STARTSEITE | IMPRESSUM / DATENSCHUTZ | SITEMAP

Bessere Unterstützung für pflegende Kinder und Jugendliche

Nummer-gegen-Kummer_Kindertelefon-europaweit_LogoUm pflegende Kinder und Jugendliche bundesweit zu unterstützen, hat das Bundesfamilienministerium das Projekt "Pausentaste – Wer anderen hilft, braucht manchmal selber Hilfe" ins Leben gerufen. Ab dem 1. Januar 2018 bekommen Kinder und Jugendliche Hilfe und Rat beim Kinder- und Jugendtelefon der "Nummer gegen Kummer" – unter der kostenlosen Nummer 116 111. (20.10.17) Mehr ...

Studie: Kulturelle Bildung gut für ein erfolgreiches Leben

Eltern sehen Kulturelle Bildung als wichtige Grundlage für den Lebenserfolg ihrer Kinder an. Doch wie stark Mütter und Väter ihren Nachwuchs kulturell fördern, hängt wesentlich vom Bildungshintergrund und den finanziellen Verhältnissen der Eltern ab. Das sind die zentralen Ergebnisse der repräsentativen Studie "Eltern/Kinder/Kulturelle Bildung. Horizont 2017", die das Institut für Demoskopie Allensbach (IfD) im Auftrag des Rates für Kulturelle Bildung durchgeführt hat. (19.10.17) Mehr ...

Vielfalt leben und erleben: Neuer Bildungsschwerpunkt des nifbe ab 2018

nifbe-Niedersächsisches-Institut-für-Frühkindliche-Bildung-und-Entwicklung_LogoUnter dem Titel "Vielfalt leben und erleben. Chancen und Herausforderungen der Heterogenität" wird das nifbe pädagogische Fachkräfte in ihrem täglichen Umgang mit Vielfalt unterstützen: Ab 2018 bietet es in Kooperation mit regionalen Weiterbildungsträgern den niedersächsischen Krippen, Kindergärten und KiTas kostenlose Qualifizierungsmaßnahmen als prozessorientierte Inhouse-Schulungen sowie Leitungs-Coachings an. (18.10.17) Mehr ...

Vorlesestadt 2017 gesucht

Vorlesetag-2011_LogoZum Bundesweiten Vorlesetag am 17. November suchen die drei Initiatoren – DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung – wieder gemeinsam mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund die diesjährige Vorlesestadt. Der Titel wird in den drei Kategorien "aktiv", "außergewöhnlich" und "nachhaltig" vergeben. Städte und Gemeinden können sich unter www.vorlesetag.de/vorlesestadt mit ihren Vorleseaktionen bewerben. Alle Bewerbungen, die bis zum Tag des Bundesweiten Vorlesetags eingehen, werden berücksichtigt. Mehr Infos zum Thema Leseförderung (17.10.17)

Eltern LAN-Party || 22.11.2017 Hannover

Am 22.11.2017 veranstaltet die Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen eine Eltern LAN-Party in der Akademie des Sports in Hannover. An diesem Abend haben Eltern die Möglichkeit, sich mit den Computerspielewelten von Mädchen und Jungen auseinanderzusetzen. An zahlreichen Stationen können Mütter und Väter die Spiele selbst ausprobieren und die Virtual Reality (VR)-Brille kennenlernen. Zwei Vorträge geben einen Einblick in die Möglichkeiten und Risiken bei der Beschäftigung mit digitalen Spielen. Die Veranstaltung ist kostenlos. Mehr Informationen und Anmeldung auf www.jugendschutz-niedersachsen.de. (16.10.17)

Deutscher Jugendliteraturpreis 2017

Heute verleiht Bundesministerin Katarina Barley verleiht auf der Frankfurter Buchmesse den Deutschen Jugendliteraturpreis. Nominiert sind 19 Titel – vom Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch bis zum Sachbuch. Der Arbeitskreis für Jugendliteratur stellt für die nominierten Bücher kreative und erprobte Vermittlungsmethoden als Handreichung für die pädagogische Praxis zur Verfügung. (13.10.17) Mehr ...

