durch Erziehung: Elternratgeber in 18 Sprachen

Stark-durch-Erziehung_CoverLieber streiten oder den Ärger runterschlucken? Grenzen setzen oder alles laufen lassen? Den Kindern helfen oder sich nicht einmischen? Kindererziehung ist eben gerade nicht kinderleicht. Das Bayrische Sozialministerium hat die wichtigsten Antworten auf Fragen zur Erziehung in einer Broschüre zusammengefasst, die in 18 Sprachen veröffentlicht wurde. Die Broschüre ist im Rahmen der gleichnamigen Kampagne "Stark durch Erziehung" erschienen, mit der Eltern in ihrer Erziehungskompetenz unterstützt werden. Mehr …

Trennung - was nun? VAMV-Leitfaden aktualisiert für Zuwandererfamilien und auf Englisch

Trennung-was-nun_Elterninfos_VAMVDer VAMV Landesverband Niedersachsen hat seinen Leitfaden für sich in Trennung befindliche Eltern um die Aspekte der Zuwanderung erweitert und ins Englische übersetzt. Die Broschüre "Trennung - was nun?" bzw. "Guide for one-parent families" stellt die notwendigen rechtlichen und bürokratischen Verfahren während der Trennungszeit verständlich dar und listet Kontaktdaten von zentralen Anlauf- und Beratungsstellen in Niedersachsen. Ein Extra-Kapitel listet hilfreiche Links und Adressen in Bezug auf Migration. Die englische Version des Leitfadens steht als Download auf der Website des VAMV Niedersachsen zur Verfügung, ebenso, wie die deutsche Ausgabe. Beide Broschüren sind als Printversion über die Landesgeschäftsstelle erhältlich: T 0541 / 255 84, info@vamv-niedersachsen.de.

Handbuch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Handbuch-unbegleitete-minderjährige-Flüchtlinge-in-der-KJH_CoverDie Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH) hat im Dezember 2016 in ihrer Reihe "Grundsatzfragen" ein Handbuch zum Thema Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge veröffentlicht. Das Handbuch gibt einen Überblick über praxisrelevante Themen im Kontext junger unbegleiteter Geflüchteter. Aus einer sozialpädagogischen Perspektive werden institutionelle und professionelle Anforderungen an die Kinder- und Jugendhilfe und angrenzende Handlungsfelder beleuchtet. Mehr …

Kinder dürfen nein sagen!

Kinder-dürfen-nein-sagen_CoverPrävention und Schutz vor allen Formen von Gewalt ist auch eine Aufgabe von Kindertageseinrichtungen und Schulen. Kinder zu unterstützen und sie sprachfähig zu machen im Umgang mit Gewalt, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und sie über ihre Rechte zu informieren - das ist das Ziel der Broschüre. Zusätzlich zur deutschen Version in leichter Sprache gibt es den Text in sechs weiteren Sprachen (in Arabisch, Englisch, Türkisch, Farsi, Französisch, Russisch). Die 15-seitige Broschüre kann dadurch auch in der Flüchtlingsarbeit durch Ehrenamtliche eingesetzt werden. Die Broschüre vom Deutschen Caritasverband, KTK-Bundesverband, Bundesfachverband Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V. gibt es zum Paketpreis mit 25 Stück für 5 Euro (plus Portokosten) bei Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V.

Mein Kind ist behindert - Ratgeber in mehreren Sprachen

Mein-Kind-ist-behindert_türkisch-deutschDer Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen (bvkm) hat einen zweisprachigen Elternratgeber herausgegeben. "Mein Kind ist behindert – diese Hilfen gibt es" bietet in Türkisch, Russisch, Arabisch und Vietnamesisch, jeweils zweisprachig mit Deutsch, einen Überblick über Rechte und finanzielle Leistungen für Familien mit behinderten Kindern. So können anderssprachige Eltern die Broschüre direkt als Übersetzungshilfe einsetzen. Die einzelnen Kapitel beinhalten auch Hinweise auf vertiefende Rechtsratgeber, deren Bestelladressen im Anhang der Broschüre aufgeführt werden. Die Broschüre kann unter www.bvkm.de kostenlos heruntergeladen werden.

