Konfessionelle Schulen

Die größten Privatschulbetreiber in Deutschland sind zurzeit die christlichen Kirchen, gefolgt von den Waldorfschulen. Die Vermittlung christlicher Werte steht im Mittelpunkt des Schulalltags. Der Religionsunterricht ist daher für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend. Außerdem gibt es oft Morgenandachten, Mittagsgebete und Schulgottesdienste. Das Schulklima ist meistens konkurrenzarm. Die Schulen stärken die soziale Kompetenz, fördern das außerschulische Engagement und unterstützen benachteiligte Schülerinnen und Schüler.

Webtipp www.katholische-schulen.de
Allgemeine Informationen zu katholischen Schulen und einen bundesweiten Schulfinder nach Katholischen Schulen.

Webtipp www.evangelische-schulen-in-deutschland.de
Informationen zum Evangelischen Schulwesen in Deutschland mit regionaler Suchefunktion.

(Autorin: Sylvia Wilke)

zurück …

Mehr zum Thema

Schulformen - Welche Schule für mein Kind?
Erziehung und FörderungStaatlich oder privat? Waldorf oder Montessori? Bilinguale/internationale Schule, konfessionelle Schule, inklusive Schule? Hauptschule, Realschule, integrierte Haupt- und Realschule, kooperative und integrierte Gesamtschule, Gymnasium? Es ist nicht einfach abzusehen, wie der individuell passende Bildungsweg für ein Kind aussieht. Deshalb sollten Eltern schon im Vorfeld genau abklären, welche Schulform für ihr Kind die beste sein könnte.

zurück …