Unsichtbare Rechte sichtbar machen: Vortrag und Ausstellungseröffnung

30. November 2017

Ausstellung-Kinderrechte-kargah In der Ausstellung "Unsichtbare Rechte sichtbar machen" zeigt kargah e.V. in Hannover künstlerische Plakate zu Kinder- und Menschenrechten. Geflüchtete Kinder und Erwachsene präsentieren ihre Perspektive zum Thema Menschenrechte. Dazu veranstaltet der Janusc Korczak Humanitäre Flüchtlingshilfe e.V. (JKV) einen Vortrag zu den Rechten geflüchteter Kinder in Deutschland.

Der JKV e.V. setzt sich seit 25 Jahren für die Umsetzung der Kinderrechtskonvention und für geflüchtete Minderjährige ein. In ihrem Vortrag vergleicht Dörthe Hinz (Flüchtlingsrat Niedersachsen) Anspruch und Realität der Kinderrechtskonvention und deren Umsetzung.

Die Ausstellung "Unsichtbare Rechte sichtbar machen" zeigt mehrsprachige Collagen, künstlerische Grafiken und politische Plakate. Sie stammen aus dem Projekt "Invisible Rights" von kargah e.V., Verein für interkulturelle Kommunikation, Migrations- und Flüchtlingsarbeit, und dem Cameo Kollektiv sowie auf der Collagenausstellung "Hingucker" vom Kinder- & Jugendbeteiligungsbüro Marzahn-Hellersdorf (Humanistischer Verband Deutschlands)

Der Vortrag zur Ausstellungseröffnung findet am 5. Dezember 2017, 18.00 Uhr, im kargah-Haus, Zur Bettfedernfabrik 1, 30451 Hannover, statt. Die Ausstellung ist dort bis zum 12. Januar 2018 zu sehen.

zurück …

weitere Informationen unter www.kargah.de

Mehr zum Thema

zurück …