Ratgeber: Wie helfe ich meinem traumatisierten Kind?

Wie-helfe-ich-meinem-traumatisierten-Kind_CoverEltern wissen nicht immer, wie sie ihren psychisch belasteten oder erkrankten Kindern helfen können. Die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) hat einen Ratgeber für Flüchtlingseltern in fünf Sprachen (Farsi/Persisch, Kurmandschi/Kurdisch, Englisch, Arabisch und Deutsch) veröffentlicht. Er informiert darüber, wie sich traumatisierte Kinder und Jugendliche je nach Alter verhalten können und zeigt, wie Eltern darauf angemessen reagieren können. Mehr …

nifbe-Plakate und Infokarten zum Thema KiTa & Flucht

nifbe-Niedersächsisches-Institut-für-Frühkindliche-Bildung-und-Entwicklung_LogoAls praxisnahe Hilfestellung für den Umgang mit Kindern und Familien mit Fluchterfahrung in der KiTa und darüber hinaus hat das nifbe zwölf Schlüsselthemen identifiziert und dazu Praxismaterialien entwickelt: Zusammen mit einem einleitenden Text sind die zwölf Themen in Form von zwei Plakaten im Quer- und Hochformat sowie 12 Infokarten grafisch umgesetzt. Die Materialien sind für den flexiblen Einsatz in der KiTa selber, aber auch für die Aus- und Weiterbildung entwickelt worden. Mehr …

Deutsch-Arabisches Sprach- und Integrationsbuch

Deutsch-Arabisches-Sprach+Integrationsbuch_CoverMit Unterstützung des Niedersächsischen Sozialministeriums haben die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung und der Verein Can Arkadas ein deutsch-arabisches Sprach- und Integrationsbuch herausgegeben. Es soll den arabischstämmigen Mitbürgerinnen und Mitbürgern sowie Geflüchteten, die die deutsche Sprache noch nicht beherrschen, helfen, sich in den unterschiedlichsten Lebenssituationen zurechtzufinden. In dem Handbuch finden sich auf fast 400 Seiten übersichtlich gegliedert Vokabeln, Grammatik, Abkürzungen, Hinweise zur Aussprache und vor allem jede Menge Beispielsätze und Dialoge für den Alltag. Zunächst werden 50.000 Exemplare kostenfrei verteilt. Weitere Informationen dazu und ein Bestellformular unter www.lotto-sport-stiftung.de/Sprachbuch.

Hilfsangebote zum Schutz von Flüchtlingskindern

Hilfeportal-sexueller-Missbrauch_LogoDer Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Johannes-Wilhelm Rörig, hat eine Checkliste für Mindeststandards gegen sexuelle Gewalt in Flüchtlingsunterkünften vorgestellt. Außerdem bieten das Hilfeportal und Hilfetelefon des Missbrauchsbeauftragten ab sofort weitere Informationen zu Schutz und Hilfen für Flüchtlingskinder. Mehr …

Ankommen - So geht Deutschland: Neues Präventionsbuch für den Schutz und die Rechte geflüchteter Kinder

Ankommen-So-geht-DeutschlandDas Bündnis WhiteIT - alliance for children hat sein neues Präventionsbuch für Flüchtlingskinder "Ankommen - So geht Deutschland" vorgestellt. Das zweisprachige Buch richtet sich an arabisch- und deutschsprachige Kinder im Grundschulalter und erklärt in kindgerechter Aufmachung die wichtigsten Kinderrechte und wie sich das Ankommen in Deutschland gestalten kann. Das Buch soll zunächst in Niedersachsen in Flüchtlingsunterkünften verteilt werden, später auch bundesweit. Mehr …

Infomaterialien für die Beratung: Schwangerschaft in schwierigen Lebenslagen

zeitbild-medical_LogoViele Frauen sind während der Schwangerschaft auf besondere Unterstützung und umfassende Beratung angewiesen. Mit kostenlosen Patientinnenmagazinen und Materialien für das Praxisteam informiert die Zeitbild Stiftung über bestehende Hilfsangebote. "Schwangerschaft in schwierigen Lebenslagen" dient als konkrete Arbeitshilfe für die Beratung schwangerer Frauen in Notlagen. Die Patientinnenmagazine sind in Deutsch, Arabisch, Englisch, Russisch, Türkisch sowie in Leichter Sprache erhältlich. Mehr …

