Niedersächsische Familienkonferenz 2012: Elternarbeit im Fokus

Rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Niedersächsischen Familienkonferenz in Hannover diskutierten am 24. Mai 2012 die Grundlagen zeitgemäßer Unterstützung für Familien. Der Themenschwerpunkt lag dabei auf Elternarbeit - mit Fokus auf Angeboten für Eltern mit Kindern in der ersten Lebensphase, vor allem Eltern bzw. Familien mit Migrationshintergrund.

EFi_LogoAuch die Ansätze und Erfahrungen des Projekts "EFi - Elternarbeit, Frühe Hilfen, Migrationsfamilien" wurden vorgestellt und reflektiert. In ihrem Grußwort kündete Sozialministerin Aygül Özkan die Fortsetzung des Projekts für 2013 an. Außerdem sollen ab Ende August 2012 weitere 16 Träger in die Förderung aufgenommen werden. Damit sind insgesamt 40 Jugendämter in Sachen EFi am Start.

Die Familienkonferenz war eine gemeinsame Veranstaltung des Niedersächsischen Sozial-ministeriums und der Arbeitsgemeinschaft der Familienverbände in Niedersachsen (AGF). Ziel der Konferenz war, mit entsprechenden Verbänden und Institutionen in eine Diskussion zu treten und Anregungen zu sammeln, um Eltern besser und zeitgemäß zu unterstützen und damit zu entlasten. Bei der abschließenden Runde mit Alfons Gierse (AGF) versprach Sozialministerin Aygül Özkan, die Ergebnisse aus den Workshops und Diskussionen als Denkanstöße mitzunehmen, vor allem in Bezug auf das Thema Erwerbstätigkeit Alleinerziehender. Hierzu kündete die Ministerin für Oktober eine Fachkonferenz an - sie findet im Vorfeld der Arbeits- und Sozialministerkonferenz statt, deren Vorsitz Niedersachsen in 2012 hat.

Mehr Informationen sowie die Präsentation aus dem Workshop zum Projekt EFi unter www.efi-nds.de.

Übrigens! Schauen Sie doch einmal in unseren aktuellen Themenschwerpunkt Familienbildung - hier finden Sie Informationen und Materialien zum Thema Elternarbeit und mehr...


1 von 10

zurück …

Präsentationen:

zurück …