Deutsches Kinderhilfswerk: Fördermittel für frühkindliche Demokratiebildung

25. März 2019

Deutsches-Kinderhilfswerk_LogoDas Deutsche Kinderhilfswerk ruft zu Bewerbungen um eine Förderung im Rahmen des Mikroförderfonds "Frühkindliche Demokratiebildung" auf. Mit diesem Sonderfonds unterstützt das Deutsche Kinderhilfswerk die Beschaffung von Praxismaterialien sowie die Inanspruchnahme von Teamfortbildungen. Ziel ist es dabei, frühkindliche Beteiligung, vielfaltsbewusste Arbeit, Demokratie- und Kinderrechtebildung in Kindertageseinrichtungen zu fördern. Anträge können Kindertagesstätten, frühkindliche Kindertagespflegeeinrichtungen und sonstige Einrichtungen des frühkindlichen Bildungsbereichs stellen. Die Mikroförderung beträgt bis zu 1.500 Euro. Bewerbungen sind bis zum 30.04.2019 möglich. Mehr …

Sozialministerium stellt Maßnahmenkatalog für konsequenten Kinderschutz in Niedersachsen vor

22. März 2019

Niedersachsens Sozialministerin Dr. Carola Reimann leitet konkrete Schritte ein, mit denen der Schutz von Pflegekindern vor sexuellem Missbrauch erhöht wird. Es sei bestürzend, was Kindern in Lügde widerfahren sei. Daraus müssten nun konkrete Maßnahmen zur Optimierung der Arbeit der Jugendämter und für eine Weiterentwicklung des Kinderschutzes in Niedersachsen resultieren, so Reimann. Über die Konsequenzen, die im Landkreis Hameln-Prymont aus diesem Behördenversagen gezogen werden, informierte Landrat Tjark Bartels am 21. März 2019 den Sozialausschuss des Niedersächsischen Landtags. Sozial-Staatssekretär Heiger Scholz stellte im Sozialausschuss den Maßnahmenkatalog des Niedersächsischen Sozialministeriums für stärkeren Kinderschutz in Niedersachsen vor. Mehr …

Stiftungen helfen: Förderfonds für ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit in Niedersachsen

22. März 2019

Stiftungen-helfenOb Material für Sprachkurse, Tickets für einen gemeinsamen Ausflug oder Qualifizierungsmaßnahmen - der Fonds "Stiftungen helfen!" unterstützt ehrenamtlich geleitete Projekte in der Geflüchtetenhilfe in Niedersachsen, unbürokratisch und schnell. Anträge können jederzeit vor Beginn des Projektes gestellt werden. Die landesweite Initiative wurde 2016 von rund 30 Stiftungen unter der Federführung der Klosterkammer Hannover und der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung ins Leben gerufen. In diesem Jahr wurden bei 25 Projekten bereits rund 16.000 Euro ausgeschüttet. Mehr...

Bundestag beschließt Starke-Familien-Gesetz

21. März 2019

Der Bundestag hat am 21. März 2019 das "Gesetz zur zielgenauen Stärkung von Familien und ihren Kindern" (Starke-Familien-Gesetz) beschlossen. Mit dem Gesetz wird der Kinderzuschlag neu gestaltet, zugleich werden die Leistungen für Bildung und Teilhabe für Kinder und Jugendliche verbessert. Mehr …

Beteiligungsrechte von Kindern und Jugendlichen in Deutschland

21. März 2019

Beteiligungsrechte-von-Kindern-in-Dtl_CoverEine vom Deutschen Kinderhilfswerk in Berlin vorgestellte Studie kommt zu dem Ergebnis, dass die Beteiligungsrechte für Kinder und Jugendliche in Deutschland dringend weiter ausgebaut werden müssen. Auch wenn sich in vielen Bundesländern in den letzten Jahren einiges zum Positiven verändert hat, zeigt der Vergleich der gesetzlichen Bestimmungen in den Bundesländern deutlich, dass der Partizipation von Kindern und Jugendlichen oftmals nicht die nötige Aufmerksamkeit geschenkt wird. Mehr …

Erlebter Frühling: Wettbewerb für kleine Naturforscherinnen und Naturforscher

21. März 2019

Erlebter-Fruehling-NABUDie Naturschutzjugend (NAJU) im NABU ruft Kinder im Alter bis 13 Jahre zum Kinderwettbewerb "Erlebter Frühling" auf. Dabei dreht sich in diesem Jahr alles um die Feldlerche und all diejenigen Tiere und Pflanzen, die ebenso wie sie in baumfreien Landschaften leben. Gesucht werden die besten Ergebnisse, Beobachtungen und Erlebnisse in Form von Geschichten, Forschertagebüchern, als gebastelte oder multimediale Beiträge. Zu gewinnen gibt es tolle Buchpakete und viele andere tolle Preise. Einsendeschluss: 24. Mai 2019. Mehr Informationen auf der Naju-Website und unter www.erlebter-fruehling.de.