Kurzfilme zum Thema Kindertagesbetreuung in fünf Sprachen

Elterninfofilme-Kita-5-SprachenFür Kinder mit einer anderen Herkunfssprache als Deutsch ist es entscheidend, möglichst schnell die deutsche Sprache zu erlernen und ihre neue Heimat zu erkunden. Viele geflüchtete Familien kennen aus ihren Heimatländern jedoch weder Kitas noch Kindertagespflege. Jeweils 8 Kurzfilme in fünf Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch, Farsi) sollen nun vor allem Eltern mit Fluchthintergrund die Bedeutung von Kitas und Kindertagespflege anschaulich zeigen. Mehr …

Hin und weg - Videoprojektreihe über Flucht und Folgen

Das Medienprojekt Wuppertal produziert zusammen mit geflüchteten und deutschen jungen Menschen aus Wuppertal eine Videoprojektreihe zum Thema Flucht. Inhaltlich geht es in den Reportagen und Kurzspielfilmen um die Flucht, Ankunft und Integration der Geflüchteten und das Zusammenleben mit der einheimischen Bevölkerung. Teil 1 bis 3 der Reihe "Hin und weg" sind bereits auf dem Youtube-Kanal des Medienprojektes Wuppertal veröffentlicht. Im Herbst 2016 sollen die Filme außerdem auf DVD erscheinen. Das Projekt wird als Modellprojekt gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung. www.medienprojekt-wuppertal.de

Vom Aufbrechen und Ankommen: Kinder- und Jugendfilme zum Thema Flucht und Migration

KJF_Logo97 Filme zum Thema Migration präsentiert das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum auf seiner neuen Microsite www.migration-im-film.de. Die Seite ist ein spezielles Angebot für die Filmbildung und für den Einsatz in der filmkulturellen Arbeit. Neben den für die Filmbildung relevanten Filmempfehlungen bietet die Website auch einen Überblick an Projekten, Links zu didaktischen Materialien sowie Hintergrundinformationen, wie etwa Literaturtipps und Adressen von Filmanbietern. Mehr …

Wegweiser durch das Flüchtlingsrecht

Flüchtlingsrecht_CoverDer Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. hat eine kompakte Textausgabe der aktuellen Rechtsgrundlagen für die Einreise und den Aufenthalt geflüchteter Menschen in Deutschland veröffentlicht. Sie bietet Akteurinnen und Akteuren vor Ort eine Sammlung der relevanten Gesetze und eine systematische Einführung in das aktuelle Flüchtlingsrecht. Die aufgenommenen Vorschriften sind auf dem Stand des sogenannten Asylpaketes II, das am 17. März 2016 in Kraft getreten ist. Mehr …

Handreichung für die Betreuung und Unterstützung von LSBTTI*-Flüchtlingen

Handreichung-Betreuung-LSBTTI-Flüchtlinge_CoverDie Betreuung von besonders schutzbedürftigen Geflüchteten stellt in der Flüchtlingshilfe eine große Herausforderung dar. Auch Flüchtlinge mit LSBTTI*-Hintergrund sind, wie etwa schwangere Frauen, Menschen mit Behinderung, Opfer des Menschenhandels und unbegleitete Minderjährige, als besonders schutzbedürftige Flüchtlinge anzusehen. Die Broschüre gibt in übersichtlicher Form eine Einführung in das Thema, wichtige Handlungsempfehlungen und nennt mit LSBTTI*-Thematik befasste Beratungsstellen in Deutschland. Zudem werden grundlegende Informationen zu Asylrechtsfragen gegeben. Mehr …

Integration von geflüchteten Familien: Handlungsleitfaden für Fachkräfte der Eltern- und Familienbildung

