Gesundheitsamt Oldenburg veröffentlicht Kinder- und Jugendgesundheitsbericht

14. Januar 2022

Kinder-und-Jugendgesundheitsbericht-OldenburgKinder und Jugendliche in Oldenburg wachsen gut und gesund auf. Das geht aus dem Kinder-und Jugendgesundheitsbericht 2020/21 hervor, den das Gesundheitsamt der Stadt Oldenburg auf Basis von Daten aus 2019 veröffentlicht hat. Der Bericht gibt einen umfassenden Überblick über die gesundheitliche Lage der jungen Altersgruppe und lässt erkennen, wo Handlungsbedarf besteht. Mehr …

Jetzt anmelden: Elternprogramm Schatzsuche - Schule in Sicht

13. Januar 2022

Am 16. März 2022 beginnt eine (digitale) Weiterbildung "Schatzsuche - Schule in Sicht", für die noch wenige Plätze frei sind. Anmelden können sich Fachkräfte aus Kitas und Vorschule, die bereits eine "Schatzsuche" Basis-Weiterbildung absolviert haben. Mehr …

Unterstützung und Hilfestrukturen für Familien mit psychischen Erkrankungen | 20.01.2022 online

12. Januar 2022

Das Niedersächsische Landesjugendamt lädt in Kooperation mit dem Bundesverband für Erziehungshilfe e.V. zu einer Online-Tagung ein, die sich dem Problemkomplex und den Lebenslagen Kinder psychisch kranker Eltern widmet. Anmeldeschluss ist der 14. Januar. Mehr...

Erneuerte Richtlinie in Kraft getreten: Niedersachsen fördert Familienerholung

11. Januar 2022

Damit auch Familien mit geringem Einkommen Kraft und Energie für den Alltag schöpfen können, fördert das Land Niedersachsen Familienurlaub und Familienfreizeiten seit vielen Jahren. Für das Jahr 2022 stellt Niedersachsen dafür 1,1 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung. Mit Beginn dieses Jahres ist die erneuerte Richtlinie in Kraft getreten. Sie wurde im Rahmen einer digitalen Auftaktveranstaltung über 150 Vertreterinnen und Vertretern der Kommunen sowie Fachkräften aus der Familienhilfe vorgestellt. Mehr …

Startklar in die Zukunft: Förderung von Kinder- und Jugendfreizeiten

10. Januar 2022

Startklar-in-die-ZukunftMit dem Aktionsprogramm "Startklar in die Zukunft" werden Kinder und Jugendliche bei der Bewältigung der Auswirkungen der Corona-Pandemie unterstützt. Mit dem Baustein zum Bundes-Aktionsprogramm "Aufholen nach Corona" können nun für junge Menschen zwischen 6 und 27 Jahren in Niedersachsen folgende Formate gefördert werden: Internationale Jugendbegegnungen im In- und Ausland, Kinder- und Jugendfreizeiten sowie eintägige Kinder- und Jugendfreizeitmaßnahmen. Antragsberechtigt sind die Träger der öffentlichen Jugendhilfe, die freien Träger der Kinder- und Jugendhilfe sowie deren Zusammenschlüsse in Niedersachsen. Weitere Informationen zu Förderbedingungen und Antragstellung unter www.soziales.niedersachsen.de/Startklar-in-die-Zukunft

Sonderregelung zum Kinderkrankengeld für 2022

7. Januar 2022

Gesetzlich krankenversicherte Eltern können auch im Jahr 2022 je gesetzlich krankenversichertem Kind für 30 Arbeitstage (Alleinerziehende für 60 Arbeitstage) Kinderkrankengeld beantragen. Bei mehreren Kindern besteht der Anspruch je Elternteil für nicht mehr als 65 Arbeitstage, für Alleinerziehende für nicht mehr als 130 Arbeitstage. Die Sonderregelung zum Kinderkrankengeld aus dem Jahr 2021 wurde in das Jahr 2022 hinein verlängert. Das Bundesfamilienministerium stellt eine Musterbescheinigung zur Beantragung von Kinderkrankengeld bei Betreuungseinschränkungen in Kita oder Schule zur Verfügung. Weitere Informationen auf der Website des BMFSFJ.

