STARTSEITE | IMPRESSUM / DATENSCHUTZ | SITEMAP

Internationales Forschungsnetzwerk zur Kindheitspädagogik gestartet

Auf Initiative der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Europa, Nordamerika und Asien Anfang Juli das Forschungsnetzwerk "Cultures of Early Childhood Education" gestartet. Damit sollen bereits bestehende Forschungskooperationen zum Thema Kindheitspädagogik und kulturelle Kontexte vertieft, neue Partnerschaften entwickelt und Nachwuchswissenschaftlern und -wissenschaftlerinnen internationale Forschungszugänge eröffnet werden. Mehr ...

Bildungsbericht Niedersachsen: Fortschritte bei frühkindlicher Bildung, Ganztagsschulen und Lesekompetenz

Bildungsbericht-NDS-2017_CoverDas Land Niedersachsen hat seine Bildungslandschaft positiv entwickelt, insbesondere bei der Stärkung der frühkindlichen Bildung und Ausbau des Ganztagsschulwesens. Es stellen sich aber weiterhin Herausforderungen an die Bildungspolitik. So lautet die Essenz des ersten datenbasierten Bildungsberichtes für Niedersachsen, den das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) im Auftrag des Niedersächsischen Kultusministeriums erstellt hat. Mehr ...

Informationen für Elternvertretungen

Elternvertretung-Kita_Nds-LandesjugendhilfeausschussDer Niedersächsische Landesjugendhilfeausschuss hat einen Info-Flyer für Kitas als Aushang für Kindertagesstätten zum Thema Elternvertretung erstellt. Der Flyer erläutert die Mitwirkungsmöglichkeiten von Eltern. Außerdem gibt er Tipps und Anregungen für die Arbeit in der Elternvertretung, von der Planung, Vorbereitung und Einladung bis hin zur Durchführung einer Elternversammlung. Der Flyer und weitere Informationen stehen zum Download auf der Website des Niedersächsischen Kultusministeriums zur Verfügung. www.mk.niedersachsen.de

Gütesiegel für Qualifizierungsmaßnahmen in der frühkindlichen Bildung

Gütesiegel-Qualifizierungsmaßnahmen-frühkindliche-Bildung_LogoDie Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung und das Niedersächsische Kultusministerium haben Ende Januar 2017 über das neue "Gütesiegel für Qualifizierungsmaßnahmen in der frühkindlichen Bildung" informiert. Es ist Voraussetzung für eine Förderung von Weiterqualifizierungen von pädagogischen Fachkräften in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegepersonen über verschiedene Förderprogramme des Kultusministeriums. Das neue Gütesiegel löst das bestehende "Gütesiegel Tagespflege" ab. Für Bildungsträger, die bereits das Gütesiegel Tagespflege haben, wird es eine Übergangsfrist geben. Mehr ...

Starke Netzwerke Elternbegleitung für geflüchtete Familien

Elternchance-II_LogoDass die vielen geflüchteten Familien mit Klein- und Schulkindern gut in Deutschland ankommen und sich integrieren, ist eine wichtige familienpolitische Aufgabe. Das stellt auch die Fachkräfte in den Einrichtungen der frühkindlichen Bildung und Betreuung vor viele neue Herausforderungen. Der Arbeit von Elternbegleiterinnen und Elternbegleitern kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Das Bundesfamilienministerium hat deshalb ab Frühjahr 2017 das neue Programm mit jährlichen Fördermitteln in Höhe von 3 Mio Euro aufgelegt. Mehr ...

Qualität vor Ort: Aufbau von Netzwerken für frühe Bildung

Qualität-vor-Ort_LogoSeit Sommer 2016 unterstützt das Programm "Qualität vor Ort" deutschlandweit 150 lokale Netzwerke und 20 Modellkommunen dabei, gute Qualität in der frühen Bildung, Betreuung und Erziehung zu verwirklichen. Ob die Angebote von Kitas und Kindertagespflege vernetzt oder die Elternarbeit im Ort verbessert werden soll – die Netzwerke arbeiten dabei an ihren ganz eigenen Fragestellungen und Zielen. Mehr ...

Niedersachsen stärkt frühkindliche Forschung

Das Land Niedersachsen fördert drei neue Verbundprojekte zum Thema "Frühkindliche Bildung und Entwicklung - Kooperative Forschung und Praxistransfer". Von 2017 bis 2019 werden die Vorhaben mit insgesamt 3,9 Millionen Euro aus dem Niedersächsischen Vorab der VolkswagenStiftung unterstützt. Mehr ...

Wir machen die Musik!

