Bilderpaarsuche zum Thema Kinderrechte

21. August 2018

kimemo-Spiel_CoverDie Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) hat ein Gedächtnisspiel für Kinder zum Thema Kinderrechte herausgegeben. Das Spiel "kimemo" bildet in 48 bunten Bildkarten die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen ab - zum Spielen, Lernen, Entdecken, Geschichten erzählen... als spielerische Annäherung an das Thema für Kinder ab 4 Jahren. Zusammen mit einem kostenlosen Wimmelbildplakat in kindgerechter Sprache eignet es sich auch für den Unterricht in Gruppenarbeit. "kimemo" kann zum Preis von 1,50 Euro bestellt werden über www.bpb.de und steht dort auch als PDF-Datei zum Ausdrucken zur Verfügung. Mehr zum Thema im Themenschwerpunkt Kinderrechte sowie bei den Elterninformationen Kinderschutz und Kinderrechte.

Bundeskabinett beschließt Änderung des Personenstandsgesetzes

20. August 2018

Paragraphenzeichen_150pDas Bundeskabinett hat am 15. August 2018 den Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Personenstandsgesetzes beschlossen. Bei der Geburt eines Kindes ist auch dessen Geschlecht im Geburtenregister zu beurkunden. Bei Kindern, die weder dem weiblichen noch dem männlichen Geschlecht zugeordnet wurden, konnte die Geburt ohne eine Geschlechtsangabe eingetragen werden. Der Gesetzentwurf sieht nun vor, dass für intersexuelle Personen neben den bereits vorgesehenen Varianten die Angabe "divers" eingetragen werden kann. Mehr …

Von Gewalt betroffene Frauen und Kinder - Anhörung zur Situation der Frauenhäuser in Niedersachsen

17. August 2018

Im Niedersächsischen Landtag hat im Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung am 16. August 2018 eine Anhörung zur Situation der Frauenhäuser stattgefunden. Ausgangspunkt war ein Entschließungsantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen "Von Gewalt betroffene Frauen nicht vor verschlossener Tür stehen lassen - Frauenhäuser stärken, Rechtsanspruch schaffen" (Drucksache 18/829). Die Stellungnahme von Gleichberechtigung und Vernetzung e.V. steht hier zum Download bereit. Die Stellungnahmen des Landesfrauenrates sowie der Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros sind online verfügbar unter www.landesfrauenrat-nds.de/infos-und-downloads.html bzw. www.frauenbuerosinniedersachsen.de. Der Deutsche Verein hat seine Stellungnahme ebenfalls veröffentlicht unter www.deutscher-verein.de.

Hannover: Still-Oase lädt zur Auseinandersetzung mit der Situation stillender Mütter ein

17. August 2018

Mit dem soziokulturellen Musik-Theater-Kunstprojektes "Das Licht der Welt" rund um das Thema Geburt wird im September die ehemalige Landesfrauenklinik in der Nordstadt vor ihrer Umnutzung noch einmal belebt. Die Stadtteilkultur lädt als Kooperationspartnerin im Rahmen des Projektes zu einer inszenierten "Still-Oase" am 21. August 2018, von 13 bis 15 Uhr auf den Steintorplatz ein. Dabei soll dem Thema "Stillen in der Öffentlichkeit" Raum zur Präsentation und Diskussion gegeben werden. Mehr …

Gute Nachbarschaft: Tagung zur Landesförderung 'Gemeinwesenarbeit und Quartiersmanagement'

16. August 2018

Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz führt am 10. September 2018 eine Tagung zur Zwischenbilanz und Weiterentwicklung der Landesförderung "Gemeinwesenarbeit und Quartiersmanagement" durch. Bauminister Olaf Lies wird die Veranstaltung eröffnen, auf der Projektbeispiele aus der bisherigen Förderung vorgestellt werden. Mehr...

