Lexikon der Babysprache auf YouTube und DVD

Babys kommunizieren ganz anders als Erwachsene, können aber auf ihre Weise durch Laute oder Gesten ausdrücken, was sie wollen und wie sie sich fühlen. Das filmische Lexikon "Signale des Babys" der Junker-Kempchen-Stiftung für kompetente Elternschaft und Mediation will Eltern und pädagogischen Fachkräften helfen, Babys noch besser zu verstehen. Der neue YouTube-Kanal zeigt in über 100 Spots die Ausdrucksmöglichkeiten kleiner Kinder und deren Übersetzung.

Babys kommunizieren ganz anders als Erwachsene, können aber auf ihre Weise durch Laute oder Gesten ausdrücken, was sie wollen und wie sie sich fühlen. Das filmische Lexikon "Signale des Babys" will Eltern und pädagogischen Fachkräften helfen, Babys noch besser zu verstehen. Der neue YouTube-Kanal zeigt in über 100 Spots die Ausdrucksmöglichkeiten kleiner Kinder und deren Übersetzung. Der Fokus liegt dabei auf Signalen von Neugeborenen bis 18 Monate alten Kindern, die bei Erwachsenen Fragen aufwerfen, nicht immer leicht zu erkennen sind oder missverständlich sein können.

Die Spots sind zu acht Themen zusammengefasst wie Mimik, Schreien, Hören oder Gefühle. Dazu gibt es acht Informationsfilme und eine zusätzliche Einführung in das Thema.


Das Lexikon-Projekt wurde von der Junker-Kempchen-Stiftung für kompetente Elternschaft und Mediation gefördert und durch Anja Freyhoff und Thomas Uhlmann filmisch umgesetzt. Wissenschaftlich begleitet wurde es durch Bärbel Derksen und Prof. Dr. Éva Hédervári-Heller (beide Fachhochschule Potsdam), Christine Rössel, (SPIN e.V.) und Prof. Dr. Jörg Maywald (Deutsche Liga für das Kind).

zurück …

"Signale des Babys" auf YouTube

Zusätzlich zum YouTube-Kanal gibt es eine DVD-Fassung der Filme. Sie kann bei der Geschäftsstelle der Deutschen Liga für das Kind bestellt werden:
Deutsche Liga für das Kind
Charlottenstr. 65
10117 Berlin
T 030 / 28 59 99 70
post@liga-kind.de
www.fruehe-kindheit-online.de

zurück …