Wir-machen-die-MusikDas Land Niedersachsen fördert die musikalische Bildung von Kleinkindern mit dem landesweiten Programm "Wir machen die Musik!". Es ermöglicht die Kooperation von Musikschulen mit Kindertagesstätten und Grundschulen mit dem Ziel, dass alle Kinder in Niedersachsen Zugang zu musikalischer Bildung erhalten. Mehr unter www.wirmachendiemusik.de

DJI-Befragung zeigt: Flüchtlingskinder sind eine neue Aufgabe für viele Kitas

Mindestens 120.000 Kinder unter sechs Jahren sind in den vergangenen Monaten nach Deutschland geflohen – zunehmend kommen sie in der Kita an. Anfang 2016 betreuten 36 Prozent der befragten Kindertageseinrichtungen Flüchtlingskinder. Zu diesem Ergebnis kommt eine vom Deutschen Jugendinstitut bundesweit durchgeführte Befragung von über 3.600 Kitas, die die bislang von der Politik wenig beachtete Gruppe der jungen Flüchtlingskinder in den Fokus rückt. Die Ergebnisse belegen: Der Zugang zu Kitas ist für Flüchtlingseltern noch nicht systematisch geregelt. In der Praxis bedarf es einer engeren Vernetzung von Ehrenamtlichen, der Flüchtlingssozialhilfe sowie der Kinder- und Jugendhilfe. Mehr ...

Frühe Bildung – Mehr Qualität für alle Kinder: erster Zwischenbericht

Bund und Länder wollen künftig höhere Qualität in der Kindertagesbetreuung und eine dauerhafte Finanzierung sicherstellen. Darauf haben sich die zuständigen Ministerinnen und Minister auf der Konferenz "Frühe Bildung – Mehr Qualität für alle Kinder" Mitte November 2016 in Berlin geeinigt. In einer gemeinsamen Erklärung bekräftigen Bund und Länder ihr gemeinsames Ziel, die Qualität in der Kindertagesbetreuung durch gemeinsame Qualitätsentwicklungsziele und eine solide Finanzierungsgrundlage dauerhaft zu sichern. Grundlage dafür soll der dort vorgestellte erste Zwischenbericht von Bund und Ländern sein. Mehr ...

Studie zur Arbeitszufriedenheit von Erzieherinnen

Erzieherinnen sind mit ihrer Arbeit zufriedener als Beschäftigte vieler anderer Berufsgruppen. Ihr Gehalt empfinden sie - im Vergleich zu einigen anderen Berufsgruppen - häufiger aber als nicht so angemessen. Das sind zentrale Ergebnisse einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin), die auf Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) basiert. Mehr ...

Monitor Familienforschung: Familie und frühe Bildung

Der Monitor Familienforschung des Bundesfamilienministeriums nimmt in seiner Ausgabe Nr. 35 vom 14.11.2016 das Thema Familienbildung, Ausbau und Qualität der Kindertagesbetreuung in den Fokus. Die Publikation stellt die aktuellen Entwicklungen, Praxisergebnisse und Diskussionsthemen dar und gibt einen Ausblick auf notwendige weitere Schritte. Download auf der Website des BMSFSJ.

Starting Strong IV: OECD-Studie zum Qualitätsmonitoring in der Kita

Starting-Strong_CoverDas Deutsche Jugendinstitut DJI hat die OECD-Studie "Starting Strong" zum Qualitätsmonitoring in der Kita in Deutsch veröffentlicht. Der Band bietet einen Überblick über internationale Konzepte und Erfahrungen und will zur Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Ansätzen des Qualitätsmonitorings, ihren Möglichkeiten und Grenzen ermutigen. Das DJI hat die Expertise, Ansätze und Erfahrungen aus Deutschland in die Studie eingespeist und die Übersetzung der englischen Originalausgabe fachlich begleitet. Mehr ...

Bildungsbericht 2016 liegt vor

Bildungsbericht-2016Mit dem Bericht "Bildung in Deutschland 2016" legt eine unabhängige Gruppe von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zum sechsten Mal eine umfassende und empirisch fundierte Bestandsaufnahme des deutschen Bildungswesens vor. Sie stellt den Entwicklungsstand, die Fortschritte und sich abzeichnende Probleme dar. So liefert die indikatorengestützte Analyse Anhaltspunkte für bildungspolitisches Handeln. Der inhaltliche Schwerpunkt des aktuellen Berichts liegt beim Thema Bildung und Migration. Mehr ...

