Deutscher Jugendliteraturpreis 2017: Handreichung mit Praxistipps

Am 13. Oktober wurde auf der Frankfurter Buchmesse der Deutscher Jugendliteraturpreis 2017 verliehen. Nominiert waren 19 Titel – vom Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch bis zum Sachbuch. Alle Informationen dazu auf www.djlp.jugendliteratur.org. Der Arbeitskreis für Jugendliteratur stellt für die nominierten Bücher kreative und erprobte Vermittlungsmethoden als Handreichung für die pädagogische Praxis zur Verfügung:

Kinder und Jugendliche auf Bücher neugierig machen, über Literatur sprechen, Bilder lesen und ästhetische Besonderheiten erkennen oder mit Büchern "das Universum greifbar machen" – für diese Aufgaben brauchen pädagogische Lehr- und Fachkräfte and Schulen, Kitas und anderen Einrichtungen eine qualitative Literaturauswahl und die zündende Idee. Mit den "Preisverdächtig!"-Praxiskonzepten zu den Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2017 stellt der Arbeitskreis für Jugendliteratur beides bereit.

Zu 19 der nominierten Titel haben die Expertinnen Katja Eder, Bettina Huhn und Renate Paßmann-Lange kreative Vermittlungsmethoden entwickelt und in der Praxis erprobt. Die Konzepte gibt es nun zum kostenlosen Download auf der Website des Arbeitskreises für Jugendliteratur www.djlp.jugendliteratur.org. Sie bieten vielfältige und leicht umzusetzende Anregungen, um Kinder und Jugendliche für den ausgezeichneten Lesestoff zu begeistern.

zurück …

Quelle: Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.

zurück …