Entdecken, basteln, bauen, spielen, programmieren

20. März 2019

Vom 26. März bis 11. Juni 2019 werden beim "Maker Space kreatives Programmieren" in der Lernoase des Freizeitheims Vahrenwald, Hannover, spielerisch die Grundlagen der Programmierung und der Robotik entdeckt. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren, Eltern-Kind Teams, Medien- und Kulturarbeitende, Mitarbeitende der offenen Jugendarbeit, Fachkräfte aus Bibliotheken, Schulsozialarbeit und Kultur sowie andere Interessierte. Eine Teilnahme ist auch im 2-wöchigen Rhythmus möglich, alle 2 Wochen fängt eine neue Lektion an. www.kinderkultur-stadt-hannover.de

Opstapje: Fördermittel für Träger zum lokalen Aufbau des Familienbildungsprogramms in Niedersachsen

20. März 2019

Opstapje_LogoSeit August 2018 fördert die Deutsche Postcode Lotterie bundesweit zwei Eltern-Kind-Programme des in Bremen ansässigen Vereins IMPULS Deutschland mit insgesamt 242.649 Euro. Mit dem Geld wird der Auf- und Ausbau von 30 weiteren Programmstandorten ermöglicht - in Niedersachsen werden damit neue Kooperationen zu Opstapje gefördert. Interessierte Kommunen, Jugendämtern, freie / kirchliche / private Träger und gemeinnützige Organisationen können sich noch bewerben. Mehr …

Dialogforum: Inklusive Kinder- und Jugendhilfe gestalten

19. März 2019

Das Bundesfamilienministerium fördert mit dem Dialogforum "Bund trifft kommunale Praxis - Inklusive Kinder- und Jugendhilfe aktiv miteinander gestalten" den kontinuierlichen Austausch zwischen Bund und Kommunen über die Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe mit Blick auf die Reform des SGB VIII und die Etablierung einer inklusiven Kinder- und Jugendhilfe. Mehr …

Feriencamp für Geschwister schwerkranker Kinder

18. März 2019

Geschwisterkinder-Netzwerk_LogoAufgrund des großen Erfolges im Vergangenen Jahr gibt es in 2019 ein weiteres Feriencamp für Geschwister schwerkranker Kinder. Die Freizeit findet im Zeltlager Otterndorf bei Cuxhaven vom 7. bis 14. Juli 2019 statt und steht entsprechenden Kindern aus ganz Niedersachsen offen. Veranstalter ist das Netzwerk für die Versorgung schwerkranker Kinder und Jugendlicher e.V. in Kooperation mit der Hochschule Hannover. Es gibt noch freie Plätze! Die Anmeldefrist wurde verlängert bis zum 30. April 2019  Mehr …

AUS DEM SOZIALMINISTERIUM

25-Jahre-Koordinierungsstellen-Frauen-und-Wirtschaft_MS-2019_330pxIn Niedersachsen setzen sich 25 Koordinierungsstellen Frauen und Wirtschaft für die Erwerbsbeteiligung von Frauen und eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein. Gemeinsam mit rund 1.500 regionalen Unternehmen als Partner arbeiten sie für mehr Familienfreundlichkeit und Gleichstellung. Aus Anlass des 25-jährigen Bestehens empfing Sozialministerin Carola Reimann Vorsitzende der regionalen Unternehmensverbünde und Leiterinnen der Koordinierungsstellen Frauen und Wirtschaft im Gästehaus der Landesregierung. Mehr ...
Foto: Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

FACHVERANSTALTUNGEN

Terminkalender_1a_330pxIn unserem Terminkalender können Sie gezielt suchen nach Veranstaltungen, Fortbildungen, Seminaren und mehr.

NEWSLETTER SERVICE

Newsletter_330px
Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über

  • Neues aus den Familienbüros
  • Aktuelles zur Kinder- und Familienpolitik
  • Veröffentlichungen, Termine und Veranstaltungen
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

AUF EINEN BLICK
Familienfreundliche Einrichtungen in Niedersachsen

AktionslandkarteDie Aktionslandkarte gibt Ihnen einen Überblick über mehr als 500 familienfreundliche Einrichtungen in Niedersachsen und deren Angebote - auch mobil nutzbar! Die Karte wird ständig erweitert, um Sie über Ihre Einrichtung vor Ort zu informieren.

AUF EINEN BLICK
Frühe Hilfen in Niedersachsen

www.gutaufwachsen.de
Die Niedersächsische Landesregierung bringt mit einer Internet-Datenbank interessierte Eltern und Anbieter früher Hilfen zusammen. Auf der Website können sich Eltern und Familien per Mausklick einen unkomplizierten, umfassenden Überblick über die vielfältigen Angebote früher Hilfen in ihrer Nähe verschaffen. Auch Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe profitieren davon: Sie können die Informationen über bestehende Angebote direkt in ihre alltägliche Arbeit einbringen.