Anpassung Düsseldorfer Tabelle ab Januar 2019

12. Dezember 2018

Zum 1. Januar 2019 wird die von dem Oberlandesgericht Düsseldorf herausgegebene "Düsseldorfer Tabelle" geändert. Die Bedarfssätze für minderjährige Kinder der ersten Einkommensgruppe der Tabelle werden an die neuen Vorgaben der Mindestunterhaltsverordnung angepasst. Mehr …

Stadt Hannover legt Sozialbericht 2018 vor

11. Dezember 2018

Sozialbericht-LHH-2018Die Verwaltung der Landeshauptstadt Hannover hat ihren Sozialbericht 2018 vorgelegt. Mit dem Bericht gibt die Stadt einen umfassenden Überblick über die soziale Situation der Menschen in der Stadt. Oberbürgermeister Stefan Schostok und Sozial- und Sportdezernentin Konstanze Beckedorf stellten den neuen Sozialbericht vor. Bereits seit 1993 dient die Sozialberichterstattung der Landeshauptstadt dazu, fakten- und datenbasiert sozialpolitische Weichen zu stellen. Mehr …

Sozialministerinnen- und -ministerkonferenz: Mehrheit für niedersächsischen Antrag zur Kindergrundsicherung

10. Dezember 2018

Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann hat auf der Konferenz der Arbeits- und Sozialministerinnen und -minister das Grobkonzept für eine Kindergrundsicherung vorgestellt. Eine Mehrheit der Ländervertreterinnen und -vertreter sprach sich in Münster dafür aus, dieses Konzept weiterzuentwickeln. Mehr …

Deutscher Engagementpreis 2018: Projekte aus Niedersachsen ausgezeichnet

7. Dezember 2018

Deutscher-Engagementpreis_LogoBundesfamilienministerin Franziska Giffey hat am 5. Dezember den Deutschen Engagementpreis 2018 überreicht. Zwei der sechs Auszeichnungen gingen dabei an Projekte in Niedersachsen: Der Bundesverband behinderter Pflegekinder e.V. mit Sitz in Papenburg wurde Preisträger in der Kategorie Grenzen überwinden. Das Projekt "Moje Tieden - gegen Altersarmut von Frauen in Ostfriesland" des Zonta Club Leer-Ostfriesland wurde mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. Mehr …

Wahrung des Rechts des Kindes auf Familie nach Trennung der Eltern

6. Dezember 2018

Ende November 2018 fand unter der Schirmherrschaft des Generalsekretärs des Europarates die 4. Internationalen Konferenz über geteilte Kinderbetreuung statt. Geteilte Elternschaft im Wechselmodell nach einer Trennung oder Scheidung, Kinderrechte und die Aufgabe der Staaten bei der Sicherstellung des Kindeswohls waren die zentralen Themen. Mehr …

Kinder im Blick: Kurs für Eltern in Trennung

5. Dezember 2018

Die Familien- und Erziehungsberatungsstelle Winkelriede in Hannover-Roderbruch bietet im Rahmen der Partnerschafts-, Trennungs- und Scheidungsberatung einen Kurs "Kinder im Blick" (KiB) für getrennt lebende Eltern an. Die Eltern nehmen getrennt an unterschiedlichen Kursen teil. Das kostenlose Angebot startet am 10. Januar 2019. An insgesamt sieben Terminen geht es unter der Anleitung eines erfahrenen Beratungsteams darum, wie Eltern lernen können, mit Stress und Konflikten umzugehen. Mehr …

Gesundheit in der Kita fördern: Umfrage in Niedersachsen und Bremen

4. Dezember 2018

Kompetenzz-Gesundsf-KitasIm Rahmen der Gesundheitsförderung in Kindertageseinrichtungen in Niedersachsen und Bremen führt das Kompetenzzentrum für Gesundheitsförderung in Kitas (KoGeKi) eine Blitzbefragung zum Thema: "Kinder mit Beeinträchtigungen oder chronischen Erkrankungen in der Kita" durch. Sie richtet sich an Kita-Mitarbeitende und Kita-Leitungen in Niedersachsen und Bremen. Die Bearbeitung des Fragebogens dauert ca. 3 Minuten. Die Ergebnisse fließen in die Konzeption einer geplanten Fachtagung im Herbst 2019 ein. Die Online-Umfrage läuft bis zum 20. Dezember 2018. Zur Befragung

Ikea Spendenaktion für Kinderhilfsprojekte in der Region Hannover: jetzt bewerben

3. Dezember 2018

Für jeden bei Ikea gekauften Weihnachtsbaum spendet das Unternehmen auch in diesem Jahr wieder 3 Euro an ein lokales Kinderhilfsprojekt. Vereine aus der Region Hannover und Hildesheim, die sich für das Wohl von Kindern einsetzen, können sich ab sofort für die Spendenzuwendung bewerben! Senden Sie die Projektbeschreibung und die benötigte Spendensumme bis zum 22. Dezember 2018 an marketing.hannover@IKEA.com.

