Vorlesestudie 2017: Mehrheit der Eltern fängt spät mit dem Vorlesen an

Stiftung-Lesen_Logo55 Prozent aller Eltern lesen ihren Kindern in den ersten zwölf Monaten nicht regelmäßig vor. In 28 Prozent der Familien ist das sogar innerhalb der ersten drei Jahre nicht der Fall. Das sind die zentralen Ergebnisse der Vorlesestudie 2017 von Stiftung Lesen, DIE ZEIT und Deutsche Bahn Stiftung, die erstmals repräsentative Daten zum Vorlesen im Alter von drei Monaten bis drei Jahren erhoben hat. Mehr …

Deutscher Jugendliteraturpreis 2017: Handreichung mit Praxistipps

Am 13. Oktober hat Bundesministerin Katarina Barley auf der Frankfurter Buchmesse den Deutschen Jugendliteraturpreis 2017 verliehen. Nominiert waren 19 Titel – vom Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch bis zum Sachbuch. Der Arbeitskreis für Jugendliteratur stellt für die nominierten Bücher kreative und erprobte Vermittlungsmethoden als Handreichung für die pädagogische Praxis zur Verfügung. Mehr …

Lesetipps: Demokratie in Kinderbüchern

Mitsprechen, Einmischen, Verändern: Demokratie lebt davon, dass sich möglichst viele für sie engagieren. Das gilt nicht nur für Erwachsene, auch Kinder und Jugendliche sind gefragt, wenn es gilt, Gemeinschaft zu gestalten - egal, ob beim Bau eines neuen Spielplatzes oder beim Einsatz für Kinderrechte. Die Stiftung Lesen empfiehlt aktuelle Bilder-, Vorlese- und Sachbücher zur Demokratiebildung. Mit Meerschweinchendemokratie, Käsebrotabstimmung, Vogelrevolution oder Politik im YouTube-Format lernen schon die Jüngsten, dass ihre Stimme zählt. Mehr …

Bundesprogramm Sprach-Kitas: Förderung in Niedersachsen, Hamburg und Bremen

Bundesprogramm-Sprachkitas_LogoGemeinsam für noch mehr Sprachförderung in der frühkindlichen Bildung: Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Caren Marks, und die Niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt haben in Hannover Auftrag und Ziele des Bundesprogramms "Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" für Niedersachsen, Hamburg und Bremen vorgestellt. Mehr …

Lesestart - Drei Meilensteine für das Lesen geht weiter

Lesestart_LogoDas bundesweite Leseförderprogramm "Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen" geht weiter: Mit dem Schulanfang 2016/17 wurden im aktuellen Schuljahr 790.000 Lese-Sets für alle Erstklässlerinnen und Erstklässler zur Verfügung gestellt. Die Sets enthalten ein speziell konzipiertes, altersgerechtes Buch für Kinder sowie einen mehrsprachigen Vorlese-Ratgeber für Eltern. Mithilfe des kostenlosen Sets soll das Vorlesen und Lesen im Familienalltag weiter verankert werden. Mehr …

Akademie für Leseförderung Niedersachsen

Akademie-fuer-LesefoerderungDie Akademie für Leseförderung Niedersachsen ist eine Einrichtung, die Lesefreude weckt, Lesekompetenz stärkt und das Lesen fördert. Die Akademie ist eine gemeinsame Einrichtung des Landes Niedersachsen, vertreten durch das Niedersächsische Kultusministerium, das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur und die Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek, sowie der Stiftung Lesen. Mehr …

Bücherliste: Geschlecht, Sexualität und Geschlechtliche und Sexuelle Vielfalt in Krippe, Kindergarten und Hort

Bücherkiste-Vielfalt-in-Krippe-Kita+Hort_CoverDas "Projekt Bücherkiste – Vielfalt in Krippe, Kindergarten und Hort" bietet eine Empfehlungsliste, die zur Reflexion der Geschlechterverhältnisse beiträgt. Die nach Themenbereichen und Altersangaben sortierte Bücherliste vermittelt kindergerechtes Wissen zu geschlechtlicher und sexueller Vielfalt und zu Regenbogenfamilien. Mehr …