Elternchance-ist-Kinderchance_LogoDas Kompetenzteam "Frühe Bildung in der Familie" an der Evangelischen Hochschule Berlin hat im Auftrag des Bundesfamilienministeriums einen Handlungsleitfaden "Integration von geflüchteten Familien" erarbeitet. Er stellt Informationen bereit, wie Elternbegleiterinnen und Elternbegleiter, aber auch andere Fachkräfte der Eltern- und Familienbildung, geflüchtete Familien noch besser unterstützen und begleiten können, u.a. zentrale Themen aus der Praxis sowie gute Beispiele. Mehr …

Infopaket Gewaltschutz für Frauen in Flüchtlingsunterkünften

RegionHannover_Gewalt-gegen-Frauen_PlakatDas Team Gleichstellung der Region Hannover hat sich intensiv mit dem Thema Gewaltschutz für Frauen in Flüchtlingsunterkünften beschäftigt. Das Ergebnis ist eine 6-seitige Informationsbroschüre mit Hintergrundinformationen zum Thema für haupt- und ehrenamtlich Aktive und ein Plakat zum Aushängen. Beides steht zum Ausdrucken als PDF-Datei zur Verfügung oder kann über das Bestellformular kostenfrei bestellt werden. Das Infopaket basiert auf einer Idee, Konzept und Text der Bremischen Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau, ZGF.

Liederfibel Willkommen in Niedersachsen

Willkommen-in-NDS-Liederfiebel_CoverDie Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf, hat die internationale Liederfibel "Willkommen in Niedersachsen" der Öffentlichkeit vorgestellt. Das bundesweit bislang einmalige Angebot ist vielseitig als Liederbuch, Malbuch und Freundebuch verwendbar. Gleichzeitig legt es erste Grundlagen für das Erlernen der deutschen Sprache auf kindgerechtem Niveau. Zielgruppen sind Mädchen und Jungen im Grundschulalter, die in Aufnahmeeinrichtungen leben, sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in den Einrichtungen mit den Kindern arbeiten. Mehr …

Cinemanya - Filmkoffer für geflüchtete Kinder und Jugendliche

Cinemanya-KofferDas Goethe-Institut stellt 40 Koffer mit Filmen für Vorführungen mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen zur Verfügung. In den Koffern befinden sich 18 deutsche Spielfilme mit arabischen und deutschen Untertiteln/Sprachfassungen sowie zwei nonverbale Kurzfilmprogramme. Zu den Filmen gibt es ein Begleithandbuch mit Hinweisen zur medienpädagogischen Nutzung der Filme. Um die Verbreitung der Filme kümmern sich die "Filmkofferpat*innen", die der Bundesverband Jugend und Film e. V. (BJF) unter seinen Mitgliedern und Partnern in ganz Deutschland finden konnte. Wer sich für Veranstaltungen mit den Filmkoffern für geflüchtete Kinder und Jugendliche interessiert, kann die "Filmkofferpat*innen" ab sofort über die Cinemanya-Website des BJF kontaktieren.

Bilderbuch für traumatisierte Flüchtlingskinder und ihre Eltern

Das-Kind-und-seine-Befreiung-vom-Schatten-der-Angst_CoverEinen Beitrag zur Stabilisierung, zur Ressourcenaktivierung und zur Psychoedukation traumatisierter Flüchtlingskinder leistet das Bilderbuch von Susanne Stein: "Das Kind und seine Befreiung vom Schatten der großen, großen Angst". Es erzählt, wie ein Kind kriegsbedingt in eine traumatische Angst-Situation gerät, mit dieser Angst auch nach der Flucht in ein sicheres Land nicht zurechtkommt, bis es sich mit verschiedenen Hilfen daraus befreit. Das Buch steht in vier Sprachen (Deutsch, Englisch, Arabisch und Farsi) kostenlos als Download zum Ausdrucken zur Verfügung, mit kleinem Erziehungsratgeber für die Eltern, Hinweisen für Begleiterinnen und Begleiter und Malvorlagen. Mehr …

MigrantenElternNetzwerk: Broschüren zum niedersächsischen Bildungssystem in vier Sprachen

MigrantenElternNetzwerk-Nds_LogoDas MigrantenElternNetzwerk Niedersachsen hat seine Materialien zum niedersächsischen Bildungssystem neben Arabisch, Englisch und Deutsch auch auf Farsi vorgelegt. Die Broschüren können kostenlos per E-Mail bei elternnetzwerk@amfn.de bestellt werden und stehen auf www.men-nds.de als Download bereit. Die YouTube-Videos zum niedersächsischen Bildungssystem sind dort ebenfalls zu finden.