Deutscher Engagementpreis 2017: Online abstimmen für den Publikumspreis

Deutscher-EngagementpreisFreiwilliges Engagement sichtbarer machen - das ist eines der zentralen Ziele des Deutschen Engagementpreises. Das Online-Voting für den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis läuft noch bis zum 20. Oktober auf www.deutscher-engagementpreis.de. Dort können alle Bürgerinnen und Bürger online über rund 680 Projekte und Personen abstimmen. Die TOP 50 der öffentlichen Abstimmung gewinnen zudem die Teilnahme an einer kostenfreien Weiterbildung in Berlin. Daneben entscheidet eine Expertenjury über die Preisvergabe der jeweils mit 5.000 Euro dotierten fünf Hauptkategorien. (12.10.17)

Zusätzliche Fachkräfte für die inklusive Schule in Niedersachsen

Das Niedersächsische Kultusministerium hat grünes Licht für die Zuweisung von insgesamt 650 Vollzeitstellen für zusätzliches Fachpersonal an allgemeinen Schulen und an Förderschulen gegeben. Dieses Volumen wird auf rund 815 Schulen in Niedersachsen verteilt, die somit bald weitere Unterstützung bei der Inklusion erhalten, wie die Niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt erklärt. (10.10.17) Mehr ...

Familien digital erreichen: Handreichung für die kommunale Praxis

Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. hat eine Handreichung für die kommunale Praxis für ein zeitgemäßes und innovativ gestaltetes digitales Informations- und Serviceangebot für Familien veröffentlicht. Die Handreichung zeigt auf, wo die kommunale Praxis aktuell steht und welche Entwicklungspotenziale kommunale Informations- und Serviceangebote haben können. (09.10.17) Mehr ...

Familienzeitpolitik vor Ort zahlt sich aus

Orientieren sich die Angebote der örtlichen Infrastruktur an den typischen Alltagsabläufen und Zeitbedarfen von Familien, zahlt sich das für Familien aus – und lohnt sich auch gesamtfiskalisch. Das zeigt eine neue Studie im Auftrag des BMFSFJ. Dazu wurden mehr als 1200 Mütter und Väter mit Kindern unter 15 Jahren befragt. (06.10.17) Mehr ...

Familien erreichen - Monitor Familienforschung

Mit den Lebensverhältnissen von Familien, den Einstellungen und Wünschen von Müttern und Vätern an die Familienpolitik beschäftigt sich der neueste Monitor Familienforschung des Bundesfamilienministeriums. Er enthält zentrale Befunde eines umfangreichen Befragungsprojekts, das das Allensbacher Institut für Demoskopie im Auftrag des Bundesfamilienministeriums durchgeführt hat. (05.10.17) Mehr ...

KinderHabenRechte-Preis 2017: Projekte für Kinderrechte ausgezeichnet

NDS-KinderHabenRechtePreis-2017_Logo"Recht hast Du." – unter diesem Motto stand in diesem Jahr der gemeinsame Preis des Kinderschutzbundes Niedersachsen und des Landes Niedersachsen für Kinderrechte. Cornelia Rundt, Niedersächsische Sozialministerin und Schirmherrin des KinderHabenRechte-Preises, hat am 29. September die mit insgesamt 9.000 Euro dotierte Auszeichnung überreicht. Die drei ausgezeichneten Initiativen setzen sich dafür ein, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene über Kinderrechte Bescheid wissen. (04.10.17) Mehr ...

Weltstillwoche: Prominente sind Anwältinnen für das Stillen

Prominente können wichtige Vorbilder für stillende Frauen sein! Sängerin Pink tut es, Schauspielerin Liv Tyler tut es, und Sarah Connor auch: Sie alle stillen ihre Babys und sprechen darüber. Mit ihren Stillfotos und Posts in sozialen Medien leisten sie nach Ansicht des Netzwerkes "Gesund ins Leben" einen wichtigen Beitrag, um die soziale Akzeptanz des Stillens zu steigern. Das Motto der Weltstillwoche "Stillen unterstützen - gemeinsam!" vom 2. bis 8. Oktober 2017 sei daher auch ein Aufruf an alle Prominenten, sich öffentlichkeitswirksam für stillende Frauen in Deutschland einzusetzen. (02.10.17) Mehr ...

Neue Datenbank für Kinderprodukte: Sicherheitshinweise für Laien und Fachleute

Mehr-Sicherheit-für-Kinder_BAG_LogoDie Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mehr Sicherheit für Kinder hat eine neue Datenbank: Sie bietet Eltern, Großeltern und pädagogischen Fachkräfte alle relevanten Sicherheitsinformationen für typische Kinderprodukte wie Spielzeug, Kinderwagen, Kindermöbel sowie Haushaltsgegenstände. (29.09.17) Mehr ...

Die Interessen des Kindes bei der Trennung der Eltern im Blick behalten

Die Trennung der Eltern ist im Leben der Kinder ein tiefer Einschnitt. Um die Frage, welche Unterstützung Kinder und Eltern brauchen, damit bei Trennung ein gutes Aufwachsen der Kinder möglich ist, ging es am 20. September 2017 im zweiten Zukunftsgespräch "Gemeinsam getrennt erziehen" im Bundesfamilienministerium. (28.09.17) Mehr ...