Familiengeschichten für 3- bis 6-Jährige

Familiengeschichten-fuer-3-6-JaehrigeIn den Vorlesegeschichten mit Impulsen zum Nachdenken und Erzählen dreht sich alles um Familienformen und Kinderalltag: Valentin zum Beispiel wohnt bei Papa und sieht Mama nur am Wochenende, Mia hat eine Mama und eine Mami, Finja hat am Papa-Wochenende viel vor. Molli hat fünf Geschwister und auch bei Niklas ist immer was los, denn er lebt auf einem Bauernhof zusammen mit seinen Eltern und Großeltern. Das Buch gibt Anregungen zur Beschäftigung mit dem Thema Familie, ob zu Hause oder in der Kita und Familienbildung. Mehr …

Mehrsprachigkeit in der Kindheit. Perspektiven für die frühpädagogische Praxis

Mehrsprachigkeit-in-der-Kindheit_CoverMehrsprachigkeit wird heute in Deutschland zwar als gesellschaftliche Realität anerkannt – mehrsprachig aufzuwachsen gilt hingegen noch immer als außergewöhnlich. Die Publikation aus der Reihe der WiFF Expertisen beschäftigt sich mit dem Sprachgebrauch junger Kinder innerhalb ihres mehrsprachigen Familienalltags sowie ihrer ein- oder mehrsprachig organisierten Kindertageseinrichtungen. Die Expertise bietet damit einen Einblick in die gelebte Mehrsprachigkeit von Kindern und stellt das Konzept "Translanguaging" vor. Mehr …

Vorlesestudie 2016 - Was wünschen sich Kinder?

Stiftung-Lesen_LogoFür die mittlerweile 10. Vorlesestudie der Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutsche Bahn Stiftung wurden die Kinder selbst befragt. Das Ergebnis: 9 von 10 Kindern lieben das Vorlesen. Besonders Kinder, denen wenig vorgelesen wird, wünschen es sich öfter. Ein Drittel der Eltern liest zu selten vor. Mehr …

Vorlesen mit Apps - so funktioniert es!

Digitale Lesemedien bergen ein großes Potential für die Leseförderung - doch wie funktioniert Vorlesen mit Apps? Im Dossier "Vorlesen mit Apps" gibt die Stiftung Lesen Tipps, wie Vorleserinnen und Vorleser Kinder mit interaktiven Apps für Geschichten begeistern können. Mehr …

Niedersachsen investiert in passgenaue Sprachförderung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Durch die zwischen Bund und Ländern vereinbarte Integrationspauschale investiert Niedersachsen in 2017 und 2018 zusätzlich jeweils 90 Millionen Euro für Integrationsprogramme im Bereich der Sprachförderung. Finanziert werden damit insbesondere Maßnahmen für Flüchtlingskinder in Kindertagesstätten sowie Sprachkurse für erwachsene Flüchtlinge. Mehr …

Lesenlernen: wie Jungen schon im Vorschulalter motiviert werden können

Jungen sind weniger motiviert, Lesen zu lernen, wenn sie von Erzieherinnen betreut werden, die sehr traditionell gegenüber Geschlechterrollen eingestellt sind. Das zeigt eine aktuelle Studie von Psychologinnen der Freien Universität Berlin und der Universität Kassel. Die Autorinnen befragten 135 Erzieherinnen zu ihren Einstellungen gegenüber Geschlechterrollen und untersuchten parallel bei den von ihnen betreuten Jungen und Mädchen die Lesemotivation im Vorschulalter und ihre Lesefähigkeiten ein Jahr nach Schuleintritt. Mehr …

lOSlesen: Leseförderprojekt belegt Effekte einer frühen, bewegten Vorlesekultur bereits bei Kleinkindern