Dreijährige Kinder haben Betreuungsanspruch im Umfang von sechs Stunden täglich

6. Januar 2022

Der 10. Senat des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts hat mit Beschluss vom 15. Dezember 2021 in einem Eilverfahren entschieden, dass Kinder, die das dritte Lebensjahr vollendet haben, bis zum Schuleintritt Anspruch auf Förderung in einer Kindertageseinrichtung von montags bis freitags im Umfang von jeweils 6 Stunden haben (Az.: 10 ME 170/21). Mehr …

Digitaler Queerer Erst-Beratungs-Koffer für die Hilfen zur Erziehung

5. Januar 2022

Die digitale Plattform "Queerer Erst-Beratungs-Koffer" ist ein Unterstützungstool für den Bereich der Hilfen zur Erziehung. Es bietet Fachkräften der öffentlichen und freien Jugendhilfe, die im Bereich der Hilfen zur Erziehung mit queeren Kindern, Jugendlichen und ihren Angehörigen arbeiten, niedrigschwellig und strukturiert Basisinformationen zum Thema sexuelle und geschlechtliche Vielfalt. Mehr …

Zentrale Hebammenhilfe für die Region Hannover

4. Januar 2022

Sie beraten während der Schwangerschaft und unterstützen bei der Vorbereitung auf die Geburt - Hebammen sind wichtige Begleiterinnen für werdende Mütter. Jede Frau hat einen gesetzlichen Anspruch auf die Hilfe einer Hebamme, doch viele Schwangere haben Mühe, eine Hebamme zu finden, die verfügbar ist. 2019 hat die Region Hannover gemeinsam mit pro familia Niedersachsen e.V. und dem Hebammenverband Niedersachsen e.V. eine Hebammenzentrale gegründet, um die Versorgung von Schwangeren und jungen Familien zu verbessern. Die dreijährige Projektlaufzeit endet zum Ende 2021. Die Regionsversammlung hat am Dienstag , 21. Dezember 2021, beschlossen, die Hebammenzentrale zu übernehmen und sie ab 2022 an den Fachbereich Gesundheit der Region anzuschließen. Mehr …

Rollen(vor)Bilder in Kinderbüchern | 18.01.2022 online

3. Januar 2022

Der klische*esc-Medienkoffer will der Genderdifferenzierung des Kinder- und Jugendbuchmarkts entgegenwirken und Kita-Fachkräfte in ihrer Arbeit mit Kindern unterstützen. Die enthaltenen Materialien bieten einen Einstieg in die inklusive und vielfältige pädagogische Praxis. In der Veranstaltung aus der nifbe-Vortragsreihe "Diversität und Kindheitspädagogik" stellt die Initiatorin des Projekts dessen Entstehung, das Konzept, die Arbeit damit und die Resonanz darauf vor. Anmeldefrist: 11.01.2022 Mehr...

Bundesstiftung Frühe Hilfen: Erster Bericht erschienen

21. Dezember 2021

Nationales-Zentrum-Frühe-Hilfen_LogoDas Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) hat den ersten wissenschaftlichen Bericht zur Bundesstiftung Frühe Hilfen veröffentlicht. Schwerpunktthema des Berichts, der den Zeitraum von 2018 bis Ende 2020 umfasst, ist die Qualitätsentwicklung in den Frühen Hilfen. Mehr …

EuGH-Entscheidung stärkt Regenbogenfamilien europaweit

17. Dezember 2021

Der Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) hat am 14. Dezember 2021 über einen Fall zur Frage der Anerkennung der Freizügigkeit von Regenbogenfamilien innerhalb der Europäischen Union entschieden. Der EuGH zwingt damit die EU-Mitgliedstaaten, im Rahmen des internationalen Privatrechts die personenstandsrechtlichen Entscheidungen anderer EU-Staaten anzuerkennen - selbst dann, wenn sie Regenbogenfamilien die rechtliche Anerkennung bei sich weiter verweigern. Mehr …

