STARTSEITE | IMPRESSUM | SITEMAP

Eltern für Studien gesucht: Wie leben Eltern? Wie gehen sie mit Belastungen um?

Psychologen der Universität Hildesheim möchten mehr über die Lebenslagen von Eltern und über ihre Erfahrungen als Elternteil herausfinden. Für das Forschungsprojekt "Leben" suchen sie bundesweit Eltern, die an einer Online-Befragung teilnehmen. Das Forschungsteam untersucht in einer weiteren Studie die Lebenslagen von Eltern, deren Kinder mit einer Behinderung aufwachsen. Auch dafür werden Eltern für eine Online-Befragung gesucht. (22.08.14) Mehr ...

10. Woche des bürgerschaftlichen Engagements: Eigene Veranstaltungen in den Engagementkalender

Woche-des-bürgerschaftlichen-Engagements_LogoDas Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) feiert Jubiläum: Zum 10. Mal heißt es während der Woche des bürgerschaftlichen Engagements vom 12. bis 21. September 2014 "Engagement macht stark!". Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Initiativen, Organisationen, staatliche Institutionen und Unternehmen machen gemeinsam auf ihre Initiativen, Projekte oder Einsätze aufmerksam. Eingetragen und gefunden werden können die Veranstaltungen im Engagementkalender der Kampagnenwebsite. (21.08.14) Mehr ...

Bundesregierung stockt Mittel für Kita-Ausbau auf 1 Milliarde Euro auf

Der Bund stellt den Ländern weitere Finanzhilfen für den Betreuungsplatzausbau für Kinder unter drei Jahren zur Verfügung. Dies hat das Bundeskabinett in seiner heutigen Sitzung beschlossen und das "Gesetz zur weiteren Entlastung von Ländern und Kommunen ab 2015 und zum quantitativen und qualitativen Ausbau der Kindertagesbetreuung" auf den Weg gebracht. (20.08.14) Mehr ...

Integration durch Musik: vorbildliche Projektideen gesucht

Liz-Mohn-Kultur-und-Musikstiftung_LogoDie Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung sucht vorbildliche Projekte für kulturelles Miteinander. Bereits zum siebten Mal fördert die bundesweite Initiative "Integration durch Musik" vorbildliche Projektideen, die über die Musik das Miteinander von Kindern und Jugendlichen verschiedener kultureller Herkunft stärken. Bewerbungen sind noch bis zum 15. September 2014 möglich. (19.08.14) Mehr ...

Personalschlüssel in Krippengruppen erhöht: Die "Dritte Kraft" in Krippen kommt

Das Land Niedersachsen verbessert ab dem 1. Januar 2015 den Personalschlüssel in Krippengruppen und finanziert die so genannte "Dritte Kraft". Im Rahmen eines Stufenplanes erhalten Träger künftig Finanzhilfe in Form einer Pauschale für eine entsprechende Fachkraft. (18.08.14) Mehr ...

Neu: Zentrale Beratungsstelle zum Thema Intersexualität in Emden

Seit Juli 2014 gibt es im Gesundheitsamt Emden für Niedersachsen eine zentrale Beratungsstelle, die ihr Angebot sowohl an Eltern intersexueller Kinder als auch an intersexuelle Erwachsene richtet. Ermöglicht wird dieses Angebot durch eine Förderung des Landes Niedersachsen, das damit einen Meilenstein in der Versorgung intersexueller Menschen und ihrer Angehörigen setzt. (14.08.14) Mehr ...

HSBN-Anlagenbericht zur Lebenslage Alleinerziehender

HSBN-2014_Anlagenbericht_mRDie Handlungsorientierte Sozialberichterstattung Niedersachsen (HSBN) stellt Akteurinnen und Akteuren der Armutsbekämpfung in Land, Kommunen und Verbänden empirisches Material für ihre Arbeit zur Verfügung. Der Schwerpunkt der jährlich aktualisierten Analyse liegt dabei auf der regionalen Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen. Erstmals zeigt ein ergänzender Anlagenbericht zur HSBN 2014, was Armut vor allem für Alleinerziehende in Niedersachsen jenseits der statistischen Erfassbarkeit bedeutet. (12.08.14) Mehr ...

IHK-Unternehmensbarometer Kinderbetreuung

Am-Ball-bleiben-Kinderbetreuung-flexibilisieren-und-ausbauen_mRAuch ein Jahr nach Inkrafttreten des Rechtsanspruchs auf einen Betreuungsplatz für Unter-Dreijährige in Deutschland besteht weiterhin Handlungsbedarf. Das geht aus einer aktuellen Untersuchung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) hervor. Die Erhebung zeige, dass die die Anstrengungen der Politik zu einer leichten Entspannung beigetragen hätten, stellt DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben fest. Bis zu einem bedarfsgerechten Betreuungsangebot sei es jedoch noch "ein gutes Stück Weg". (08.08.14) Mehr ...

