STARTSEITE | IMPRESSUM | SITEMAP

Programm des VAMV Hannover

Der Verband Alleinerziehender Mütter und Väter e.V. Hannover bietet interessierten Eltern mit Seminar- und Gesprächsangeboten Einblicke in das Modell der Gewaltfreien Kommunikation. Mit zahlreichen Broschüren, Ratgebern und Kontaktadressen können Alleinerziehende dort außerdem Hilfe zur Selbsthilfe finden. Der VAMV bietet offene Gruppen und Eltern-Kind-Gruppen an. Mehr zum aktuellen Programm unter www.vamv-hannover.de/aktuelle-veranstaltungen. Infos für Alleinerziehende finden Sie auch in den Elterninformationen. (18.04.14)

UN-Beschwerderecht für Kinder in Kraft getreten

ParagraphenzeichenMit einem Beschwerdeverfahren für Kinder wollen die Vereinten Nationen die Kinderrechte international weiter stärken. Die Möglichkeit eines solchen Verfahrens wurde im dritten Zusatzprotokoll zur UN-Kinderrechtskonvention vereinbart, das am 14. April 2014 in Kraft getreten ist. Durch dieses Rechtsinstrument können Kinder und Jugendliche die Verletzung ihrer Rechte aus der UN-Kinderrechtskonvention nun vor dem Ausschuss der Vereinten Nationen für die Rechte des Kindes in Genf rügen. (17.04.14) Mehr ...

Neues Angebot der BZgA für Frühe Hilfen: Freie Inhalte für die Arbeit mit Familien

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) stellt ab sofort ausgesuchte Inhalte von www.kindergesundheit-info.de frei zur nichtkommerziellen Weiternutzung in der Arbeit mit Familien. Die Texte, Schaubilder, Grafiken und PDFs rund um das erste Lebensjahr stehen unter einer Creative-Commons-Lizenz (CC) und können kostenlos genutzt werden - für die eigene Website, Faltblätter oder Willkommenspakete. (16.04.14) Mehr ...

nifbe-Studie: Kindertagespflege zwischen hoher Identifikation und Belastung

nifbe-Niedersächsisches-Institut-für-Frühkindliche-Bildung-und-Entwicklung_LogoDas Niedersächsische Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) hat erste Teilergebnisse einer Studie zur Selbsteinschätzung pädagogischer Fachkräfte zur eigenen Selbstkompetenz vorgelegt. Ein Fazit: Kindertagespflegepersonen haben eine hohe Berufszufriedenheit und Identifikation mit ihrer Tätigkeit bei einer gleichzeitig als hoch empfundenen Belastung. (15.04.14) Mehr ...

Alleinerziehende stehen unter finanziellem Druck

Sowohl im Unterhaltsrecht als auch im Steuer- und Sozialrecht haben Reformen der vergangenen zehn Jahre den finanziellen Druck auf Alleinerziehende verschärft. Das belegt eine Studie der Juraprofessorin Anne Lenze von der Hochschule Darmstadt im Auftrag der Bertelsmann Stiftung. (14.04.14) Mehr ...

Niedersächsischer KinderHabenRechtePreis 2014: Zusammen. Überall.

Niedersaechsischer-Kinderrechtepreis-2014_Logo-2"Zusammen. Überall." - so lautet das Motto des diesjährigen Niedersächsischen KinderHabenRechtePreis. Bereits zum siebten Mal wird der mit insgesamt 9.000 Euro dotierte Preis gemeinsam vom Land Niedersachsen und dem Deutschen Kinderschutzbund Niedersachsen ausgelobt. Ab sofort können sich Initiativen bewerben, die die Selbstständigkeit von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen fördern und sich dafür engagieren, dass diese aktiv am Leben der Gemeinschaft teilnehmen. (14.04.14) Mehr ...

Neuer wellcome-Standort in Nienburg/Weser eröffnet

wellcome_LogoDie Arbeiterwohlfahrt KV Nienburg/Weser e.V hat Anfang April einen wellcome-Standort in Nienburg eröffnet. Damit unterstützen in Niedersachsen mittlerweile 33 wellcome-Teams junge Familien mit praktischen Hilfen nach der Geburt. Gefördert wird der neue Standort von der gemeinnützigen Organisation "Deutschland rundet auf". (11.04.14) Mehr ...

Integrationsfonds der Region Hannover: Gute Ideen gesucht!

