STARTSEITE | IMPRESSUM / DATENSCHUTZ | SITEMAP

Sprachentwicklung und Sprachförderung

Die Sprachentwicklung ist ein Teil der kindlichen Gesamtentwicklung und eng verbunden mit den unterschiedlichen Erfahrungen, mit denen ein Kind seine Umwelt entdeckt. Wichtig dabei ist der Austausch zwischen Eltern und Kind. Eltern verfügen dabei über intuitive Fähigkeiten, mit denen sie den Spracherwerb ihres Kindes fördern können. Zuhören und Einfühlungsvermögen, Dinge benennen und Ereignisse Erklären, Fragen beantworten, Vorlesen, Geschichten erzählen oder gemeinsames Singen und Spielen tragen zur Sprachentwicklung bei.

Übrigens! Wussten Sie, dass 5 Prozent aller Kinder, bedingt durch eine Veranlagung, vor dem 12. Lebensjahr eine Phase durchleben, in der sie stottern? Der Beginn liegt meist zwischen dem 2. und 6. Lebensjahr. Bei 75 Prozent dieser Kinder legt sich das Stottern wieder von selbst. Da sich jedoch nicht sagen lässt, welches Kind das Stottern tatsächlich wieder verliert, empfiehlt der Deutsche Bundesverband für Logopädie eine frühzeitige diagnostische Abklärung.

Weitere Informationen und Links

Verschiedenes

www.surakinder.de | Zuhören, Zuschauen und Mitsingen für die Kleinsten
Die Website bietet 40 klassische Kinderlieder mit Bildern, Text und Gesang zum Mitmachen für Eltern, Erziehende und Kinder. Dazu kommen "kleine (Hör-)Geschichten vom Hempelmann", die auch in Text-Bild-Version zum selber Vorlesen angeboten werden.

www.buchstart-hamburg.de | internationale Kinderreime
Kinder lieben Reime, Lieder und Fingerspiele. Sie wollen sie immer wieder hören und mitmachen. Auf der Website des Hamburger Buchstart-Projekts finden Sie eine Zusammenstellung internationaler Reime und Fingerspiele.

Buchtipp

Extra-Elternbriefe zu Sprachentwicklung und -förderung in neun Sprachen
Der Arbeitskreis Neue Erziehung bietet zwei Extra-Elternbriefe zum Thema Sprachentwicklung und Sprachförderung an - sowohl in Deutsch als auch in neun weiteren Sprachen: Englisch, Polnisch, Türkisch, Arabisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Russisch und Serbisch. Die Elternbriefe greifen Fragen rund um die sprachliche Entwicklung von Kindern auf und geben Eltern gute und praxisnahe Tipps, wie sie die Fähigkeiten ihrer Kinder verbessern können.

Sie sind kostenlos erhältlich bei: Arbeitskreis Neue Erziehung, Boppstr. 10, 10967 Berlin, T 030 / 25 900 60, ane@ane.de

Wenn Kinder stottern - Tipps zur Therapeutensuche
Woran können Eltern erkennen, wer der richtige Therapeut bzw. die richtige Therapeutin für ihr Kind ist? Die Broschüre des Logopädenverbandes und der Stotterer-Selbsthilfe unterstützt Eltern bei der Suche: In verständlicher Form werden entsprechende Kriterien erläutert.

Die Broschüre kann bestellt werden bei: Bundesvereinigung Stotterer-Selbsthilfe, Zülpicher Straße 58, 50674 Köln, T 0221 / 139 11 06, info@bvss.de, www.bvss.de sowie bei: Deutscher Bundesverband für Logopädie e.V., Augustinusstraße 11a, 50226 Frechen, T 02234 / 379 53-0, info@Medbl-ev.de, www.dbl-ev.de

Webtipp

www.sprich-mit-mir.org | Sprachentwicklung und Sprachförderung
Die Website bietet Hintergrundinformationen und Tipps zu Sprachentwicklung und Sprachförderung, auch bei Mehrsprachigkeit, bis zum 6. Lebensjahr. Die wesentlichen Inhalte können auch in Russisch und Türkisch abgerufen werden. Ob ihr Kind den üblichen Meilensteinen der Sprachentwicklung folgt, können Eltern mit Hilfe von Fragebögen überprüfen. Außerdem stehen Infobroschüren und andere Materialien zum kostenlosen Download bereit, zum Teil in weiteren Sprachen.

www.dbl-ev.de | Meilensteine der Sprachentwicklung
Der Bundesverband für Logopädie bietet auf den Elternseiten seiner Website ausführliche Informationen zum Thema, wie z.B. zu den Meilensteinen der kindlichen Sprachentwicklung oder zu Mehrsprachigkeit. Außerdem gibt es eine bundesweite Datenbank, die bei der Suche nach einem Logopäden/einer Logopädin vor Ort hilft. In der Detail-Suche können verschiedene Kriterien wie Behandlungsschwerpunkte und mehr berücksichtigt werden.

Beratung

www.bielefelder-institut.de | Beratung und Hilfe
Auf der Website des Bielefelder Institut für frühkindliche Entwicklung e.V. finden Erzieherinnen und Erzieher sowie Eltern Antworten auf Fragen zur Sprachentwicklung bei mehrsprachig aufwachsenden Kindern im Vorschulalter. Besonders bei Kindern mit Migrationshintergrund ist eine Früherkennung von mangelnden Deutschkenntnissen noch vor der Einschulung entscheidend, um rechtzeitig eine Förderung ihrer Sprachkompetenzen zu ermöglichen. Zu den praktischen Angeboten vor Ort gehören verschiedene "Diagnostikpakete", mit denen besorgte Eltern abklären können, ob eine Entwicklungsproblematik bei ihrem Kind vorliegt. Zu diesen Untersuchungsangeboten gehören jeweils ein Beratungsgespräch und ein ausführlicher schriftlicher Untersuchungsbericht mit Therapieempfehlungen sowie testpsychologische Untersuchungen. Außerdem bietet das Institut Kurse an, in denen Eltern von zwei- bis vierjährigen Kindern individuell beraten werden und praktische Anleitungen erhalten, wie sie ihr Kind beim Spracherwerb gezielt fördern können.

Zurück...