Mitten drin! Jung und aktiv in Niedersachsen: Förderanträge ab sofort möglich

16. Dezember 2021

Mitten-drin_Logo"Mitten drin! Jung und aktiv in Niedersachsen" – das Projekt gegen Kinderarmut und für mehr Chancengleichheit des Kinderschutzbundes läuft weiter. Schon jetzt können Förderanträge für 2022 eingereicht werden. Mehr …

COVID-Schutzimpfungen für Kinder zwischen fünf und elf Jahren starten

15. Dezember 2021

Impfkampagne-CoronaIn Niedersachsen starten die COVID-Schutzimpfungen für Kinder zwischen fünf und elf Jahren. Der speziell für diese Altersgruppe zugelassene Impfstoff des Herstellers BioNTech wird über den Arzneimittelgroßhandel und die Apotheken an Impfstellen verteilt. Insgesamt stehen für das gesamte Bundesgebiet nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums zunächst 2,2 Millionen Dosen des Impfstoffs für Kinder bereit. Für die Impfstellen in Niedersachsen werden rund 220.000 Impfdosen erwartet, was in einem ersten Schritt die Impfung von rund 110.000 Kindern ermöglicht. Mehr …

Region Hannover fördert Projekte für Familien

14. Dezember 2021

Hilfe von Anfang an – unkompliziert und direkt vor Ort: Die Region Hannover fördert lokale Projekte und Programme, die Familien frühzeitig unterstützen. In seiner Sitzung am 9. Dezember 2021 hat der Jugendhilfeausschuss der Region Hannover Mittel in Höhe von insgesamt rund 400.000 Euro für 23 Projekte in den regionsangehörigen Kommunen bewilligt. Mehr …

FAMILIENERHOLUNG IN NIEDERSACHSEN

p_Kanufahren_Männe_pixelio_330px
Foto: Männe/pixelio.de
Damit auch Familien mit geringem Einkommen Kraft und Energie für den Alltag schöpfen können, fördert das Land Niedersachsen Familienurlaub und Familienfreizeiten.

IM FOKUS: CORONAVIRUS
Informationen für Fachkräfte und Familien

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus stellen Familien wie auch Fachkräfte und Einrichtungen vor große Herausforderungen. Hier finden Sie gebündelt relevante Informationen zu Regelungen, Hilfsmaßnahmen, Studien, Praxistipps und mehr zum Thema. Mehr...

AUS DEM SOZIALMINISTERIUM

Geimpft-sind-wir-staerker_330Die Niedersächsische Landesregierung hat eine großangelegte Kampagne für die Corona-Impfung gestartet. Sie zielt darauf ab, in neun Sprachen Unentschlossene über die Vorteile einer Impfung zu informieren und hierfür zu werben. Die wichtigsten Informationen zur Impfung, zu Schutzmaßnahmen und Testungen sind unter www.impfen-schuetzen-testen.de zu finden.

bevorgarnichtsmehrgeht_330p

FACHVERANSTALTUNGEN

Terminkalender_1a_330pxIn unserem Terminkalender können Sie gezielt suchen nach Veranstaltungen, Fortbildungen, Seminaren und mehr.
Absagen von Veranstaltungen
Wir können leider nicht bei allen Veranstaltungen prüfen, ob es aktuell Absagen wegen des Coronavirus gibt. Bitte kontaktieren Sie die entsprechenden Veranstalterinnen und Veranstalter.

NEWSLETTER SERVICE

Newsletter_330px
Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über

  • Neues aus den Familienbüros
  • Aktuelles zur Kinder- und Familienpolitik
  • Veröffentlichungen, Termine und Veranstaltungen
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

AUF EINEN BLICK
Familienfreundliche Einrichtungen in Niedersachsen

AktionslandkarteDie Aktionslandkarte gibt Ihnen einen Überblick über mehr als 660 familienfreundliche Einrichtungen in Niedersachsen und deren Angebote - auch mobil nutzbar! Die Karte wird ständig erweitert, um Sie über Ihre Einrichtung vor Ort zu informieren.