LOSlesen-Leseförderung_LogoIm Februar 2016 hat die nifbe-Forschungsstelle Bewegung und Psychomotorik die zweite Evaluation zum Projekt "lOSlesen - Leseförderung von Anfang an" präsentiert. Ziel des Projekts ist es, die Eltern und natürlich insbesondere die Kinder über alle Sinne an Bücher heranzuführen und über das Vorlesen die sprachlichen Fähigkeiten von der Wortschatzerweiterung bis zum Dialog zu fördern. Mehr als 1000 Familien mit Kindern zwischen 12 und 36 Monaten haben an den sechs Projektstandorten an den Angeboten von "lOSlesen" teilgenommen. Mehr …

Die Sendung mit der Maus international

Maus-international_(c)WDRAusgewählte Lach- und Sachgeschichten aus "Die Sendung mit der Maus" sind auch auf Arabisch, Kurdisch und Dari zu sehen. Sie sind bereits unter maus-international.wdr.de als Stream zu sehen, weitere werden folgen. Der WDR erweitert damit sein Angebot für Kinder aus Flüchtlingsfamilien und will ihnen so den Einstieg in die fremde Kultur und Lebensweise erleichtern. Mehr …

Rahmenkonzept zur Sprachbildung und -förderung vereinbart

Die Stadt Wolfsburg und das Land Niedersachsen gehen gemeinsam neue Wege bei der Sprachbildung und Sprachförderung. Beide Seiten haben dazu im Januar 2015 eine Kooperationsvereinbarung über ein Gesamtrahmenkonzept für "Sprachbildung und -förderung entlang der Bildungsbiografie" unterzeichnet. Dieses wird in staatlich-kommunaler Verantwortungsgemeinschaft aktuell in Wolfsburg gemeinsam von Land und Kommune entwickelt und in Teilen bereits erfolgreich umgesetzt.. Mehr …

Projekt Lesementoring: Jugendliche fördern Grundschulkinder

Jugendliche fördern Grundschulkinder als Lesementorinnen und -mentoren und lernen selbst viel dabei: Diese Idee setzt das Projekt Lesementoring der Landeshauptstadt Hannover seit seinem Start im Jahr 2004 erfolgreich um und wurde schon mehrfach dafür ausgezeichnet, zuletzt mit dem Deutschen Engagementpreis 2014. Mehr …

Vorlesen im Kinderalltag

Stiftung-Lesen_LogoVorlesen wirkt. Es fördert nicht nur Fantasie, Kreativität und Empathie, sondern hat auch Auswirkungen auf die späteren Bildungschancen. Das ist die zentrale Erkenntnis aus der Publikation der Stiftung Lesen. Unter dem Titel "Vorlesen im Kinderalltag" hat die Stiftung die Ergebnisse der Vorlesestudien von 2007 bis 2012 zusammengefasst und in den Forschungskontext eingeordnet. Außerdem gibt sie konkrete Handlungsempfehlungen für die Leseförderung. Die Publikation steht als PDF-Datei zum Download auf der Website der Stiftung Lesen bereit.

Broschüre zur kindlichen Sprachentwicklung

Die-kindliche-SprachentwicklungDer Deutsche Bundesverband für Logopädie e.V. (dbl) hat die Broschüre "Die kindliche Sprachentwicklung von der U3 bis zur U9" zum kindlichen Spracherwerb überarbeitet und neu aufgelegt. Sie beschreibt für jede Vorsorgeuntersuchung Meilensteine der Sprachentwicklung sowie Test- und Screeningverfahren. Die Broschüre ist nicht nur für Fachkräfte, sondern auch für interessierte Eltern gedacht, denn ihnen kommt besondere Bedeutung bei der Sprachkompetenzförderung ihrer Kinder zu. Bestellungen und Download über die Website des dbl.

