STARTSEITE | IMPRESSUM / DATENSCHUTZ | SITEMAP

Förderung von Festanstellungsmodellen in der Kindertagespflege

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig unterstützt auch weiterhin die Festanstellung in der Kindertagespflege. Die Förderung der Personalausgaben wird bis zum 31. Dezember 2015 mit drei Millionen Euro im Rahmen des Aktionsprogramms Kindertagespflege fortgesetzt. Die seit 2012 geförderten Projekte hätten maßgeblich dazu beigetragen, dass Trägereinrichtungen zunehmend Tagespflegepersonen fest anstellen und damit die Tagespflege quantitativ und qualitativ weiter ausbauen, so das Ministerium.

Das aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundes finanzierte Aktionsprogramm Kindertagespflege begleitet seit April 2009 den qualitativen und quantitativen Ausbau der Kindertagesbetreuung. Kindertagespflege bietet als familiennahe Betreuungsform optimale Rahmenbedingungen für eine individuelle Förderung der Kinder insbesondere im U3-Bereich und ist deshalb ein wesentlicher Bestandteil des Ausbaus der Kinderbetreuung.

Erfahrungen des bisherigen Aktionsprogramms haben gezeigt, dass die Festanstellung die Gewinnung neuer Kindertagespflegepersonen maßgeblich unterstützen und Fluktuation verhindern kann. Die Vorteile...

...für Tagespflegepersonen:

  • höhere ökonomische Sicherheit und verbesserte soziale Absicherung (z. B. im Krankheitsfall oder bei Urlaub)
  • geregelte Abläufe und institutionalisierte Netzwerkstrukturen
  • regelmäßige Zusammenkünfte und fachlichen Austausch begünstigen

...für Eltern:

  • größere Verlässlichkeit (auch im Hinblick auf die Qualitätssicherung) und Versorgungskontinuität gewährleisten

...für Kommunen:

  • eine den institutionellen Angeboten vergleichbare Zuverlässigkeit und Planbarkeit
    Vereinheitlichung und dauerhafte Verankerung von Qualitätsstandards
Zurück...