Im Schulalltag zurechtfinden: Informationen für Flüchtlingskinder und ihre Eltern

Mein-Kind-kommt-in-die-Schule_Flyer-MKWie funktioniert die deutsche Schule, wie findet mein Kind dort seinen Platz, und was ist meine Rolle? Diese Fragen stellen sich die Eltern, die mit Kindern im Schulalter kurzfristig in Deutschland eintreffen, also gegenwärtig besonders viele Flüchtlinge aus Kriegs- und Krisengebieten. Wortreiche Erklärungen würden neue Hürden schaffen. Deshalb entwickelt das Niedersächsische Kultusministerium ein sprachlich einfaches, reich illustriertes Informationsmaterial für die Grundschule unter der Überschrift "Mein Kind kommt in die Schule". Mehr …

Mein Baby: Eltern-Filme in Arabisch

Mein-Baby-Elternfilme-in-ArabischDie Deutsche Liga für das Kind hat mit Förderung des Nationalen Zentrum Frühe Hilfen kurze Filme für Arabisch-sprachige Eltern veröffentlicht. Ab sofort stehen sie zu den wichtigsten Themen rund um Babys, Familie und Erziehung kostenlos in einem YouTube-Kanal zur Verfügung und bieten Informationen zu Schwangerschaft, Geburt, Familie sowie zu Kinderrechten, Erziehung, und Gesundheitswesen in Deutschland. Mehr …

Flüchtlinge in Niedersachsen - Was kann ich tun?

Flüchtlinge-in-Niedersachsen_CoverDiakonie und Caritas haben mit der Broschüre "Flüchtlinge in Niedersachsen. Was kann ich tun?" eine praktische Hilfe für Tipps und Informationen für (ehrenamtliche) Begleiterinnen und Begleiter herausgegeben, die Flüchtlinge unterstützen. Themen sind rechtliche Fragen, der Umgang mit traumatisierten Menschen sowie Herausforderungen, wie etwa bei der Aufnahme von Flüchtlingskindern in Schulen und Kindergärten, Sprachförderung oder der Zugang zum Arbeitsmarkt. Die Broschüre steht auf der Website der Diakonie in Niedersachsen als Download zur Verfügung

Ratgeber für Ehrenamtliche zur Unterstützung von Flüchtlingen in Niedersachsen

Ratgeber-für-Ehrenamtliche-in-Flüchtlingshilfe-Nds_CoverDie niedersächsische Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe hat im Oktober 2015 einen "Ratgeber für Ehrenamtliche zur Unterstützung von Flüchtlingen in Niedersachsen" entwickeln lassen. Der Ratgeber gibt zahlreiche Informationen rund um die Rechte und Pflichten der Flüchtlinge, Hinweise auf die vielen Angebote für Flüchtlinge und zu den Möglichkeiten zur Vernetzung der Ehrenamtlichen untereinander. Darüber hinaus enthält der Ratgeber viele Anregungen für Ehrenamtliche, wie sie Flüchtlinge in den Landkreisen und Kommunen bereits mit einfachen Mitteln wirksam unterstützen können. Der Ratgeber steht auf der Website der Landesbeauftragten für Migration und Teilhabe unter www.migrationsbeauftragte-niedersachsen.de zum Download zur Verfügung.

Fahrrad fahren in Deutschland: Die wichtigsten Verkehrsregeln in verschiedenen Sprachen

Damit sich Flüchtlinge mit dem Fahrrad im Verkehr besser zurechtfinden, hat die Polizeiinspektion Bitburg (Trier) die wichtigsten Verkehrsregeln für das Radfahren in Deutschland in verschiedenen Sprachen zusammengestellt. Die Erklärungen sind sprachlich bewusst einfach gehalten, da sie nicht nur für Erwachsene sondern auch für Kinder gedacht sind. Die Broschüren stehen in insgesamt 13 Sprachen zur Verfügung. Sie können auf der Website der Flüchtlingshilfe des Bistums Trier als PDF-Dateien herunter geladen werden.

