STARTSEITE | IMPRESSUM / DATENSCHUTZ | SITEMAP

Qualitätsberatung in der Kindertagespflege

Wie gut bin ich eigentlich? Eine Frage, die sicherlich etliche Tagesmütter und Tagesväter umtreibt. Häufig haben sie keinen direkten Vergleich mit anderen Kindertagespflegepersonen. Viele Betreuungspersonen kommen zudem aus Berufen, die keinen pädagogischen Bezug haben. Mit der Tagespflegeskala (TAS) kann die Qualität einer Tagespflegestelle bewertet werden. Zugleich erhält die Tagespflegeperson eine direkte Rückmeldung über ihre Arbeitsweise. Lesen Sie hier mehr zur Tagespflegeskala und für welche Kriterien das TAS Zertifikat vergeben wird.

Tagespflegepersonen mit Qualitätszertifikat
Mit der Tagespflegeskala (TAS) kann die Qualität einer Tagespflegestelle beurteilt werden. Das Verfahren ermöglicht aber auch der Tagespflegeperson, sich mit den entsprechenden Qualitätskriterien auseinanderzusetzen, sich neu zu orientieren und eigene Arbeits- und Qualitätsstandards zu überdenken. Die Überprüfung nehmen Fachberaterinnen und Fachberater vor, die eine Fortbildung beim Berliner Institut PädQUIS gemacht haben.

Die Tagespflegeperson erhält eine Qualitätsberatung und ein Feedback. Danach erfolgt ein ca. vierstündiger Hospitationsbesuch, bei dem die Qualität der Tagespflegestelle und die Qualität der pädagogischen Arbeit mit den Tageskindern anhand der TAS beobachtet und beurteilt wird. Das Zertifikat "Qualität in der Kindertagespflege", eine Art Gütesiegel, erhalten dann nur Tagespflegepersonen, die in allen Einzelbereichen eine bestimmte Mindestpunktzahl erreichen.

Die Tagespflegeskala (TAS)
Das Berliner Institut PädQUIS hat unter Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Tietze Qualitätsmerkmale festgelegt und mit der TAS ein System erarbeitet, mit dem die Qualität erfasst und ausgewertet werden kann. Zur Bestimmung der pädagogischen Orientierungs-, Struktur- und Prozessqualität sind 35 Merkmale aufgelistet. Diese Merkmale machen Aussagen über die Förderung der Kinder im physischen, sozialen, emotionalen und kognitiven Bereich.

  • Platz und Ausstattung: die Größe und Ausstattung (Mobiliar und Materialien) der Tagespflegestelle, die die physische und psychische Entwicklung der Kinder unterstützen.
  • Betreuung und Pflege der Kinder: Gestaltung von Begrüßung und Verabschiedung, Mahlzeiten, Ruhe- und Schlafzeiten sowie Körperpflege; körperliches Wohlbefinden der Kinder, Sicherheit und Gesundheit.
  • Sprachliche und kognitive Anregungen: Materialien, Aktivitäten und Anregungen der Tagesmutter, Sachverhalte und Zusammenhänge der Umwelt zu vermitteln, kommunikative Bedürfnisse zu befriedigen, Fähigkeiten weiterzuentwickeln.
  • Aktivitäten: Materialien, Aktivitäten und Anregungen der Tagesmutter, kreatives Gestalten.
  • Soziale Entwicklung: Gestaltung der Eingewöhnungsphase, Zusammenleben mit den Kindern und die Übergänge in andere Institutionen sowie Beziehungsfähigkeit der Kinder (Akzeptanz und Toleranz).
  • Tagesmutter und Eltern: Zusammenarbeit mit den Eltern, Fortbildung, notwendige Reflexion und Evaluation.

Die Qualitätsfeststellung der einzelnen Merkmale erfolgt mit Hilfe von sieben Skalenstufen von 1 = unzureichend bis 7 = ausgezeichnet. Die Ergebnisse werden in einen Bewertungsbogen übertragen und das Ergebnis ermittelt.

Zurück...