Mit ihrem Integrationsfonds fördert die Region Hannover auch in diesem Jahr wieder gute Ideen und Projekte, die das Verständnis und die Anerkennung füreinander wecken. Jeweils bis zu 30.000 Euro stehen zur Verfügung. Seit 2009 stellt die Region Hannover dafür jährlich 150.000 Euro bereit. Bewerben können sich alle, die eine gute Idee umsetzen wollen. Es werden vor allem Projekte gefördert, bei denen sich Menschen mit und ohne Migrationshintergrund begegnen und die Projekte gemeinsam gestalten. Das Miteinander und die gegenseitige Anerkennung stehen im Vordergrund. Bewerbungsschluss ist am 14. Mai 2014. Informationen und Bewerbungsunterlagen unter www.hannover.de/Integrationsfonds. (10.04.14)

Konsultationskitas mit dem Schwerpunkt Sprache und Integration zertifiziert

Fruehe-Chancen_LogoAuf einer Fachveranstaltung der Qualifizierungsoffensive "Sprachliche Bildung und Förderung für Kinder unter Drei" des Deutschen Jugendinstituts (DJI) in Hannover haben 127 Schwerpunkt-Kitas aus dem gesamten Bundesgebiet ihre Anerkennung als Konsultationskitas erhalten. Damit ist ein wichtiges Ziel der DJI-Qualifizierungsoffensive erreicht, die unter dem Dach des Bundesprogramms "Offensive Frühe Chancen: Schwerpunkt-Kitas Sprache & Integration" durchgeführt wird. (10.04.14) Mehr ...

Apps für Kinder: DJI stellt Datenbank mit Empfehlungen bereit

Deutsches-Jugendinstitut_LogoDas Deutsche Jugendinstitut hat eine Datenbank eingerichtet, die Eltern und pädagogischem Fachpersonal die Suche nach Kinder-Apps mit alters- und kinderschutzgerechten Inhalten erleichtern soll. "Apps für Kinder" enthält kompakte und übersichtliche Rezensionen und Qualitätsbeurteilungen von Applikationen für Tablets und Smartphones. (09.04.14) Mehr ...

Unternehmenstag 'Erfolgsfaktor Familie 2014'

Erfolgsfaktor-Familie-o_LogoBundesfamilienministerin Manuela Schwesig empfing zum 7. Unternehmenstag "Erfolgsfaktor Familie" rund 400 Vertreterinnen und Vertreter aus Unternehmen, Organisationen, Verwaltung und Politik in Berlin. Unter dem Motto "Partnerschaft bei der Vereinbarkeit - Neue Potenziale für die Wirtschaft" diskutierten die Mitglieder des Unternehmensnetzwerkes am 7. April 2014 über Konzepte, die Familien eine partnerschaftliche Aufteilung zwischen Erwerbs- und Familienverantwortung ermöglichen können. Im Mittelpunkt standen Karrieremodelle für Eltern, betriebliche Maßnahmen für Väter und Arbeitszeitmodelle für Mütter, die gerne mehr arbeiten wollen. www.erfolgsfaktor-familie.de (08.04.14)

Sozialministerin Rundt ruft zu gemeinschaftlichen Aktionen gegen Kinderarmut und soziale Ausgrenzung auf

Regionale-Mitmachtage"Vernetzung und Nachhaltigkeit" - unter diesem Motto stehen auch im Jahr 2014 die Regionalen Mitmachtage gegen Armut und soziale Ausgrenzung von Kindern. Ab sofort können sich niedersachsenweit aus allen Kreisen soziale Akteure an der Initiative beteiligen, 150.000 Euro stehen insgesamt bereit. Start der Aktion ist dieses Jahr bereits im April, damit Vereine, Verbände und Einrichtungen bereits in den Osterferien die Förderung zum Wohl benachteiligter Kindern einsetzen können. Der Aktionszeitraum endet am 5. Oktober 2014. (05.04.14) Mehr ...

Studie zur Medienkompetenz: Jugendliche mögen keine Rollenklischees in Kinofilmen

Medienkompetenz-und-Jugendschutz-IV_sKlassische Rollenstereotypen in Kinofilmen werden von Jugendlichen schnell erkannt und wenig beachtet. Geschlechterrollen, die jenseits der gängigen Inszenierungen neue Profile entwerfen, stoßen auf wesentlich größeres Interesse. Dies ist ein Ergebnis der umfangreichen Studie "Medienkompetenz und Jugendschutz IV". Sie wurde von der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) in Kooperation mit dem Jugendministerium Rheinland-Pfalz durchgeführt. (04.04.14) Mehr ...

Niedersächsische Kinderschutzkonferenz 2014: Modellprojekte zum Schutz von Kindern in gewalttätigen Elternpaarbeziehungen

Die Niedersächsische Landesregierung wird noch in dieser Jahreshälfte fünf Modellprojekte zur Unterstützung von Kindern ausschreiben, die Gewalt in Paarbeziehungen miterlebt haben. Das hat Niedersachsens Sozialministerin Cornelia Rundt gestern auf der Kinderschutzkonferenz in Hannover verkündet. (03.04.14) Mehr ...