Hilfe und Beratung bei Ernährungsproblemen und Essstörungen

Wann ist ein Kind über- / untergewichtig? Und was sind erste Anzeichen einer Essstörung? Was ist "normal", was "gestört"? Ein gestörtes Essverhalten allein ist noch keine Essstörung und muss es auch nicht werden. Allerdings gibt es schon bei einem Fünftel der 11- bis 17-Jährigen in Deutschland Hinweise auf eine Essstörung, wie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mitteilt. Übrigens betrifft das nicht nur Mädchen: schätzungsweise jede zwölfte Person mit Magersucht (Anorexie), Ess-Brech-Sucht (Bulimie) oder Binge-Eating-Störung ist männlich - das sind rund 90.000 Jungen und junge Männer. Und 15 Prozent aller 3- bis 17-Jährigen Mädchen und Jungen sind übergewichtig.

Wie Eltern damit umgehen können, wenn ihr Kind übergewichtig ist, oder ein gestörtes Essverhalten zeigt und wie sie ein solches erkennen, darüber informieren die BZgA und andere Fachstellen mit verschiedenen Materialien. Hier finden Sie einen Überblick zu entsprechenden Elternratgebern und Beratungsangeboten:

Zum Thema Übergewicht

Webtipp www.bzga-kinderuebergewicht.de | Hilfe bei Übergewicht
Die Website der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bietet die wichtigsten Fakten zum Thema Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen: Ursachen, Folgen, Hinweise zu Therapieangeboten sowie Tipps für die Schule, Kita und zu Hause. Eine erste schnelle Einschätzung ist mit dem speziellen BMI-Rechner möglich, der die kindlichen Wachstums- und Entwicklungsphasen berücksichtigt.

Webtipp www.dge.de | Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung
Die Website bietet eine Datenbank mit qualifizierten Ernährungsfachkräften, deren Beratung von den Krankenkassen bezuschusst werden kann.

Buchtipp Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen - So finden Sie ein gutes Programm
Die Broschüre der BZgA hilft bei der Beurteilung von Programmen für übergewichtige Kinder und Jugendliche und gibt Tipps, wie Eltern und Erziehende ihr Kind unterstützen können. Sie informiert über Qualitätskriterien, die erfüllt sein müssen, damit Kinder auf gesunde Weise Gewicht reduzieren können, ohne Erkrankungen oder Essstörungen zu entwickeln. Ursachen und die gesundheitlichen Probleme des Übergewichtes werden erklärt und Hinweise zur richtigen Einschätzung des Gewichts gegeben.

Die Broschüre kann in deutscher und türkischer Sprache kostenlos auf der Website www.bzga.de herunter geladen werden.

Zum Thema Essstörungen

Webtipp www.hilfe-essstoerungen.de | Prävention, Beratung und Behandlung von Essstörungen
Die BZgA bietet auf ihrer Website eine Online-Datenbank mit über 700 Einrichtungen mit Angeboten zur Prävention, Beratung und Behandlung von Essstörungen im gesamten Bundesgebiet. Außerdem informiert die Website über Anzeichen, Ursachen und Entwicklung verschiedener Essstörungen wie Magersucht, Bulimie und Binge-Eating. In einem Online-Test können Kinder und junge Erwachsene von 12 bis 20 Jahren ihr Essverhalten und ihr Wissen zum Umgang mit Essstörungen selbst testen.

Webtipp www.proyouth.eu | Informationen und Hilfe für Jugendliche mit Magersucht oder Bulimie
Das Internetportal wurde vom Universitätsklinikum Heidelberg erstellt und richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, die an Magersucht oder Bulimie leiden. Es bietet einen anonymen Selbsttest und stellt Informationen zu Beratungs- und Therapieangeboten in Wohnortnähe zur Verfügung. Im Chat und im Forum können sich Betroffene gegenseitig austauschen.

Buchtipp Essstörungen – Leitfaden für Eltern, Angehörige und Lehrkräfte
Die Broschüre der BZgA informiert über Anzeichen, Ursachen und Entwicklung von Magersucht, Bulimie und Binge-Eating-Störung. Eltern und Lehrkräfte finden hier Tipps und Anregungen, wie sie helfen können, aber erfahren auch, wo ihre Grenzen liegen. Nachzulesen ist, was gute Beratungsangebote auszeichnet, wo man sie findet und welche Therapiemöglichkeiten es gibt.

Die Broschüre steht als kostenloser Download unter www.bzga-essstoerungen.de bereit und kann dort auch als Druckversion bestellt werden.

Buchtipp Gut-Drauf-Tipp: Gefährliches Ziel Traumbody - Zwischen Hungerwahn und Muskelsucht
Immer mehr junge Männer wollen einem Schönheitsideal entsprechen und leiden unter Essstörungen und Biggerexie (Muskelsucht). Diese Broschüre richtet sich deshalb an 12- bis 16-Jährige männliche Jugendliche. Kurz und präzise werden verschiedene Krankheitsbilder beschrieben. Es gibt zudem Hinweise darauf, was man tun kann, um "gut drauf zu sein" und wie man cool bleibt, wenn es stressig wird!

Der Gut-Drauf-Tipp steht als PDF-Datei zum kostenlosen Download auf www.bzga.de zur Verfügung.

Hilfe und Beratung bei Still- und Fütterproblemen

BeratungLaut BzgA haben ungefähr 15-20 Prozent aller Kleinkinder leichte bis mittelschwere, 3-7 Prozent sogar schwere Fütterstörungen. Damit einhergehen kann eine Wachstumsverzögerung, unzureichende Gewichtszunahme oder auch Gewichtsverlust. Was tun, wenn es Probleme beim Füttern gibt? Welche Beikost bekommen ältere Säuglinge und wie funktioniert die Umstellung auf das Familienessen am besten? Weiterführende Links mit Beratungsangeboten

zurück …

Mehr zum Thema

Ernährung - Kinder und Jugendliche
Ernährung Gibt es besondere Ernährungsregeln für Kinder? Wie sieht der optimale Speiseplan im jeweiligen Alter aus? Wie kann man Kinder dazu bewegen, weniger, mehr oder gesünder zu essen? Hier finden Sie weiterführende Informationen, Bücher- und Linktipps zum Thema.

zurück …