KinderKulturSommer in der Metropolregion

Der KinderKulturSommer in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg ist durchgestartet und bietet jede Menge Aktionen für Ferienkinder: Eine Mitmachuni bietet ungewöhnliche Studiengänge für Kinder ab 6 Jahren an, in der Autostadt Wolfsburg stehen Technikworkshops auf dem Programm. Auch die Maschseepiraten laufen wieder aus und in Braunschweig wird eine Okerfahrt mit "Grusellesung" für Kinder mit ihren Eltern angeboten. Programm und alle Termine unter www.metropolregion.de (07.08.14)

Expertise zur Festanstellung von Kindertagespflegepersonen

Tagespflegepersonen-in-sozialversicherungspflichtigen-AngestelltenverhaeltnissenDie Kindertagespflege über eine Festanstellung im öffentlichen Dienst zu realisieren bringt in der Praxis Herausforderungen mit sich. Eine vom Deutschen Jugendinstitut (DJI) in Auftrag gegebene Rechtsexpertise bietet Trägern nun Hilfestellung in arbeitsrechtlichen Fragen rund um die Festanstellung von Tagespflegepersonen. Sie befasst sich mit der Frage der Eingruppierung und weiteren Themen wie Vertretungs-, Krankheits- oder Urlaubsregelungen. Download der Expertise "Tagespflegepersonen in sozialversicherungspflichtigen Angestelltenverhältnissen" unter www.dji.de/Services/Literaturrecherche (06.08.14)

Ein Jahr Rechtsanspruch auf frühkindliche Förderung

Seit dem 1. August 2013 hat jedes Kind ab seinem ersten Geburtstag einen Anspruch auf Förderung in einer Kita oder bei einer Tagesmutter. Rund 660.000 Kinder nehmen dieses Angebot wahr, wie die aktuelle bundesweite Statistik zeigt. Im Jahr 2007 lag die Betreuungsquote noch bei 15,5 Prozent. Sieben Jahre später, im März 2014, bei rund 32,5 Prozent. (05.08.14) Mehr ...

Online-Beratung für pflegende Angehörige

Die häusliche Fürsorge kann pflegende Angehörige auf Dauer an ihre Belastungsgrenzen führen. Daher bietet die gemeinnützige Gesellschaft Catania eine Online-Beratung für pflegende Angehörige an. Es richtet sich auch an Bekannte und Nachbarinnen bzw. Nachbarn, die pflegebedürftige Menschen im häuslichen Umfeld versorgen. Gesetzlich Krankenversicherte finden hier persönliche Unterstützung und psychologische Begleitung bei seelischer Belastung durch den Pflegealltag - anonym, kostenfrei und datensicher. www.pflegen-und-leben.de (04.08.14)

Wolfsburg | Alleinerziehend - na und?!

Alleinerziehend-na-und_WolfsburgFür Alleinerziehende stellen sich viele Fragen neu, von der Kinderbetreuung über finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten bis hin zu praktischen Hilfen und Anlaufstellen. Eine aktuelle Informationsbroschüre der Stadt Wolfsburg greift die Themenbereiche Kinderbetreuung, Gesundheit, Finanzen und Erziehungsunterstützung auf, gibt Tipps zu Antragstellungen und nennt Kontaktadressen. (31.07.14) Mehr ...

Ländermonitor zur Betreuungssituation in Kitas

Die Bertelsmann Stiftung hat im "Ländermonitor Frühkindliche Bildungssysteme" die Betreuungsverhältnisse in Kitas auf Ebene der Bundesländer verglichen. Dabei zeigt sich bundesweit ein deutliches Ost-West-Gefälle. In Niedersachsen wären, gemessen an den Empfehlungen der Stiftung, etwa 4.200 zusätzliche Vollzeitkräfte für eine kindgerechte und pädagogisch sinnvolle Betreuung erforderlich. (31.07.14) Mehr ...

Kritische Bilanz nach einem Jahr Betreuungsgeld

Auch ein Jahr nach seiner Einführung steht das Betreuungsgeld in der Kritik: Nach Ansicht des Deutschen Jugendinstituts (DJI) und des Deutschen Vereins setzt die Leistung falsche Anreize mit möglicherweise negativen gesellschaftlichen Auswirkungen. Zum 1. August 2014 wird das Betreuungsgeld von 100 Euro auf 150 Euro monatlich erhöht. Es wird an Eltern gezahlt, die für ihre Kinder im Alter zwischen einem und drei Jahren keinen öffentlich geförderten Platz in einer Kindertageseinrichtung in Anspruch nehmen. (31.07.14) Mehr ...

Mit dem JULIUS-CLUB in die Sommerferien

JULIUS-ClubDer JULIUS-CLUB ist wieder gestartet. Das Leseförderprojekt der VGH-Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen vermittelt Jugendlichen im Alter von 11 bis 14 Jahren während der Sommerferien Spaß am Lesen. Lesekompetenz, Textverständnis und Ausdrucksvermögen werden gefördert. Viele Bibliotheken nehmen teil und halten aktuelle Titel der Jugendliteratur für neugierige Leserinnen und Leser bereit. Die Bibliotheken begleiten die Leseabenteuer der Club-Mitglieder mit der Verleihung von Lesediplomen und vielen anderen Aktionen noch bis zum 18. September 2014. www.julius-club.de (25.07.14)