Flüchtlingskinder und jugendliche Flüchtlinge in Schulen, Kindergärten und Freizeiteinrichtungen

Flüchtlingskinder-und-jugendliche-Flüchtlinge_CoverAls eine erste Hilfe zum Umgang mit Flüchtlingskindern und jugendlichen Flüchtlingen hat das Zentrum für Trauma- und Konfliktmanagement einen Ratgeber für Fachkräfte und andere Interessierte herausgegeben. Die Broschüre bietet Informationen über die Auswirkungen von Trauma, Trauer und dem Leben in einer fremden Kultur und gibt praxisbezogenen Anregungen für eine gute Integration. Mehr …

Ratgeber Gesundheit für Asylsuchende in Deutschland

Ratgeber-Gesundheit-für-Asylsuchende_CoverDas Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat den "Ratgeber Gesundheit für Asylsuchende in Deutschland" veröffentlicht. Unterstützt wurde das BMG dabei durch das Ethno-Medizinische Zentrum e.V. Der Ratgeber bietet wichtige Informationen über die Gesundheitsversorgung, Hinweise zum Schutz der eigenen Gesundheit sowie zur notwendigen und verpflichtenden Erstuntersuchung nach der Ankunft in Deutschland. Er ist aktuell in den Versionen Deutsch, Englisch, Arabisch, Kurdisch-Kurmanci und Paschto erhältlich und kann kostenlos unter www.ratgeber-gesundheit-fuer-asylsuchende.de bestellt werden. Weitere Informationen und Download des Ratgebers unter www.bundesgesundheitsministerium.de.

Bildwörterbuch Gesundheit für Flüchtlingshelferinnen und -helfer

Die Redaktion der apotheken-umschau.de hat ein Bildwörterbuch zum Thema Gesundheit entworfen. Es erklärt auf drei Seiten in Deutsch, Englisch, Französisch und Arabisch wichtige medizinische Begriffe anhand von Bildern und Piktogrammen und erleichtert so die Kommunikation mit Asylsuchenden. Das Bildwörterbuch steht als kostenloser Download auf der Website der Apotheken-Umschau zur Verfügung.

Region Hannover: Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge

Arbeitsmarktzugang-für-FLüchtlinge_Region-Hannover_CoverDie Agentur für Arbeit Hannover, das Jobcenter Region Hannover und die Region Hannover haben eine Arbeitshilfe über den Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge in der Region Hannover herausgegeben. Sie bietet Helferinnen und Helfern, Fachkräften und Beratenden vor Ort Informationen zu weiterführenden Ansprechpersonen, Fördermöglichkeiten und Angeboten für die Arbeitsmarktintegration sowie rechtliche Hintergrundinformationen. In der PDF-Version sind außerdem diverse Begriffe und Gesetzesparagraphen zu entsprechenden Kontextinformationen (z.B. Gesetzestexte, Dokumenten) oder zu vorherigen Erläuterungen im Dokument verlinkt, um die Arbeit mit der Übersicht zu erleichtern. Die jeweils aktuelle Arbeitshilfe ist unter www.arbeitsmarkt-fluechtlinge.de als Download abrufbar.

Flüchtlingsrat Niedersachsen: Erstinfos für Asylsuchende

Flüchtlingsrat-Nds_LogoDie im Dezember 2015 erschienene Broschüre "Erstinfos für Asylsuchende" des Flüchtlingsrat Niedersachsen richtet sich speziell an Asylsuchende, die neu nach Niedersachsen gekommen sind. Es werden erste Schritte im Asylverfahren erläutert, rechtliche Grundlagen erklärt sowie mögliche Perspektiven insbesondere bezüglich der Aufnahme von Arbeit aufgezeigt. Die Broschüre liegt derzeit als pdf-Datei in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch vor. Die Fassungen in Arabisch und Farsi sowie die Druckversionen in allen fünf Sprachen sollen in Kürze folgen und beim Flüchtlingsrat zu bestellen sein. Als Download steht die Broschüre bereits auf der Website des Flüchtlingsrat Niedersachsen bereit.