Weihnachts-Spiele-Aktion der Stiftung Familie in Not

30. November 2018

Spiele-Weihnachtsaktion-2018Nicht für jedes Kind liegt am Heiligen Abend ein Geschenk unter dem Weihnachtsbaum. Um ihnen dennoch eine Freude zu bereiten, führt die Stiftung Familie in Not zusammen mit zahlreichen Spieleverlagen auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsaktion durch. Niedersachsens Sozialministerin und Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung Familie in Not, Dr. Carola Reimann, unterstützt die gemeinschaftliche Weihnachtsaktion. Die von den Verlagen gestifteten Spiele werden von der hannoverschen Jugendwerkstatt SINA verpackt und rechtzeitig vor den Feiertagen direkt an einkommensschwache Familien verschickt. Mehr ...

Niedersächsischer Gesundheitspreis 2018

29. November 2018

Sozial- und Gesundheitsministerin Dr. Carola Reimann hat den Niedersächsischen Gesundheitspreis 2018 für drei innovative Projekte aus dem Gesundheitswesen überreicht. Ausgezeichnet wurden die Projekte "Mädchen*KLUB - Bauchgefühle durch soziale Medien" des Mädchenhauses Osnabrück, ein Kooperationsprojekt der BBS, Hauptschule und Realschule Wildeshausen der Gesundheitsregion Landkreis Oldenburg zur Fachkräftegewinnung sowie das Projekt "HaT - Hausarzt mit Telemedizin" des Gesundheitsdienstes für Landkreis und Stadt Osnabrück. Mehr …

Werkstatt Vielfalt: Projektideen für eine lebendige Nachbarschaft

28. November 2018

Werkstatt-VielfaltDie Stiftung Mitarbeit sucht für das Programm "Werkstatt Vielfalt" Projektideen, die das Miteinander junger Menschen mit anderen Jugendlichen oder Erwachsenen fördern und Brücken zwischen unterschiedlichen Lebenswelten bauen. Die Projekte werden von der Robert Bosch Stiftung mit bis zu 7.000 Euro gefördert. Mehr …

Niedersachsenpreis für Bürgerengagement 2018 für wellcome-Ehrenamtliche

27. November 2018

wellcome_Niedersachsenpreis-für-Bürgerengagement-2018_150pAm 24. November wurde der diesjährige "Niedersachsenpreis für Bürgerengagement" vergeben, bereits zum 15. Mal. Der mit insgesamt 33.000 Euro dotierte Preis wird gemeinsam vom Land Niedersachsen, den VGH Versicherungen, den niedersächsischen Sparkassen sowie NDR1 für den Sonderpreis der Hörerinnen und Hörer ausgelobt. Eine der jährlich 11 vergebenen Auszeichnungen für Vereine, Gruppen und Einzelpersonen ging in diesem Jahr an die Ehrenamtlichen von wellcome Niedersachsen für ihr Engagement für Familien mit Neugeborenen. Mehr …

AUS DEM SOZIALMINISTERIUM

Gut-Ankommen-in-NDS-Bericht_330pxUm Ergebnisse aus dem Projekt und Impulse für die kommunale Integration von Menschen mit Fluchthintergrund ging es im diesjährigen Fachtag im Rahmen von "Gut ankommen in Niedersachsen!". Vorgestellt wurde auch die Handreichung zur Evaluation mit Empfehlungen. Rund 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Kommunen und von freien Trägern waren der Einladung des Sozialministeriums gefolgt. Mehr ...

FACHVERANSTALTUNGEN

Terminkalender_1a_330pxIn unserem Terminkalender können Sie gezielt suchen nach Veranstaltungen, Fortbildungen, Seminaren und mehr.

NEWSLETTER SERVICE

Newsletter_330px
Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über

  • Neues aus den Familienbüros
  • Aktuelles zur Kinder- und Familienpolitik
  • Veröffentlichungen, Termine und Veranstaltungen
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

AUF EINEN BLICK
Familienfreundliche Einrichtungen in Niedersachsen

AktionslandkarteDie Aktionslandkarte gibt Ihnen einen Überblick über mehr als 500 familienfreundliche Einrichtungen in Niedersachsen und deren Angebote - auch mobil nutzbar! Die Karte wird ständig erweitert, um Sie über Ihre Einrichtung vor Ort zu informieren.

AUF EINEN BLICK
Frühe Hilfen in Niedersachsen

www.gutaufwachsen.de
Die Niedersächsische Landesregierung bringt mit einer Internet-Datenbank interessierte Eltern und Anbieter früher Hilfen zusammen. Auf der Website können sich Eltern und Familien per Mausklick einen unkomplizierten, umfassenden Überblick über die vielfältigen Angebote früher Hilfen in ihrer Nähe verschaffen. Auch Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe profitieren davon: Sie können die Informationen über bestehende Angebote direkt in ihre alltägliche Arbeit einbringen.