Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung

Demokratiebildung fängt im Kleinen an - und bei den Kleinsten. So hat schon die Kindertagesbetreuung als erster Bildungs- und Erziehungsort außerhalb der Familie den Auftrag, Kinder auf das Zusammenleben in einer vielfältigen, demokratisch verfassten Gesellschaft vorzubereiten. Das Kooperationsprojekt "Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung" im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" unterstützt Kitas und Kindertagespflegepersonen dabei.

An dem Kooperationsprojekt sind die sechs Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege, die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) beteiligt. Das Vorhaben wird bis Ende 2019 gefördert und richtet sich an pädagogische und nicht-pädagogische Fachkräfte, Eltern und Elternvertretungen und Kinder.

Diese Zielgruppen sollen für Äußerungen von Demokratiefeindlichkeit und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit sensibilisiert und in einem kompetenten Umgang mit diesen Phänomenen gestärkt werden. Zugleich soll damit ein Beitrag zur Qualitätsentwicklung im Bereich der frühkindlichen Bildung und Erziehung geleistet werden.

Unter www.duvk.de präsentiert sich das Projekt ab sofort auch online. Die Website informiert ausführlich über die Einzelvorhaben der Kooperationspartner, gibt Veranstaltungshinweise und stellt Informationsmaterial aus den Bereichen Demokratie- und Vielfaltspädagogik sowie relevante Inhalte zur Kindertagesbetreuung zur Verfügung.

zurück …

Quelle: Pressemitteilung des Projekts "Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung" vom 26. Februar 2018 unter www.duvk.de

Mehr zum Thema

zurück …