Kinder- und Familienfestival in der Wedemark

15. August 2018

Zum ersten Mal findet in diesem Jahr vom 7. bis 9. September 2018 das Kinder- und Familienfestival des Team Jugend- und Familienbildung im Jugend-, Gäste- und Seminarhaus Gailhof in der Wedemark statt. Ob bei gemeinsamen Aktionen für die ganze Familie, Workshops für Eltern oder Sport, Spiel und Spaß für die Kinder: Ein buntes Programm erwartet euch beim Festival. Das Team Jugendarbeit freut sich auf eure Anmeldung! Ihr habt Fragen? Dann wendet euch gerne an Anja Müller, Telefon: 0511 / 61 62 56 04, anja.mueller@region-hannover.de, Infos auch unter www.team-jugendarbeit.de

Fachtagung: Genderperspektiven minderjähriger Geflüchteter | 25.09.2018 Hannover

13. August 2018

Im Rahmen des Projektes "Zukunft in Niedersachsen – Fachstelle für minderjährige Geflüchtete (ZiN)" findet eine Fachtagung statt, die konkrete Erfahrungen aus der Praxis mit minderjährigen Geflüchteten vorstellt. Dabei werden unterschiedliche pädagogische Aspekte in 2 Vorträgen und 5 Praxisworkshops angeboten. Mehr ...

4. Familiendialog in Hannover: Großeltern und Enkel | 31.08.2018

13. August 2018

4ter-Familiendialog_LHHDie Landeshauptstadt Hannover lädt ein zum 4. Dialog mit Familien, dieses Mal steht das Thema "Großeltern, die beste Erfindung seit es Kinder gibt!", im Mittelpunkt. Großeltern, Eltern und Kinder sind dazu herzlich eingeladen. Für einen guten Einstieg in das Thema sorgt das Improtheater "Improkokken". Im Anschluss an einen Vortrag laden GeMide, der Seniorenbeirat, der Spielpark Tiefenriede, die Familien- und Erziehungsberatung der Landeshauptstadt Hannover zur Diskussion ein. Abgerundet wird das Thema mit einem Poetry von Rita Apel. Termin: 31.August 2018, 15.00 bis 17.45 Uhr, Künstlerhaus, Sophienstraße 2, 30159 Hannover. Infos unter www.hannover.de

Sozialministerin Carola Reimann besucht Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz

10. August 2018

Kinderhospiz-Loewenherz-Syke_Foto-Heiner-Brock_sNiedersachsens Sozialministerin Carola Reimann hat das Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz in Syke besucht und den anwesenden Fachkräften und ehrenamtlich Aktiven für ihren außergewöhnlichen Einsatz gedankt. Hier werde Pionierarbeit für die Kinder- und Jugendhospizarbeit in Niedersachsen geleistet, sagte die Ministerin. Mehr …

Deutscher Kita-Preis 2019

9. August 2018

Deutscher-Kita-PreisDer Deutsche Kita-Preis geht in die zweite Runde. Mit dem Preis würdigen das Bundesfamilienministerium und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung besondere Qualität in der frühen Bildung, Betreuung und Erziehung. Für jeweils die Gewinnerteams der beiden Kategorien "Kita des Jahres" und "Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres" stehen insgesamt 130.000 Euro als Preisgelder zur Verfügung. Noch bis zum 31. August können sich Kitas und Lokale Bündnisse auf deutscher-kita-preis.de bewerben.

Schatzsuche-Kita: Noch wenige Plätze für Weiterbildung frei

8. August 2018

Im Herbst 2018 startet in Meppen die nächste "Schatzsuche"-Weiterbildung. Das Eltern-Programm zur Förderung des seelischen Wohlbefindens von Kindern in der Kita wird seit Januar 2017 mit Förderung der Techniker Krankenkasse in Niedersachsen umgesetzt. Für den Weiterbildungsdurchgang im Herbst stehen noch wenige Plätze zur Verfügung. Mehr ...

