Ferienbetreuung

Nicht alle berufstätigen Eltern können während der Schulferien oder Schließzeiten der Kindertagesstätten für die gesamte Zeit eine familiäre Betreuung ihrer Kinder sicherstellen. Die 12-wöchigen Schulferien und die Schließzeiten der Kitas stellen gerade berufstätige Familien oft vor Probleme. Viele Landkreise und Kommunen haben deshalb Angebote geschaffen, die dazu beitragen sollen, die Vereinbarung von Familie und Berufstätigkeit zu erleichtern:

  • Einige Krippen, Kindergärten und Horte sind ganzjährig geöffnet.
  • Zum Teil bieten einzelne Kindertageseinrichtungen auch trägerübergreifend vor Ort ein Betreuungsangebot in den Ferien.

Erkundigen Sie sich bei der Anmeldung Ihres Kindes in der Kindertagesstätte nach den Schließungszeiten, damit Sie Ihren Urlaub möglichst darauf abstimmen können.

Webtipp www.betreuungsboerse.net | Das niedersächsische Webportal bietet einen Überblick über die Online-Kinderbetreuungsbörsen der einzelnen Landkreise in Niedersachsen. Zu finden sind Angebote über Betreuungsplätze in Kindertageseinrichtungen, in der Kindertagespflege sowie in der Ferienzeit. Auch kurzfristig sind manchmal vereinzelte Ferienbetreuungsplätze zu finden.

Ferienbetreuungsprogramme und Ferienpassaktionen

Niedersachsen Ferienprogramme bieten auch die Familienbüros, Familienbildungsstätten, Mehrgenerationenhäuser oder Mütterzentren. Die Kontakte dieser Einrichtung bei Ihnen vor Ort finden Sie in unserer Aktionslandkarte! Wichtig: Für einige Veranstaltungen ist eine vorherige Anmeldung nötig.

Ferienpass für die Schulferienzeit
Einige Städte bieten speziell für die Schulferien ein umfangreiches Programm für Kinder und Jugendliche von 3 bis 15 Jahren. Die Ferienpässe sind gegen einen geringen Kostenbeitrag erhältlich und ermöglichen die kostenfreie Teilnahme bei vielen Kursen und Veranstaltungen. Oft gibt es zusätzliche Vergünstigungen, Beispielsweise bei den Freibädern. Auch hier gilt: Für einige Veranstaltungen ist eine vorherige Anmeldung nötig, in der Regel 2 bis 4 Wochen vor Ferienbeginn. Es gibt aber immer auch anmeldefreie Angebote.

Niedersachsen Anmeldungen sind meist online möglich, zum Beispiel unter www.aurich.ferienprogramm-online.de, www.braunschweig.de, www.ferien-goettingen-anmeldung.de, www.die-feriencard-hannover.de, www.ferien-hildesheim.de, ferienpass.osnabrueck.de und in vielen anderen Landkreisen und Kommunen.

Webtipp www.wir-machen-ferien.eu | Die Website des Internationalen Netzwerks der Städte mit Ferienprogrammen für Kinder und Jugendliche bietet einen Überblick über alle teilnehmenden Städte in Deutschland. In Niedersachsen sind dies derzeit Braunschweig, Flensburg/Glücksburg, Göttingen, Hannover, Hildesheim, Osnabrück und Wolfenbüttel.

zurück …

Mehr zum Thema

VerschiedenesWer in den Ferien zuhause bleibt, muss sich nicht langweilen. Von Spiel- und Freizeitideen für Kinder und die ganze Familie, über Tipps zur Kindersicherheit im Sommer bis hin zu Familienfreizeiten und Familienerholung in Niedersachsen - hier finden Sie viele Tipps zur Ferienzeit mit der Familie.

zurück …