Beratung für Kinder und Jugendliche mit einem psychisch kranken Elternteil

21. Januar 2019

Die Erziehungsberatungsstelle des Landkreises Verden hat eine offene Sprechstunde für Kinder und Jugendliche eingerichtet, die mit einem psychisch kranken Elternteil aufwachsen. Die anonyme Beratung wird ab 24. Januar 2019 an jedem vierten Donnerstag im Monat angeboten. Kinder und Jugendliche können alleine oder auch in Begleitung, beispielsweise mit Erzieherin, Lehrkraft oder Betreuungsperson, in die Beratung kommen. Die Sprechstunde findet von 15.30 bis 17.00 Uhr in der Nebenstelle der Erziehungsberatungsstelle, Obernstraße 11, 38312 Achim, statt. Kontakt: Helga Gülzow, Telefon: 04231 / 15 88 43. www.landkreis-verden.de

Region Hannover: Einladung zum Projekt Väterlotsen

18. Januar 2019

Vaeterlotsen-Region-HannoverDas Koordinierungszentrum Frühe Hilfen - Frühe Chancen der Region Hannover möchte eine aktive Vaterschaft unterstützen und startet deshalb das Projekt "Väterlotsen" in der Region Hannover. Interessierte (soziale) Väter, Großväter oder Onkel sind zur Auftaktveranstaltung am 22. Januar 2019 herzlich eingeladen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kindertagesstätten, Krippen oder Familienzentren, die das Projekt Väterlotsen kennenlernen und daran mitwirken möchten, sind ebenso willkommen.
Die Einladung zum Projekt Väterlotsen kann auch gern an Interessierte weitergeleitet werden. Mehr …

Kindertagespflege als berufliche Perspektive im Landkreis Wittmund

18. Januar 2019

Der Landkreis Wittmund bietet in Kooperation mit der Volkshochschule einen Qualifizierungskurs für Tagespflegepersonen an. Das Familien- und Kinderservicebüro des Landkreises lädt daher Interessierte zu einer Informationsveranstaltung über die Tätigkeit als Kindertagespflegeperson ein. Wer viel Freude am Umgang mit Kindern hat, gleichzeitig verantwortungsbewusst, flexibel und tolerant ist, für den kann die Kindertagespflege eine neue berufliche Perspektive im Wittmunder Kreisgebiet darstellen. Tagespflegepersonen arbeiten auf selbstständiger Basis und dürfen bis zu fünf Kinder gleichzeitig betreuen. Um Anmeldung zum Infoabend wird gebeten. Kontakt: Landkreis Wittmund, Julia Jendrilek, Telefon: 04462 / 86 13 62. Termin: 12. Februar 2019, 18.00 Uhr, Centrum für Arbeit, Soziales und Jugend, Dohuser Weg 34, 26409 Wittmund.

6. Forum Familie: Über Geld reden wir doch!

17. Januar 2019

Familien-leben-in-Hannover_LogoDas 6. Forum Familie der Stadt Hannover befasst sich mit einem Thema, das fast alle Familien umtreibt. Oft kommt es nicht rechtzeitig oder sehr gefühlsgeladen auf den Tisch: Geld. Der Fachtag am 26. Februar 2019 richtet sich an Expertinnen und Experten verschiedener Träger und Organisationen aus dem pädagogischen, sozialen und Finanzbereich. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen sind per E-Mail bis zum 19. Februar 2019 möglich. Alle Informationen dazu auf www.hannover.de.

Familienferienstätten unterstützen bedürftige Familien mit kostenlosen Urlaubswochen

17. Januar 2019

Stiftung-Familie-in-Not_LogoEin ganzes besonderes Geschenk haben fünf Familien mit geringem Einkommen aus Niedersachsen zum Jahresbeginn erhalten. Auf Initiative der Niedersächsischen Sozialministerin Carola Reimann hat die Landesstiftung "Familie in Not" eine neue Aktion ins Leben gerufen, die unverschuldet in Not geratenen Familien jeweils eine kostenlose Urlaubswoche im Jahr 2019 ermöglicht. Die Familien wurden jetzt in Abstimmung mit örtlichen Beratungsstellen aus Niedersachsen ausgelost. Mehr …

Fortbildungsprogramm 2019 des Niedersächsischen Kindertagespflegebüro

15. Januar 2019

Niedersächsisches-Kindertagespflegebüro_LogoDas Niedersächsische Kindertagespflegebüro bietet ein landesweites Informations-, Beratungs- und Fortbildungsprogramm für Fachkräfte aus dem Bereich Kindertagespflege. Dies sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der örtlichen (und auch der freien) Träger der Jugendhilfe, die für die Belange der Kindertagespflege tätig sind. Die ersten Seminare in diesem Jahr finden zu den Themen Inklusion, Qualitätsmerkmal Konzeption sowie aktuelle Rechtsprechung in der Kindertagespflege statt. Außerdem gibt es noch freie Plätze in der Seminarreihe Kollegiale Beratung und Aufbau regionaler Netzwerke in der Kindertagespflege in Hannover. Anmeldefrist ist der 26. Januar bzw. 1. Februar!