Bio kann jeder: Workshops für Tagespflegepersonen und Kitas | ab 21.08.2018

7. August 2018

In vielen Einrichtungen für Kinder besteht der Wunsch, dass täglich ein frisches und gesundes Essen auf den Tisch kommt. Aber wie sieht eine gesunde und ausgewogene Ernährung von Kindern aus? Und wie lässt sich dies mit saisonalen, regionalen und biologischen Produkten erreichen? Im Rahmen der bundesweiten Info-Kampagne "Bio kann jeder – Nachhaltig essen in Kita und Schule" finden am 21. und 22. August kostenlose, praxisnahe Workshops für Tagespflegepersonen, Erzieherinnen und Erzieher, Kitaleitungen, Küchenkräfte und Küchenleitungen sowie Eltern und Elternvertreterinnen und -vertreter. Mehr …

Coaching für Mütter und Väter: Elterngarten – mit Kinderbetreuung

7. August 2018

Mütter und Väter, die während der Elternzeit neben Krabbelgruppe und Babyschwimmen auch ihre persönlichen und beruflichen Pläne weiterentwickeln möchten, sollten sich für einen Platz im Elterngarten anmelden. Das fünftägige Coachingangebot der Koordinierungsstelle Frau und Beruf der Region Hannover findet am 17., 24. und 31. August sowie am 7. und 14. September, in der Zeit von 10 bis 11.30 Uhr statt. Kinder sind willkommen und können auf dem Schoß ihrer Eltern teilnehmen oder im Spielkreis mitmischen. Mehr...

Mehr als die Hälfte der nicht-erwerbstätigen alleinerziehenden Mütter wünscht sich Arbeit

6. August 2018

Destatis-Statistisches-Bundesamt_LogoIm Jahr 2017 waren 27% der alleinerziehenden Mütter mit mindestens einem minderjährigen Kind ohne eine Beschäftigung. Mehr als die Hälfte (55%) dieser nicht-erwerbstätigen alleinerziehenden Mütter war allerdings an der Aufnahme einer Arbeit interessiert. Familiäre oder persönliche Gründe wurden von ihnen am häufigsten als Hinderungsgrund angegeben. Im Vergleich dazu hatten in einer Partnerschaft lebende nicht-erwerbstätige Mütter deutlich seltener den Wunsch, eine Arbeit aufzunehmen (29%). Das Statistische Bundesamt hat aktuelle Zahlen sowie eine Broschüre vorgestellt. Mehr …

AUS DEM SOZIALMINISTERIUM

Kinderschutz-Zentrum-NONds_Eroeffnung_Elsner-Ministerin-Kirn_thbnNiedersachsens Sozial- und Familienministerin Carola Reimann hat im Juni 2018 das Kinderschutz-Zentrum Nordostniedersachsen in Lüneburg feierlich eröffnet. Die Einrichtung hatte im April ihren Betrieb aufgenommen. Mit dem neuen Kinderschutz-Zentrum mit seinen Standorten in Lüneburg und Stade hat Niedersachsen nun vier Einrichtungen dieser Art. (Foto: Sozialministerium) Mehr...

FACHVERANSTALTUNGEN

Terminkalender_1a_330pxIn unserem Terminkalender können Sie gezielt suchen nach Veranstaltungen, Fortbildungen, Seminaren und mehr.

NEWSLETTER SERVICE

Newsletter_330px
Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über

  • Neues aus den Familienbüros
  • Aktuelles zur Kinder- und Familienpolitik
  • Veröffentlichungen, Termine und Veranstaltungen
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

AUF EINEN BLICK
Familienfreundliche Einrichtungen in Niedersachsen

AktionslandkarteDie Aktionslandkarte gibt Ihnen einen Überblick über mehr als 500 familienfreundliche Einrichtungen in Niedersachsen und deren Angebote - auch mobil nutzbar! Die Karte wird ständig erweitert, um Sie über Ihre Einrichtung vor Ort zu informieren.

AUF EINEN BLICK
Frühe Hilfen in Niedersachsen

www.gutaufwachsen.de
Die Niedersächsische Landesregierung bringt mit einer Internet-Datenbank interessierte Eltern und Anbieter früher Hilfen zusammen. Auf der Website können sich Eltern und Familien per Mausklick einen unkomplizierten, umfassenden Überblick über die vielfältigen Angebote früher Hilfen in ihrer Nähe verschaffen. Auch Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe profitieren davon: Sie können die Informationen über bestehende Angebote direkt in ihre alltägliche Arbeit einbringen.