Im Dialog mit der Praxis - Weiterentwicklungen von Early Excellence

Im-Dialog-mit-der-PraxisVor mehr als 15 Jahren hat das Pestalozzi-Fröbel-Haus begonnen, den Early-Excellence-Ansatz mit Unterstützung des Pen Green Centre im britischen Corby als pädagogisches Konzept auf seine Kindertagessstätten zu übertragen und praktisch zu erproben. Das Buch legt den Schwerpunkt auf Praxisberichte aus Kindertagesstätten, die nach dem EEC-Ansatz arbeiten. Sie beschreiben die Entwicklung einer tragfähigen Teamkultur, die Unterstützung der Selbstbildungsprozesse von Kindern, Projektentwicklung und die Rolle von Musik und die Bedeutung des Erlebnisraums Spielplatz nach EEC-Kriterien. Mehr ...

Multiprofessionelle Teams in Kindertageseinrichtungen

Deutscher-Verein-für-öffentliche-und-private-Fürsorge_LogoQualität in Kindertageseinrichtungen erfordert vielfältige Kompetenzen. Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. hat deshalb Empfehlungen zu "Multiprofessionellen Teams in Kindertageseinrichtungen" als eine Antwort zur Bewältigung zahlreicher Herausforderungen in Kitas veröffentlicht. Die Empfehlungen formulieren konkrete Vorschläge für deren Implementierung und Ausgestaltung. Mehr ...

Bundesprogramm Kindertagespflege

Bundesprogramm-Kindertagespflege_LogoDas Bundesfamilienministerium unterstützt die qualitative Weiterentwicklung der Kindertagespflege durch das "Bundesprogramm Kindertagespflege". Themenschwerpunkte sind unter anderem die (Weiter-) Entwicklung der Festanstellung und Weiterqualifizierung für Kindertagespflegepersonen, Inklusion in der Kindertagespflege sowie Qualitätsentwicklung in der Fachberatung. Jährlich werden dafür 7,5 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Mehr ...

Eckpunkte für Neuorganisation des nifbe festgelegt

nifbe-Niedersächsisches-Institut-für-Frühkindliche-Bildung-und-Entwicklung_LogoDas Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) hat sich mit Vertreterinnen und Vertretern des Niedersächsischen Instituts für Frühkindliche Bildung e.V. (nifbe) auf Eckpunkte für eine Neuorganisation verständigt. Mehr ...

Konsultationskitas und Konsultationsverbünde

Das Land Niedersachsen fördert Konsultationskitas und Konsultationsverbünde aus Kita und Grundschule. Die ausgewählten Einrichtungen bieten vor Ort Beratungs- und Hospitationsmöglichkeiten zu ausgewählten Themenbereichen an. Konsultationskitas und Konsultationsverbünde sind Motor und Ideengeber für andere Einrichtungen. Sie unterstützen damit die Qualitätsentwicklung frühkindlicher Bildung in Niedersachsen. Mehr ...

Menschenrechte und frühkindliche Bildung in Deutschland

Menschenrechte-und-fruehkindliche-Bildung-in-DeutschlandDas Forum Menschenrechte und die UNESCO-Kommission setzen sich für eine "Kultur der Menschenrechte" in der frühkindlichen Bildung ein, die gesellschaftliche Vielfalt berücksichtigt. In einer neuen Broschüre geben sie Empfehlungen für die Aus- und Fortbildung von Erzieherinnen und Erziehern. Sie wendet sich an öffentliche Träger der Einrichtungen frühkindlicher Bildung und an Fachhoch- und Fachschulen. Es müsse erreicht werden, dass Kindertagesstätten sich allen Kindern unabhängig vom Aufenthaltsstatus oder ihrer sozialen Herkunft öffnen und die besonderen Bedürfnisse, Meinungen und Äußerungen der Kinder berücksichtigen, so die Herausgeber. Dies fordere die UN-Kinderrechtskonvention, aus der die Empfehlungen abgeleitet sind. Die Broschüre kann bei der Deutschen UNESCO-Kommission in Bonn (T 0228 / 60 49 710) bestellt werden und steht als Download auf der Website der UNESCO zur Verfügung.

Early Excellence – Kleinkindpädagogik und integrative Elternarbeit

In der Kita des Pestalozzi-Fröbel-Hauses in Berlin stehen die Bildungsprozesse der Kinder und die Einbeziehung der Eltern im Mittelpunkt. Der Ansatz, Elternbildungsarbeit und Familienförderung in Kindertagesstätten zu integrieren, basiert auf dem Britischen Programm der Early Excellence Center. Mehr ...

Orientierungsplan für Bildung und Erziehung im Elementarbereich

Der Orientierungsplan enthält trägerübergreifende Empfehlungen für die Bildungsarbeit im Elementarbereich für die Arbeit mit drei- bis sechsjährigen Kindern. Die Ausführungen wurden um die Handlungsempfehlungen für die Arbeit mit Kindern unter drei Jahren und für die Sprachbildung und Sprachförderung ergänzt. Der Orientierungsplan steht auf der Website des Niedersächsischen Kultusministeriums zum Downoad zur Verfügung.