Kinder mit Fluchthintergrund in der Kindertagespflege

14. Januar 2019

Kindertagespflegepersonen-beraten-und-begleitenDer Bundesverband für Kindertagespflege (bvkt) hat Ergebnisse eines Projekts zum Themenfeld "Kinder mit Fluchthintergrund" in einer Broschüre für Fachberaterinnen und Fachberater zusammengefasst. Während des Projekts wurden Angebote und Maßnahmen entwickelt und umgesetzt, die sich an Kindertagespflegepersonen und Fachberatungen sowie an Eltern mit Fluchterfahrungen richten. Mehr …

Region und Landeshauptstadt starten gemeinsame Aufklärungskampagne gegen Schütteltrauma

11. Januar 2019

Kampagne-gegen-Schütteltrauma_HannoverSchlaflose Nächte und ein Baby, das gefühlt durchgehend schreit – gerade die ersten Monate mit einem Säugling können ganz schön anstrengend sein. Nicht selten erleben die übernächtigten und überforderten Eltern Momente der Verzweiflung, besonders dann, wenn sich das Kind nicht beruhigen lässt. Langanhaltendes Babyschreien gilt als Hauptauslöser für das gewaltsame Schütteln von Säuglingen. Nur etwa 10 bis 20 Prozent der Säuglinge überleben ein festgestelltes Schütteltrauma ohne bleibende Schäden. Mit einer gemeinsamen Aufklärungskampagne wollen die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover jetzt gezielt Eltern informieren und Unterstützungsangebote bekannter machen. Mehr …

VAMV: Stellungnahme zum Starke-Familien-Gesetz

11. Januar 2019

vamv_LogoDer Verband alleinerziehender Mütter und Väter (VAMV) kritisiert in einer Stellungnahme den Entwurf des Gesetzes zur zielgenauen Stärkung von Familien und ihren Kindern (Starke-Familien-Gesetz). Begrüßt wird vom Verband der Willen der Bundesregierung, gegen Kinderarmut vorzugehen. Nachbesserungsbedarf bestehe aus der Perspektive von Alleinerziehenden jedoch bei der Anrechnung des Kindeseinkommens. Die vorgesehenen Verbesserungen bei der Anrechnung von Kindeseinkommen auf den Kinderzuschlag seien nicht ausreichend. Die Schnittstelle zwischen Unterhaltsvorschuss und Wohngeld müsse reformiert werden, damit Einelternfamilien von den unterschiedlichen staatlichen Leistungen zur Unterstützung von Geringverdienenden in vollem Umfang profitieren können. www.vamv.de

Bereitschaftspflege: Zuhause für Kinder in Not in Hannover gesucht

10. Januar 2019

Der Fachbereich Jugend und Familie der Landeshauptstadt Hannover sucht für die Bereitschaftspflege dringend Familien aus dem Stadtgebiet oder dem Umland. Die Familien sollten bereit sein, Kinder vom Säuglingsalter bis zum Alter von zehn Jahren aus Notsituationen für einen befristeten Zeitraum aufzunehmen. Im Gegenzug bietet der Fachbereich Jugend und Familie Schulung, Beratung, Supervision und auch eine finanzielle Aufwandsentschädigung. Informationen erhalten Interessierte telefonisch unter (0511) 168 402 72 oder (0511) 168 489 12.

Bundeskabinett beschließt Starke-Familien-Gesetz

9. Januar 2019

Das Bundeskabinett hat am 9. Januar 2019 den Entwurf des Starke-Familien-Gesetzes beschlossen. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey und Bundesarbeitsminister Hubertus Heil stellten die geplanten Änderungen vor. Mit dem Gesetz soll der Kinderzuschlag neu gestaltet werden, zugleich werden die Leistungen für Bildung und Teilhabe für Kinder und Jugendliche verbessert. Mehr …

AUS DEM SOZIALMINISTERIUM

Gut-ankommen_Handreichung_2018_330pxDas Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung hat eine Handreichung zum Landesprogramm "Gut ankommen in Niedersachsen!" herausgegeben. In der Broschüre sind die Ergebnisse aus der wissenschaftlichen Begleitung des Landesprogramms durch das Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V. (ism) zusammengefasst. Die Handreichung zur Evaluation stellt außerdem die Projekte vor, gibt Hinweise auf die (zukünftige) Ausgestaltung der Arbeit mit Familien mit Fluchthintergrund und spricht Empfehlungen aus. Die Broschüre steht als PDF-Datei zum Download zur Verfügung und kann auch als Druckversion per E-Mail bestellt werden.

FACHVERANSTALTUNGEN

Terminkalender_1a_330pxIn unserem Terminkalender können Sie gezielt suchen nach Veranstaltungen, Fortbildungen, Seminaren und mehr.

NEWSLETTER SERVICE

Newsletter_330px
Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über

  • Neues aus den Familienbüros
  • Aktuelles zur Kinder- und Familienpolitik
  • Veröffentlichungen, Termine und Veranstaltungen
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

AUF EINEN BLICK
Familienfreundliche Einrichtungen in Niedersachsen

AktionslandkarteDie Aktionslandkarte gibt Ihnen einen Überblick über mehr als 500 familienfreundliche Einrichtungen in Niedersachsen und deren Angebote - auch mobil nutzbar! Die Karte wird ständig erweitert, um Sie über Ihre Einrichtung vor Ort zu informieren.

AUF EINEN BLICK
Frühe Hilfen in Niedersachsen

www.gutaufwachsen.de
Die Niedersächsische Landesregierung bringt mit einer Internet-Datenbank interessierte Eltern und Anbieter früher Hilfen zusammen. Auf der Website können sich Eltern und Familien per Mausklick einen unkomplizierten, umfassenden Überblick über die vielfältigen Angebote früher Hilfen in ihrer Nähe verschaffen. Auch Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe profitieren davon: Sie können die Informationen über bestehende Angebote direkt in ihre alltägliche Arbeit einbringen.