Niedersachsen: Konzept zum Gewaltschutz in Flüchtlingsunterkünften

Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung und das Ministerium für Inneres und Sport haben im Dezember 2015 ein "Gemeinsames Konzept für den Kinderschutz und Gewaltschutz für Frauen in Aufnahmeeinrichtungen des Landes für Flüchtlinge und Asylbegehrende" vorgelegt. Damit liegen Standards vor, die dem Schutz von Frauen und Kindern in den Flüchtlingsunterkünften des Landes dienen. Das Konzept enthält Empfehlungen zur Unterbringung, sicheren Sanitäranlagen und Rückzugsräumen. Es steht als pdf-Datei auf www.ms.niedersachsen.de zum Download zur Verfügung.

Praxishilfe: Überblick zu den Änderungen im Asylbewerberleistungsgesetz zum 1. März 2015

Arbeitshilfe-Änderungen-AsylbLG_CoverZum 1. März 2015 trat eine Reihe von Änderungen zum Asylbewerberleistungsgesetz in Kraft. Diese sollen ganz überwiegend die Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts umsetzen, das im Juli 2012 den Gesetzgeber aufgefordert hatte, für die Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums unabhängig vom Aufenthaltsstatus und der Aufenthaltsdauer zu sorgen. Eine Arbeitshilfe des Paritätischen Gesamtverband gibt einen Überblick über die wichtigsten Änderungen und ihre Bedeutung für die Beratungspraxis. Der neue Gesetzestext inkl. einer Kennzeichnung der Änderungen findet sich im Anhang. Bestellung der Printversion und kostenloser Download unter www.migration.paritaet.org.

Willkommen in Deutschland - Informationen für Zuwanderer

Willkommen-in-Deutschland_CoverWas brauche ich für die Einreise nach Deutschland? Wo kann ich Deutsch lernen? Wie finde ich eine Wohnung und Arbeit? Gibt es Betreuungsangebote für meine Kinder? Wird mein Schulabschluss oder meine Ausbildung anerkannt? Welche Versicherungen sind ratsam oder gar Pflicht? Zu diesen und weiteren Fragen gibt diese Broschüre des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) Auskunft. Sie steht in Deutsch, Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch und Türkisch zur Verfügung. Mehr …

Familienalltag mit Demenz - Ratgeber auf Türkisch und Russisch

Warum-legt-Oma-ihre-Brille-in-den-Kühlschrank_Türkisch_CoverDer Verein Mehr Zeit für Kinder e.V. hat einen Familienratgeber zum Thema Demenz herausgegeben. Die Publikation erläutert in einer Vorlesegeschichte kindgerecht die Krankheit und hilft Kindern beim Umgang mit den Verhaltensveränderungen. Der Ratgeber richtet sich aber auch an Erwachsene, mit Tipps für die Gestaltung des Familienlebens und Informationen über Hilfsangebote und Beratungsstellen. In Zusammenarbeit mit der Migrationsbeauftragten der Bundesregierung ist "Warum legt Oma ihre Brille in den Kühlschrank" jetzt auch auf Türkisch und Russisch erschienen. Mehr …

Was guckt ihr Kind?

Was-guckt-ihr-Kind_sDas Medienangebot für Mädchen und Jungen ist vielfältig und oft undurchschaubar. Vor allem jüngere Kinder sind auf die Unterstützung und Begleitung ihrer Eltern angewiesen. Eltern, die eine Migrationsgeschichte haben, stehen dabei vor besonderen Schwierigkeiten. Die Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen (LJS) gibt Fachkräften in einer neuen Broschüre methodische Anregungen zur medienpädagogischen Elternarbeit. Mehr …

Handlungsempfehlungen der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer und der Jugendmigrationsdienste für die gemeinsame Arbeit mit Familien

Handlungsempfehlungen-der-Migrationsberatung-zur-Familienarbeit_CoverDurch ihre unterschiedlichen Profile und Angebote können sich die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) und die Jugendmigrationsdienste (JMD) in der Arbeit mit Familien optimal ergänzen. Klare Abstimmungen und eine koordinierte Netzwerkarbeit ermöglichen das Angebot einer umfassenden, bedarfsorientierten Beratung für Familien. Als Hilfe für die gemeinsame Arbeit und für die Kooperation mit weiteren Partnern vor Ort hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge praxisorientierte Handlungsempfehlungen herausgegeben. Good-Practice-Beispiele wie gemeinsame Fortbildungen, Arbeitskreise und Kooperationsvereinbarungen sowie andere Instrumente der Kooperation und gemeinsamen Netzwerk- und Beratungsarbeit veranschaulichen die Empfehlungen. Die Broschüre steht als Download auf der Website des BAMF zur Verfügung.