Kleinstkinder mit Musik fördern

Kinder lieben Lieder. Singen macht Spaß und ist die beste Förderung. Beschäftigt sich ein Kind von klein an mit Musik, werden logisches Denken, Feinmotorik, Kommunikationsfähigkeit und Emotionalität gefördert und Musik unterstützt die Sprachentwicklung des Kindes. Mehr …

Bildung durch Sprache und Schrift (BISS) - Bund-Länder-Initiative zur Sprachförderung, Sprachdiagnostik und Leseförderung

Anfang September 2013 ist die Bund-Länder-Initiative "Bildung durch Sprache und Schrift (BISS)" mit 23 Verbünden gestartet. Ziel des fünfjährigen Forschungs- und Entwicklungsprogramms ist es, die vielfältigen Maßnahmen der Länder zur Sprachförderung, Sprachdiagnostik und Leseförderung in Deutschland zu bündeln, zu evaluieren und weiter zu entwickeln. Mehr …

Sprachförderung in Kita und Schule in Niedersachsen

Niedersachsen hat im Jahr 2002 als erstes Bundesland ein Sprachfeststellungsverfahren für Kinder im letzten Jahr vor der Einschulung entwickelt. 2003 wurde das Recht auf Sprachförderung vor der Einschulung für alle Kinder mit unzureichenden deutschen Sprachkenntnissen im Niedersächsischen Schulgesetz verankert. Gleichzeitig gilt für diese Kinder eine Teilnahmepflicht an Sprachfördermaßnahmen. Informationen zur gesetzlichen Regelung finden Sie auf der Website des Kultusministeriums.

Griffbereit - Eltern und Kinder entdecken gemeinsam Spiel und Sprache

Logo-GriffbereitDas Programm "Griffbereit" richtet sich an Eltern mit und ohne Zuwanderungsgeschichte mit Kleinkindern bis drei Jahren. In zweisprachigen Spielgruppen werden die Kinder in ihrer Muttersprache gestärkt und lernen spielerisch die deutsche Sprache. Gleichzeitig erhalten die Eltern zahlreiche Anregungen für die Förderung ihrer Kinder. Mehr …

Rucksack KiTA - Sprachförderung für Familien mit Migrationshintergrund

Logo-RucksackRucksack KiTa ist ein Konzept zur Sprachförderung und Elternbildung für Familien mit Migrationshintergrund. Angeboten in Kindertagestätten soll es die Herkunftssprache und gleichzeitig den Erwerb der deutschen Sprache fördern. Die Eltern sind hier angesprochen, ihre Kinder direkt in der Sprachentwicklung zu unterstützen. Ziel ist dabei, auch die Erziehungskompetenz zu stärken. Mehr …

Extra-Elternbriefe zu Sprachentwicklung und -förderung in neun Sprachen

Der Arbeitskreis Neue Erziehung bietet mehrsprachige Extra-Elternbriefe zum Thema Sprachentwicklung und Sprachförderung an. Die Elternbriefe greifen Fragen rund um die sprachliche Entwicklung von Kindern auf und geben Eltern gute und praxisnahe Tipps, wie sie die Fähigkeiten ihrer Kinder verbessern können. Mehr …

Sprachentwicklung und Früherkennung

Die Arbeit des Bielefelder Instituts für frühkindliche Entwicklung e.V. konzentriert sich auf Forschungsinhalte und praktische Angebote zur Früherkennung und Frühintervention bei Kindern mit kognitiven und sprachlichen Entwicklungsstörungen. Zielgruppe sind Eltern und Fachleute, die praktisch mit Kindern arbeiten. Mehr …

Informationen für Eltern

Schon bei den Kleinsten legen Bilderbücher den Grundstein für die sprachliche Entwicklung und das spätere Leseverhalten. Bei den Elterninformationen zur Sprach- und Leseförderung finden Sie Tipps zum Vorlesen und zur Auswahl geeigneter Bücher.

Webtipps Leseförderung

Hier finden Sie weiterführende Links mit hilfreichen Websites zum Thema Sprach- und Leseförderung. Mehr …