NEST-Materialien für Frühe Hilfen: Beratungsunterlagen in leichter Sprache

NEST_LogoDas Nationale Zentrum Frühe Hilfen unterstützt Fachkräfte mit dem Informationspaket NEST für ihre Tätigkeiten in leseungewohnten, bildungsfernen Familien. Das Paket beinhaltet eine Fülle an Materialien, u.a. Themenbögen rund um die Schwangerschaft bis hin zum dritten Lebensjahr eines Kindes. Die Texte sind in leicht verständlicher Sprache geschrieben, Grafiken und Piktogramme unterstützen die Informationen. Mehr …

Broschüre über Vergiftungsrisiken bei Kindern in türkischer Sprache

Risiko-Vergiftungsunfälle-bei-Kindern_CoverDie meisten Vergiftungsunfälle bei Kindern ließen sich vermeiden. Wie, das zeigt eine Broschüre des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) auch in türkischer Sprache. Sie informiert Eltern, Großeltern, Erzieherinnen und Erzieher sowie Tagespflegeeltern über den Umgang mit giftigen Substanzen und entsprechende Erste-Hilfe-Maßnahmen. Mehr …

Kommunale Integration von Menschen mit Migrationshintergrund

Kommunale-Integration-von-Menschen-mit-Migrationshintergrund_CoverDer Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. hat einen Beitrag zum Thema kommunale Integrationspolitik vorgelegt. Das Handbuch nähert sich dieser Herausforderung über vier Themenblöcke und setzt seine Schwerpunkte mit Augenmerk auf die Verbände der freien Wohlfahrtspflege und die kommunale Familie. Für kommunale Entscheidungsträgerinnen und -träger wie auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Verwaltungen, Verbänden, Vereinen, Initiativen und Migrantenselbstorganisationen. Mehr …

Informationen zur sexuellen Gesundheit in 13 Sprachen

www.zanzu.de, das Webportal der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, gibt in 13 Sprachen einfache Erklärungen in Wort und Bild zu den Themenfeldern Körperwissen, Schwangerschaft und Geburt, Verhütung, HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen. Zudem erklärt es die Rechte und Gesetze in Deutschland. Dabei richtet es sich vor allem an Migrantinnen und Migranten, die noch nicht lange in Deutschland leben. Multiplikatoren, Ärztinnen und Ärzte finden eine konkrete Arbeitshilfe für die tägliche Beratungspraxis.

Internationale Fachwörterbücher

Die Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland (IJAB) gibt im Auftrag des Bundesfamilienministeriums zweisprachige Wörterlisten mit etwa 200 wichtigen Begriffen zur Kinder- und Jugendhilfe heraus, um die fachliche Kommunikation in der internationalen Jugendarbeit zu unterstützen. Die nicht-kommerziell nutzbaren Fachwörterbücher stehen in mehr als zehn Sprachen unter www.ijab.de zur Verfügung.

Schwangerschaftsberatung: Hilfsangebote in mehreren Sprachen

www.schwanger-und-viele-fragen.de, die Website der Bundesregierung bündelt Informationen zu Hilfsangeboten bei Fragen rund um die Schwangerschaft, Geburt und Familienplanung: u.a. den Beratungsstellenfinder und den Hinweis auf das Hilfetelefon "Schwangere in Not", das kostenfrei, anonym, barrierefrei und mehrsprachig rund um die Uhr erreichbar ist. Außerdem stehen Flyer zum Download zur Verfügung. Die Website ist neben Deutsch und Englisch auch auf Französisch, Spanisch, Polnisch, Russisch, Bulgarisch, Rumänisch, Serbokroatisch, Türkisch, Arabisch und Persisch verfügbar.